kann eine volle befristete EMR auch in eine unbefristet volle EMR bei der ersten Weiterbewilligung umgewandelt werden?

von
Zubrot

Hallo,

nun habe ich meinen Weiterbilwilligungsantrag zur DRV abgeschickt, weil meine volle befristet EMR zum 31.05.2018 ausläuft.
Nun hat sich mein Gesundheitszustand seit dem Erstantrag nicht verbessert, ist so geblieben wie beim Erstantrag.
Habe jetzt zur Weiterbewilligung zwei aktuelle ärztliche Befundberichte dazugefügt, wo zu entnehmen ist, das sich mein Gesundheitszustand nicht verbessert hat und eine Bewilligung des GdB von 30 % dazugekommen ist. Vorallem wurde von den Ärzten der Uniklinik bescheinigt, das weiterhin eine deutliche Einschränkung der Mobilität im alltäglichen Leben und insbesondere auch im Arbeitsleben besteht.

Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?

Gruß Zubrot

von
W*lfgang

Zitiert von: Zubrot
Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?

Hallo Zubrot,

ja!

Der Weiterzahlungsantrag bedeutet ja nicht, dass automatisch wieder _nur_ über eine befristete Weiterzahlung zu entscheiden ist. Wenn soz.med. jetzt 'hoffnungsloser Fall' festgestellt wird, spart die DRV sich auch schlicht die Folgeuntersuchungen bei weiteren Befristungen.

Gruß
w.

von
Fortitude one

Hallo Zubrot,

eine volle befristete EMR aus medizinischen Gründen kann höchstens bis zu 9 Jahre gehen. Danach wird Sie auf unbestimmte Dauer genehmigt. Bedenken Sie auch, dass eine unbefristete EMR jederzeit überprüft werden kann (kein Freibrief). Was Ihre Ärzte meinen ist sekundär. Letztendlich entscheidet der sozialmedizinischen Dienst der DRV.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Silvia

Zitat:
"Würde das möglich sein?"

Ja, es könnte möglich sein, wenn medizinisch/gutachterlich festgestellt wird, dass eine Besserung des Gesundheitszustand auch in Zukunft unwahrscheinlich sein wird!

Mir wurde damals beim 1. Verlängerungsgesuch die unbefristete EMR beschieden.

Ausschlaggebend dazu war wohl, neben dem Antrag von mir noch eingereichten aktuellen Befunden/Klinikberichten, auch mit die Befundung/Aussage/Empfehlung der durch die DRV bestellten Gutachterin.

Sie stellte gutachterlich zusammenfassend fest, dass sie mich als Dauer erwerbsgemindert einstuft.

Gruß Silvia

von
Holger

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Zubrot
Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?

Hallo Zubrot,

ja!

Der Weiterzahlungsantrag bedeutet ja nicht, dass automatisch wieder _nur_ über eine befristete Weiterzahlung zu entscheiden ist. Wenn soz.med. jetzt 'hoffnungsloser Fall' festgestellt wird, spart die DRV sich auch schlicht die Folgeuntersuchungen bei weiteren Befristungen.

Gruß
w.

Also meine EMR wurde schon zweimal immer wieder befristet weiterbewilligt aber eine Untersuchung hatte ich von Seiten der DRV noch nie.

Auch bei meinen Erstantrag auf EMR wurde ich von niemanden untersucht es reichten immer meine Unterlagen.

Aber eine unbefristete Dauerente spart sich bist jetzt die DRV obwohl ich jetzt schon auf die 60 zugehe.

Auch die Intervalle finde ich ungewöhnlich 3 - 1 - 2 Jahre befristete EMR.

von
Holger

Zitiert von: Holger
Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Zubrot
Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?

Hallo Zubrot,

ja!

Der Weiterzahlungsantrag bedeutet ja nicht, dass automatisch wieder _nur_ über eine befristete Weiterzahlung zu entscheiden ist. Wenn soz.med. jetzt 'hoffnungsloser Fall' festgestellt wird, spart die DRV sich auch schlicht die Folgeuntersuchungen bei weiteren Befristungen.

Gruß
w.

Also meine EMR wurde schon zweimal immer wieder befristet weiterbewilligt aber eine Untersuchung hatte ich von Seiten der DRV noch nie.

Auch bei meinen Erstantrag auf EMR wurde ich von niemanden untersucht es reichten immer meine Unterlagen.

Aber eine unbefristete Dauerente spart sich bist jetzt die DRV obwohl ich jetzt schon auf die 60 zugehe.

