Informationsumfang Arbeitgeber nach Verrentung

von
Joachim Mehrens Barks

Hallo,
ich wurde dauerhaft (unbefristet) verrentet wg. voller Erwerbsminderung. Mein Arbeitgeber (eine Stadt) wurde von mir mit Kopie des Schreibens der Rentenversicherung BUND (Bescheid über dauerhafte Verrentung) und Kopie des Ausweises für Rentner benachrichtigt. Mein Arbeitgeber fragte daraufhin bei dem Rentenversicherer an und hat auch entsprechend Antwort erhalten.

Meiner Information nach, steht jetzt die Kündigung seitens meines Arbeitsgebers aus.

Jetzt verlangt mein Arbeitgeber jedoch, den vollen Rentenbescheid den ich vom Versicherer zugesendet bekommen habe. Also, die ganzen (100?) Seiten mit allen persönlichen Informationen. Versicherungsverlauf, allen persönloichen Daten usw usw.

Frage: Tut das Not? ..braucht er das? bzw. ist das überhaupt zulässig?

..müsste er mich nicht einfach kündigen und gut ist?

..kann ich dem (mein Arbeitgeber verlangte immer schon die ungesetzlichsten Sachen) endlich ein Ende bereiten indem ICH ihm einfach aufgrund der Verrentung den Arbeitsvertrag kündige und dann ist endlich Ruhe?

..es kostet mich wirklich die letzte Kraft. ...vielen vielen Dank für eine Antwort.

von Experte/in Experten-Antwort

Fragen zum Arbeitsrecht können wir im Rahmen dieses Forums leider nicht beantworten.
Vielleicht kann Ihnen Ihr Personalrat behilflich sein. Evtl. könnten Sie auch noch bei der Gewerkschaft nachfragen.

von
KSC

Vielleicht hilft ja ein ganz normales Gespräch von "Mann zu Mann/Frau" mit der Personalabteilung.

Vielleicht wollen die ja nur den Bescheid um Ihnen beim Antrag für die Zusatzversorgung zu helfen?

Warum denn gleich hinter allem nur Böses vermuten?

Warum gleich "Maßlos übertreiben"? Das einem die Vorlage eines Bescheides im Personalbüro die ganze Kraft raubt, ist vielleicht etwas überzogen dargestellt?

Vielleicht endet das Arbeitsverhältnis auch automatisch ohne Kündigung?

von
Joachim Mehrens Barks

Zitiert von: KSC

Vielleicht hilft ja ein ganz normales Gespräch von "Mann zu Mann/Frau" mit der Personalabteilung.

Vielleicht wollen die ja nur den Bescheid um Ihnen beim Antrag für die Zusatzversorgung zu helfen?

Warum denn gleich hinter allem nur Böses vermuten?

Warum gleich "Maßlos übertreiben"? Das einem die Vorlage eines Bescheides im Personalbüro die ganze Kraft raubt, ist vielleicht etwas überzogen dargestellt?

Vielleicht endet das Arbeitsverhältnis auch automatisch ohne Kündigung?

warum "gleich" böses vermuten? Warum ich "Maßlos" überteibeß Evtl. wollen die mir nur helfen und ich sollte mal ein GEspräch suchen. Und evtl. endet mein Arbeitsverhältnis automatisch.

Weil ich wie ich schrieb immer schon illegal drangsaliert wurde..seit 7 JAhren in denen ich schwerst erkrankt bin.

Warum sollte mein Arbeitsvertrag autmatisch enden? Das höre in der Tat zu ersten mal.

Die simple Frage war ob mein Arbeitgeber einfach alle privaten Unterlagen verlangen darf. Stattdessen wird mein leben "mal eben" aus der ferne in frage gestellt?

sehr hilfreich. viel Spass beim "wichtig fühlen". ungelaublich.

von
Jupp

Zitiert von: Joachim Mehrens Barks

Zitiert von: KSC

Vielleicht hilft ja ein ganz normales Gespräch von "Mann zu Mann/Frau" mit der Personalabteilung.

Vielleicht wollen die ja nur den Bescheid um Ihnen beim Antrag für die Zusatzversorgung zu helfen?

Warum denn gleich hinter allem nur Böses vermuten?

Warum gleich "Maßlos übertreiben"? Das einem die Vorlage eines Bescheides im Personalbüro die ganze Kraft raubt, ist vielleicht etwas überzogen dargestellt?

Vielleicht endet das Arbeitsverhältnis auch automatisch ohne Kündigung?

warum "gleich" böses vermuten? Warum ich "Maßlos" überteibeß Evtl. wollen die mir nur helfen und ich sollte mal ein GEspräch suchen. Und evtl. endet mein Arbeitsverhältnis automatisch.

Weil ich wie ich schrieb immer schon illegal drangsaliert wurde..seit 7 JAhren in denen ich schwerst erkrankt bin.

