Ist meine Wartezeit erfüllt?

von
Waltraud

Ich (Jahrgang 1959) möchte zum 1.11.2023 Rente für besonders langjährige Versicherte beantragen. Nun bin ich mir nicht sicher ob meine Wartezeit wirklich erfüllt ist.

Zum 31.07.2022 habe ich 541 Monate voll, aber ich bezog vom 15.03.21 bis 31.07.22 Krankengeld und davor ab 20.05.2020 bis 14.03.2021 Arbeitslosengeld.

Ab 01.08.2022 wieder Arbeitslosengeld bis zur Rente.

von
Mondkind

Hallo, fordern Sie eine aktuelle Rentenauskunft an, dann wissen Sie es genau.

Experten-Antwort

Hallo Waltraud,

die Beitragszeiten für das Arbeitslosengeld vom 20.05.2020 bis 14.03.2021 und das Krankengeld vom 15.03.2021 bis 31.07.2022 werden in der Wartezeit für die Rente für besonders langjährig Versicherte berücksichtigt.

Die Zeit des Arbeitslosengeldes ab 01.08.2022 wird jedoch nur angerechnet, wenn die Arbeitslosigkeit durch eine Insolvenz oder vollständige Geschäftsaufgabe des Arbeitgebers bedingt ist. Dies gilt für die Wartezeit von 45 Jahren und für Zeiten in den letzten 2 Jahren vor Rentenbeginn.

Wir empfehlen Ihnen daher, eine Rentenauskunft für die Rente für besonders langjährig Versicherte anzufordern.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.