Auch die Intervalle finde ich ungewöhnlich 3 - 1 - 2 Jahre befristete EMR.

Was ich vergaß zu erwähnen die EMR wurde aus rein gesundheitlichen physischen Gründen zugeteilt also keine sogenannte Arbeitsmarktrente.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Zubrot,

ja, grundsätzlich wäre die Bewilligung einer unbefristeten Rente möglich.

Letztlich muss aber der Bescheid abgewartet werden.

von
Franz Josef

Zitiert von: Silvia

Mir wurde damals beim 1. Verlängerungsgesuch die unbefristete EMR beschieden.

Ausschlaggebend dazu war wohl, neben dem Antrag von mir noch eingereichten aktuellen Befunden/Klinikberichten, auch mit die Befundung/Aussage/Empfehlung der durch die DRV bestellten Gutachterin.

Sie stellte gutachterlich zusammenfassend fest, dass sie mich als Dauer erwerbsgemindert einstuft.

Gruß Silvia


Glauben Sie, dass das hier irgendjemanden interessiert?

Meine EM-Rente wurde sogar sofort unbefristet bewilligt.

(Ausschlaggebend dazu waren wohl, die neben dem Antrag von mir noch eingereichten aktuellen Befunde/Klinikberichte, auch mit die Befundung/Aussage/Empfehlung der durch den DRV bestellten Gutachter.

Er stellte gutachterlich zusammenfassend fest, dass er mich als Dauer erwerbsgemindert einstuft.);-)

Und nu?

Weder Ihre noch meine Erfahrungen helfen dem Fragesteller kein Bisschen weiter....

LG

von
Silvia

Zitat von Franz Josef:

"Glauben Sie, dass das hier irgendjemanden interessiert?
Meine EM-Rente wurde sogar sofort unbefristet bewilligt.
Und nu?
Weder Ihre noch meine Erfahrungen helfen dem Fragesteller kein Bisschen weiter...."

@ Franz Josef
Jetzt wo Sie es schreiben!
Das, was SIE mitzuteilen haben, weckt bei mir in der Tat wenig Interesse.

Und doch irgendwie überaus bemerkenswert ihr Statement.
Vor allem auch Ihre Art und Weise an Freundlichkeit, dies zur Niederschrift zu bringen.

Allerdings, und da stimme ich Ihnen zu, sowas von unnötig, dass Sie Ihre Erfahrung hier auch noch zum Besten geben.

Die Ausgangsfragestellung des Beitragseröffners lautete:

"Vorallem wurde von den Ärzten der Uniklinik bescheinigt, das weiterhin eine deutliche Einschränkung der Mobilität im alltäglichen Leben und insbesondere auch im Arbeitsleben besteht.
Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?"

Antwort:
Ja, es könnte möglich sein, wenn medizinisch/gutachterlich festgestellt wird, dass eine Besserung des Gesundheitszustand auch in Zukunft unwahrscheinlich sein wird!

Fakt ist, dass bei mir folgende Situation dazu beitrug, nämlich:

Mir wurde damals beim 1. Verlängerungsgesuch die unbefristete EMR beschieden.
Ausschlaggebend dazu war wohl, neben dem Antrag von mir noch eingereichten aktuellen Befunden/Klinikberichten, auch mit die Befundung/Aussage/Empfehlung der durch die DRV bestellten Gutachterin.
Sie stellte gutachterlich zusammenfassend fest, dass sie mich als Dauer erwerbsgemindert einstuft.

Auch wenn Ihnen, Franz Josef, meine Erfahrung kein Interesse entlocken konnte, vielleicht aber den Beitragseröffner und schon hat sich das Schreiben für mich gelohnt. :-)

Ich wünsche Ihnen, Franz Josef, einen entspannten Nachmittag/Abend!

Sie dürfen Ihr Rentnerdasein von meiner Seite aus gerne genießen und müssen keinen Kommentar mehr zwanghaft zu meinen Posts abgeben.

Kleiner Rat, fahren sie emotional mal wieder etwas runter, das schont Ihr Herz-Kreislaufsystem. ;)

Gruß Silvia

von
Doretta

Zitiert von: Silvia
Zitat von Franz Josef:

"Glauben Sie, dass das hier irgendjemanden interessiert?
Meine EM-Rente wurde sogar sofort unbefristet bewilligt.
Und nu?
Weder Ihre noch meine Erfahrungen helfen dem Fragesteller kein Bisschen weiter...."

@ Franz Josef
Jetzt wo Sie es schreiben!
Das, was SIE mitzuteilen haben, weckt bei mir in der Tat wenig Interesse.

