Höhe des Krankengeldes nach ALG I

von
christiane

Ich bezog bis 14.03.2018 Krankengeld in Höhe von 70 % des letzten Arbeitslohnes. Anschließend erhielt ich ALG I v.15.03.18-08.05.18
Danach wieder Krankengeld in Höhe von 70 % des letzen Arbeitslosengeldes !
Ist das in Ordnung? Im Gesetz steht doch "Berechnung nach dem letzten Arbeitslohn" und nicht nach dem ALG !

MfG

von
KK

Dies ist ein Rentenforum! Fragen zur Höhe des Krankengeldes werden von der Krankenkasse oder einem Krankenkassenforum beantwortet.

von
W*lfgang

Zitiert von: christiane
Im Gesetz steht doch "Berechnung nach dem letzten Arbeitslohn" und nicht nach dem ALG !

Wo im Gesetz steht das denn? Einfach mal ab §149 SGB III (und folgende) lesen und und vor allem verstehen. Da haben Sie wohl zwischendrin mal einen Fehler gemacht.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo, Christiane,

wenden Sie sich bitte zur Klärung Ihrer Frage (Berechnung des Krankengeldes)an die für Sie zuständige Krankenkasse.

von
PeterT

Wird man während des ALG1 Bezuges krank, bekommt man, wie im Arbeitsleben auch, eine " Lohnfortzahlung" von 6 Wochen.
Danach gibt es KG in Höhe des ALG1 Bezuges.

§ 47b SGB 5

Es wäre ja schlimm, wenn ein "kranker" der sich in ALG1 befindet mehr Geld bekommen würde als ein "nicht kranker ".

Das wäre echt .....krank

Ach ja....... sollte die Krankheit beendet sein, muss man wieder mit allem drum und dran einen neuen ALG1 Antrag stellen.

von
Krankengeld

Was wäre daran schlimm?
Je nachdem, was man verdient hat, kann es durchaus sein, dass ein Kranker mit Krankengeld oder in der Nahtlosigkeitsregelung mit ALG 1 einen Tacken oder Batzen mehr haben kann als jemand in Beschäftigung.