Jobcenter oder Wohngeld

von
Lady

Zur Vorgeschichte

Schwerbehindert, seit 2015 arbeitslos, keine Stelle auch wegen Krankheit. Rente beantragt 2017, genehmigt zum 2018. Teilerwerb bis 2040, volle Rente wegen Gesundheit aber auch weil es auf Arbeitsmarkt beruht.(man findet keine Stelle).

1 Kind 14 Jahre

Hatte bisher Hartz bekommen und auf 450 Euro Basis gearbeitet.

Geld reicht trotz meiner Sparsamkeit nicht. Ich bin jetzt wohl wegen volle Rente 3-6 Stunden erwerbstätig da auf Zeit ? Aufstockung über Wohngeld besser oder soll ich beim Jobcenter bleiben?

von
Lady

Was meinst du damit .
Ich kann es mir ja nicht aussuchen
Es gibt ja die Gesetze ...

Bei Arbeitsmarktrente ist normal Jobcenter zuständig oder

von
PeterT

Zitiert von: Lady
Aufstockung über Wohngeld besser oder soll ich beim Jobcenter bleiben?

eine sogenannte "Arbeitsmarktrente" gibt es ja nicht.
Es ist und bleibt eine Erwerbsminderungsrente.
Da du aber auf dem allg. Arbeitsmarkt noch zwischen 3 - 6 Std. erwerbstätig sein kannst, ist für dich das Jobcenter zuständig.

Die volle EMR bekommst du ja nur weil es für dich keine Teilzeitstellen gibt. Das ändert ja nichts an der Tatsache der Erwerbsfähigkeit 3 -6 Std. Daher ..... Jobcenter.

Experten-Antwort

Die Frage, ob Wohngeld besser oder Leistungen vom Jobcenter, müssen Sie mit Ihrer Wohngeldstelle bzw. Ihrem Jobcenter abklären, da entsprechende Leistungen von dort erbracht werden und nicht vom Rentenversicherungsträger.