Und doch irgendwie überaus bemerkenswert ihr Statement.
Vor allem auch Ihre Art und Weise an Freundlichkeit, dies zur Niederschrift zu bringen.

Allerdings, und da stimme ich Ihnen zu, sowas von unnötig, dass Sie Ihre Erfahrung hier auch noch zum Besten geben.

Die Ausgangsfragestellung des Beitragseröffners lautete:

"Vorallem wurde von den Ärzten der Uniklinik bescheinigt, das weiterhin eine deutliche Einschränkung der Mobilität im alltäglichen Leben und insbesondere auch im Arbeitsleben besteht.
Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?"

Antwort:
Ja, es könnte möglich sein, wenn medizinisch/gutachterlich festgestellt wird, dass eine Besserung des Gesundheitszustand auch in Zukunft unwahrscheinlich sein wird!

Fakt ist, dass bei mir folgende Situation dazu beitrug, nämlich:

Mir wurde damals beim 1. Verlängerungsgesuch die unbefristete EMR beschieden.
Ausschlaggebend dazu war wohl, neben dem Antrag von mir noch eingereichten aktuellen Befunden/Klinikberichten, auch mit die Befundung/Aussage/Empfehlung der durch die DRV bestellten Gutachterin.
Sie stellte gutachterlich zusammenfassend fest, dass sie mich als Dauer erwerbsgemindert einstuft.

Auch wenn Ihnen, Franz Josef, meine Erfahrung kein Interesse entlocken konnte, vielleicht aber den Beitragseröffner und schon hat sich das Schreiben für mich gelohnt. :-)

Ich wünsche Ihnen, Franz Josef, einen entspannten Nachmittag/Abend!

Sie dürfen Ihr Rentnerdasein von meiner Seite aus gerne genießen und müssen keinen Kommentar mehr zwanghaft zu meinen Posts abgeben.

Kleiner Rat, fahren sie emotional mal wieder etwas runter, das schont Ihr Herz-Kreislaufsystem. ;)

Gruß Silvia


Lernen Sie doch bitte erst einmal den Umgang mit der "Zitierfunktion", werte Silvia, bevor Sie hier andere User anblaffen.

Ebenfalls sollten Sie lernen, Ihre Texte auf das Wesentliche zu beschränken.

Wenn Sie Beides praktizieren würden, wären Ihre Texte deutlich übersichtlicher und vielleicht sogar hilfreich.

DANKE !!

von
Fortitude one

Zitiert von: Doretta
Zitiert von: Silvia
Zitat von Franz Josef:

"Glauben Sie, dass das hier irgendjemanden interessiert?
Meine EM-Rente wurde sogar sofort unbefristet bewilligt.
Und nu?
Weder Ihre noch meine Erfahrungen helfen dem Fragesteller kein Bisschen weiter...."

@ Franz Josef
Jetzt wo Sie es schreiben!
Das, was SIE mitzuteilen haben, weckt bei mir in der Tat wenig Interesse.

Und doch irgendwie überaus bemerkenswert ihr Statement.
Vor allem auch Ihre Art und Weise an Freundlichkeit, dies zur Niederschrift zu bringen.

Allerdings, und da stimme ich Ihnen zu, sowas von unnötig, dass Sie Ihre Erfahrung hier auch noch zum Besten geben.

Die Ausgangsfragestellung des Beitragseröffners lautete:

"Vorallem wurde von den Ärzten der Uniklinik bescheinigt, das weiterhin eine deutliche Einschränkung der Mobilität im alltäglichen Leben und insbesondere auch im Arbeitsleben besteht.
Nun dadurch könnte eine volle Befristete EMR auch vielleicht in eine unbefristete volle EMR umgewandelt werden?

Würde das möglich sein?"

Antwort:
Ja, es könnte möglich sein, wenn medizinisch/gutachterlich festgestellt wird, dass eine Besserung des Gesundheitszustand auch in Zukunft unwahrscheinlich sein wird!

Fakt ist, dass bei mir folgende Situation dazu beitrug, nämlich:

Mir wurde damals beim 1. Verlängerungsgesuch die unbefristete EMR beschieden.
Ausschlaggebend dazu war wohl, neben dem Antrag von mir noch eingereichten aktuellen Befunden/Klinikberichten, auch mit die Befundung/Aussage/Empfehlung der durch die DRV bestellten Gutachterin.
Sie stellte gutachterlich zusammenfassend fest, dass sie mich als Dauer erwerbsgemindert einstuft.

