Integrationsjahr

von
Kaffeetante

Sehr geehrte Forumsgemeinde,

bereits vor 7 Jahren habe ich im Rahmen von LTA ein Integrationsjahr durchlaufen und die anschließende Umschulung nach 8 Monaten abgebrochen, alles lief auf die EMR hinaus, die auf zwei Jahre (ein Jahr war bereits vorbei durch die lange Bearbeitungszeit) befristet war und nicht verlängert wurde. Auch der Widerspruch ist abgelehnt worden.
Jetzt meine Frage: Kann ich im Rahmen von LTA ein weiteres Mal ein Integrationsjahr durchlaufen, da durch die Rente und lange Arbeitslosigkeit immer noch keine Entscheidung bzgl. Beruf gemacht werden kann.
P.S. Für den zuvor ausgeübten Beruf bin ich auf Dauer unter 3 Stunden erwerbsfähig befunden. Ich werde im Sommer allerdings schon 55 Jahre alt. Ich bin z.Zt. arbeitslos beim Jobcenter und dort hat der zuständige Amtsarzt eine Erwerbsfähigkeit von unter 3 Stunden auf dem allg. Arbeitsmarkt befunden. Ich weiß, dass dies die DRV nicht im Ansatz interessiert, deshalb habe ich erneut Antrag auf LTA gestellt.

Wie sind hier Ihre Erfahrungen? Was wird noch kommen?

Experten-Antwort

Hallo Kaffeetante,

bitte setzen Sie sich mit Ihrem beruflichen Reha-Berater der Rentenversicherung in Verbindung, um die Möglichkeit eines erneuten Integrationsjahres und den weiteren Verlauf Ihres Antrages auf Teilhabe am Arbeitsleben zu erörtern.

von
Kaffeetante

Sehr geehrte Experten,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Zu gegebener Zeit werde ich mich selbstverständlich mit meinem Rehaberater zusammen setzen.
Meine Frage ist eigentlich, ob es theoretisch möglich wäre ein zweites Integrationsmaßnahmejahr zu durchlaufen, bzw. welche Bedingungen ich hierfür erfüllen muss.

Freundliche Grüße

von
Schade

Möglich ist vieles, aber entscheident ist der jeweilige Einzelfall - da helfen Ihnen die "berühmten Erfahrungen anderer" herzlich wenig.

Antrag stellen und Wünsche äußern......und dann abwarten und Tee / Hefeweizen / Wein, etc trinken

von
Schade Ergänzung

Wenn vor 7 Jahre nichts rumgekommen ist, was soll dann heute mit knapp 55 durch so ein Integrationsjahr eigentlich bewirkt werden?

Jünger sind Sie schließlich nicht geworden....

von
Kaffeetante

HAllo Schade Ergänzung,

ich bin da ganz Ihrer Meinung, aber leider die DRV nicht, anscheinend meint man dort, noch etwas "reißen" zu können.

Ansonsten hätte man ja die EMR verlängert.

Da das JC jedoch aufgrund der "Aussortierung" durch den Amtsarzt keine Hilfe mehr anbietet, in Form von LTA habe ich mich in meiner totalen Verzweiflung an die DRV gewandt. Zumal man damals nach Abbruch der Umschulung gemeint hat, dass ich einen erneuten Antrag jederzeit wieder stellen kann.

Haben Sie evtl. andere Ideen zu Hilfelleistungen, die zur Arbeitsaufnahme in Teilzeit geeignet sind? Mit fiel da eben nur das Integrationsjahr ein.
Aber ich bin für jedwede andere Möglichkeit offen....

Vielen Dank.

von
Kaffeetante

Hallo,

hat noch irgendjemand eine Idee zu Maßnahmen die in Teilzeit wieder zu einer Arbeitsaufnahme die leidensgerecht ausgeübt werden kann?
Bin echt am verzweifeln, da mir keine Idee mehr einfällt, außer diesem Integrationsmaßnahmejahr.

Wäre echt dankbar für jeden weiteren Tipp.