Warum sollte mein Arbeitsvertrag autmatisch enden? Das höre in der Tat zu ersten mal.

Die simple Frage war ob mein Arbeitgeber einfach alle privaten Unterlagen verlangen darf. Stattdessen wird mein leben "mal eben" aus der ferne in frage gestellt?

sehr hilfreich. viel Spass beim "wichtig fühlen". ungelaublich.

Hallo, ich erhalte auch die volle und unbefristete EWR Rente. Ich war im öffentlichen Dienst beschäftigt. Natürlich habe ich den kompletten Rentenbescheid in Kopie abgegeben und mein Arbeitsverhältnis endete ohne Kündigung automatisch.

LG

von
Steinlaus

Guten Tag,

mein Arbeitgeber, ein kommunaler Dienstleister, hat von mir ebenfalls den vollständigen Rentenbescheid mit allen Anlagen gefordert und ich hatte dabei, so wie Sie, ein ungutes Gefühl und keinerlei Verständnis.

Eine wirkliche Begründung wurde mir nicht genannt, aber es ist wohl so, dass der kommunale Arbeitgeber für die Bediensteten den Rentenantrag bei der Zusatzversorgungskasse stellt und dafür Informationen bzw. eine Kopie des Bescheides braucht.

Meine Nachfrage bei einem Justiziar der Arbeitskammer ergab, dass man dieser Datensammelwut nicht Vorschub leisten muss/sollte. Den Antrag bei der Zusatzversorgungskasse kann man selber stellen. Meinen Bescheid hat das Personalbüro nicht erhalten, nur eine Kopie der 1. Seite ohne Zahlen.

Was die Beendigung des Arbeitsvertrages angeht, schauen Sie doch einfach mal im Arbeitsvertrag nach oder im Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst z.B. hier: http://www.der-oeffentliche-sektor.de/infoundrat/infothek/1486

Gruß
Steinlaus

von
KSC

Ihr Arbeitsvertrag endet möglicherweise deshalb automatisch weil das so im Tarifvertrag stehen dürfte, dass das Arbeitsverhältnis mit Eintritt der vollen EM endet - ist aber eh keine rentenrechtliche Frage und deshalb sind Sie eigentlich im falschen Forum, leider.

Und wenn Sie das mit der ZVK selbst regel, sagen Sie das Ihrer Personalstelle und gut ist.

Und dann geben Sie dem Personalamt halt nicht die gefühlten 100 Seiten.

Ob das dann gut ist oder irgendwelche Konsequenzen hat, ist ebenfalls keine Rentenfrage sondern richtet sich nach Arbeitsrecht.

Alles Gute

von
Genervter

Zitiert von: Joachim Mehrens Barks

Zitiert von: KSC

Vielleicht hilft ja ein ganz normales Gespräch von "Mann zu Mann/Frau" mit der Personalabteilung.

Vielleicht wollen die ja nur den Bescheid um Ihnen beim Antrag für die Zusatzversorgung zu helfen?

Warum denn gleich hinter allem nur Böses vermuten?

Warum gleich "Maßlos übertreiben"? Das einem die Vorlage eines Bescheides im Personalbüro die ganze Kraft raubt, ist vielleicht etwas überzogen dargestellt?

Vielleicht endet das Arbeitsverhältnis auch automatisch ohne Kündigung?

warum "gleich" böses vermuten? Warum ich "Maßlos" überteibeß Evtl. wollen die mir nur helfen und ich sollte mal ein GEspräch suchen. Und evtl. endet mein Arbeitsverhältnis automatisch.

Weil ich wie ich schrieb immer schon illegal drangsaliert wurde..seit 7 JAhren in denen ich schwerst erkrankt bin.

Warum sollte mein Arbeitsvertrag autmatisch enden? Das höre in der Tat zu ersten mal.

Die simple Frage war ob mein Arbeitgeber einfach alle privaten Unterlagen verlangen darf. Stattdessen wird mein leben "mal eben" aus der ferne in frage gestellt?

sehr hilfreich. viel Spass beim "wichtig fühlen". ungelaublich.

Nehmen Sie die Antworten hin oder lassen Sie es sein.
Anscheinend nehmen Sie sich wichtiger als Sie tatsächlich sind.
Unglaublich!

von
GroKo

Zitiert von: Joachim Mehrens Barks

Hallo,
ich wurde dauerhaft (unbefristet) verrentet wg. voller Erwerbsminderung. Mein Arbeitgeber (eine Stadt) wurde von mir mit Kopie des Schreibens der Rentenversicherung BUND (Bescheid über dauerhafte Verrentung) und Kopie des Ausweises für Rentner benachrichtigt. Mein Arbeitgeber fragte daraufhin bei dem Rentenversicherer an und hat auch entsprechend Antwort erhalten.