Auch wenn Ihnen, Franz Josef, meine Erfahrung kein Interesse entlocken konnte, vielleicht aber den Beitragseröffner und schon hat sich das Schreiben für mich gelohnt. :-)

Ich wünsche Ihnen, Franz Josef, einen entspannten Nachmittag/Abend!

Sie dürfen Ihr Rentnerdasein von meiner Seite aus gerne genießen und müssen keinen Kommentar mehr zwanghaft zu meinen Posts abgeben.

Kleiner Rat, fahren sie emotional mal wieder etwas runter, das schont Ihr Herz-Kreislaufsystem. ;)

Gruß Silvia


Lernen Sie doch bitte erst einmal den Umgang mit der "Zitierfunktion", werte Silvia, bevor Sie hier andere User anblaffen.

Ebenfalls sollten Sie lernen, Ihre Texte auf das Wesentliche zu beschränken.

Wenn Sie Beides praktizieren würden, wären Ihre Texte deutlich übersichtlicher und vielleicht sogar hilfreich.

DANKE !!

Hallo Doretta,

bei Ihnen Ihnen ist klar zu erkennen - Neid - . Silvia hat es auf den Punkt gebracht. Sind Sie zufällig verwandt mit Franz Josef. Man könnte es fast meinen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Franz Josef

Zitiert von: Fortitude one

Hallo Doretta,

bei Ihnen Ihnen ist klar zu erkennen - Neid - . Silvia hat es auf den Punkt gebracht. Sind Sie zufällig verwandt mit Franz Josef. Man könnte es fast meinen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.


Stimmt, @Doretta hat es auf den Punkt gebracht.
Nämlich, dass ihre Beiträge so hilfreich waren wie ein Kropf!

Und nein, ich bin nicht verwandt mit dieser Schreiberin.

Und auf was sollte ich bitteschön neidisch sein?
Etwa darauf, dass @Silvia erst beim zweiten Anlauf eine unbefristete EM-Rente bekam und ich aufgrund meiner lebensbedrohlichen Erkrankungen sofort beim Erstantrag?

Zynischer gehts wohl nicht, Herr Superschlau!

von
Silvia

Zitiert von: Franz Josef
Zitiert von: Fortitude one

Hallo Doretta,

bei Ihnen Ihnen ist klar zu erkennen - Neid - . Silvia hat es auf den Punkt gebracht. Sind Sie zufällig verwandt mit Franz Josef. Man könnte es fast meinen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.


Stimmt, @Doretta hat es auf den Punkt gebracht.
Nämlich, dass ihre Beiträge so hilfreich waren wie ein Kropf!

Und nein, ich bin nicht verwandt mit dieser Schreiberin.

Und auf was sollte ich bitteschön neidisch sein?
Etwa darauf, dass @Silvia erst beim zweiten Anlauf eine unbefristete EM-Rente bekam und ich aufgrund meiner lebensbedrohlichen Erkrankungen sofort beim Erstantrag?

Zynischer gehts wohl nicht, Herr Superschlau!

Sehr verehrter Herr Franz Josef,

merken sie eigentlich, dass Sie sich aktuell immer mehr auf Kindergartenniveau begeben?

Galt Ihr an mich gerichteter Beitrag demnach nur dazu um dem Forum mitzuteilen, dass Sie, aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung sofort die EMR unbefristet erhielten?

Schauen Sie gerade "hämisch" auf alle EM-Rentner nieder, denen erst beim zweiten (oder gar mehr) Anlauf eine unbefristete EM-Rente zugesprochen wurde?

Sie müssen wirklich krank sein und von daher habe ich absolutes Verständnis dafür, dass man von Seiten der DRV Ihnen bei Antragstellung auch umgehend die unbefristete EMR zusprach, wer will sich auch mehrfach mit Ihnen auseinandersetzen!

Gruß Silvia

P.S. @ Doretta
Egal, aus welcher Versenkung Sie plötzlich aufgetaucht sind!
Wenn sie Geschriebenes nicht lesen und differenzieren können, dann sollte das Problem jedoch bei Ihnen zu suchen sein.

Und BITTE, ich entscheide immer noch selber, was ich tue und lasse!

von
Rosanna

Zitiert von: Silvia

Sehr verehrter Herr Franz Josef,

merken sie eigentlich, dass Sie sich aktuell immer mehr auf Kindergartenniveau begeben?


Das schreiben ausgerechnet SIE?

Sorry, aber diese kleine Bemerkung konnte ich mir nicht verkneifen!

Gruß
Rosanna

PS.: Nein, ich bin weder mit @Franz Josef noch mit @Doretta verwandt!

von
Rosanna

Zitiert von: Silvia

Galt Ihr an mich gerichteter Beitrag demnach nur dazu um dem Forum mitzuteilen, dass Sie, aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung sofort die EMR unbefristet erhielten?

Schauen Sie gerade "hämisch" auf alle EM-Rentner nieder, denen erst beim zweiten (oder gar mehr) Anlauf eine unbefristete EM-Rente zugesprochen wurde?

Sie müssen wirklich krank sein und von daher habe ich absolutes Verständnis dafür, dass man von Seiten der DRV Ihnen bei Antragstellung auch umgehend die unbefristete EMR zusprach, wer will sich auch mehrfach mit Ihnen auseinandersetzen!


Diese Bemerkungen sind einfach nur dumm und geschmacklos und beweisen eindrucksvoll, dass SIE außerstande sind, richtig zu lesen und zu verstehen!

Gruß
Rosanna

von
Maja

Hallo,
ich selber ( 43 Jahre) habe eine volle befristete EMR bis 30.04.2018.
Im Oktober 2017 habe ich alle aktuellen Befunde mit Weiterbewilligungsantrag zur DRV geschickt.
Vier Wochen später kam Bescheid, das die befristete in Dauerrente bis Altersrente umgewandelt wurde.
Es wurde seitens der DRV nichts zusätzl. mehr angefordert, auch musste ich diesmall nicht bei einem Gutachter vorstellig werden.

von
Ex-Rentner

Zitiert von: Maja
Hallo,
ich selber ( 43 Jahre) habe eine volle befristete EMR bis 30.04.2018.
Im Oktober 2017 habe ich alle aktuellen Befunde mit Weiterbewilligungsantrag zur DRV geschickt.
Vier Wochen später kam Bescheid, das die befristete in Dauerrente bis Altersrente umgewandelt wurde.
Es wurde seitens der DRV nichts zusätzl. mehr angefordert, auch musste ich diesmall nicht bei einem Gutachter vorstellig werden.

Bei mir war es umgekehrt.

Zunächst wurde eine unbefristete Teilrente bewilligt.
Drei Jahre später beantragte ich eine volle EM-Rente, woraufhin ich einen Anhörungsbogen erhielt, weil die DRV beabsichtigte, meine EM-Rente ganz zu entziehen.

Mein Anwalt erfuhr dann, dass der hausinterne Gutachter beim Studium meiner Akte auf Unstimmigkeiten gestoßen wäre.

Angeblich wäre meine damalige unbefristete Teilrente zu Unrecht bewilligt worden, weil der damalige Gutachter ein falsches Feld angekreuzt hätte.

Trotz Klage konnte ich meine Rentenentziehung nicht verhindern, musste aber wenigstens auch nichts zurück zahlen!

SO kann es auch gehen!

von
Erschütterte Mitleserin

Zitiert von: Silvia

Galt Ihr an mich gerichteter Beitrag demnach nur dazu um dem Forum mitzuteilen, dass Sie, aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung sofort die EMR unbefristet erhielten?

Schauen Sie gerade "hämisch" auf alle EM-Rentner nieder, denen erst beim zweiten (oder gar mehr) Anlauf eine unbefristete EM-Rente zugesprochen wurde?

Sie müssen wirklich krank sein und von daher habe ich absolutes Verständnis dafür, dass man von Seiten der DRV Ihnen bei Antragstellung auch umgehend die unbefristete EMR zusprach, wer will sich auch mehrfach mit Ihnen auseinandersetzen!

Gruß Silvia


Hallo Silvia,

es ist ja verständlich, dass Sie versuchen sich so "cool" wie möglich darzustellen.

Dass Sie sich dabei jedoch sogar um lebensbedrohlich erkrankte Mitbürger lustig machen, ist einfach nur schäbig!

Schämen Sie sich!

von
Sgt. Pepper

mein Gott, wie wird hier miteinander umgegangen? Dachte immer, nur Menschen denen es noch nie schlecht ging/ noch nie krank waren, sind so...

von
Max

Tach!

Klasse wie hier übereinander hergezogen wird......habt Ihr oder hattet Ihr wirklich Probleme?

Wer von Euch hier wirklich im Dreck liegt oder gelegen hat...der schreibt keinen solches Zeug zusammen.....seid froh wenn Ihr eure Rente durch habt oder sie bewilligt bekommt.....