Meiner Information nach, steht jetzt die Kündigung seitens meines Arbeitsgebers aus.

Jetzt verlangt mein Arbeitgeber jedoch, den vollen Rentenbescheid den ich vom Versicherer zugesendet bekommen habe. Also, die ganzen (100?) Seiten mit allen persönlichen Informationen. Versicherungsverlauf, allen persönloichen Daten usw usw.

Frage: Tut das Not? ..braucht er das? bzw. ist das überhaupt zulässig?

..müsste er mich nicht einfach kündigen und gut ist?

..kann ich dem (mein Arbeitgeber verlangte immer schon die ungesetzlichsten Sachen) endlich ein Ende bereiten indem ICH ihm einfach aufgrund der Verrentung den Arbeitsvertrag kündige und dann ist endlich Ruhe?

..es kostet mich wirklich die letzte Kraft. ...vielen vielen Dank für eine Antwort.

Du solltest etwas weinen das wird Dir gut tun.

von
=//=

Vermutlich braucht Ihr Arbeitgeber tatsächlich nur den Rentenbescheid mit allen Anlagen für die Zusatzrente (ZVK, VBL). Da diese den gesamten Rentenbescheid benötigen, können Sie den Antrag dort auch selbst stellen (der Arbeitgeber hat wahrscheinlich auch die erforderlichen Antragsvordrucke).

Andererseits - was steht denn so Geheimnisvolles im Rentenbescheid, das datenschutzrechlich unbedingt geschützt werden muss? Die Beträge können Sie schwärzen, die Berechnungsanlage (mtl. Rentenbetrag) auch, sonst steht doch nur Allgemeines im Bescheid. Wichtig für die Zusatzrente ist der Versicherungsverlauf! Glauben Sie wirklich, dass Ihren Arbeitgeber diesen so spannend findet, dass er ihn von vorne bis hinten liest?

von
SuchenUndFragen

Zitiert von: =//=

Vermutlich braucht Ihr Arbeitgeber tatsächlich nur den Rentenbescheid mit allen Anlagen für die Zusatzrente (ZVK, VBL). Da diese den gesamten Rentenbescheid benötigen, können Sie den Antrag dort auch selbst stellen (der Arbeitgeber hat wahrscheinlich auch die erforderlichen Antragsvordrucke).

Andererseits - was steht denn so Geheimnisvolles im Rentenbescheid, das datenschutzrechlich unbedingt geschützt werden muss? Die Beträge können Sie schwärzen, die Berechnungsanlage (mtl. Rentenbetrag) auch, sonst steht doch nur Allgemeines im Bescheid. Wichtig für die Zusatzrente ist der Versicherungsverlauf! Glauben Sie wirklich, dass Ihren Arbeitgeber diesen so spannend findet, dass er ihn von vorne bis hinten liest?


Wieso sollte der Versicherungsverlauf für die Zusatzrente (VBL) wichtig sein? Die haben doch ihren eigenen "Verlauf" (der mit dem bei der gesetzlichen Rentenversicherung nicht übereinstimmen muss). Das einzige, was für die VBL wichtig sein könnte, ist, dass es sich um eine (vorzeitige) Rente mit Abzügen handelt, weil die dieselben Abzüge nehmen.

von
W*lfgang

Zitiert von: SuchenUndFragen
Wieso sollte der Versicherungsverlauf für die Zusatzrente (VBL) wichtig sein?
SuchenUndFragen:

1. um bei weiblichen VBLerinnen die Schwangerschaftszeiten/Mutterschutzfristen im VBL-Verlauf während einer VBL-Beschäftigung einzubauen

2. um eine Startgutschrift - auch anhand der DRV-Zeiten außerhalb der VBL - erstellen zu können oder Altfälle nachzubessern.

> von Joachim Mehrens Barks:
..kann ich dem (mein Arbeitgeber verlangte immer schon die ungesetzlichsten Sachen) endlich ein Ende bereiten indem ICH ihm einfach aufgrund der Verrentung den Arbeitsvertrag kündige und dann ist endlich Ruhe?

Weder Sie noch Ihr AG muss kündigen, Ihr Arbeitsverhältnis endet nach Tarifvertrag ÖD automatisch ...und darüber werden Sie von ihm schriftlich lediglich 'informiert'. Und, wenn er so nett ist, die VBL auch für Sie zu erledigen, sollten Sie das annehmen. Ansonsten kümmern Sie sich doch selbst um die VBL-Rente ...

Nebenbei: Ihre Personalakte ist wesentlich interessanter, als Ihr nüchterner DRV-Versicherungsverlauf ...die geht nach Ihrem Ausscheiden erst mal durch sämtliche Ämter "kukkmahier, unser Jokkel, höhö..." *g

Gruß
w.