Keine Sozialversicherung durch monatliche Anhebung bei Rente mit 63ung

von
Karl Huber

Guten Tag,
Bin im Juni 1953 geb.z. Z. noch in Altersteilzeit die Ende Juni endet. Nun will ich als besonders langjährig Versicherter (47 J.) mit 63 Rente beziehen. Dies ist aber durch die 2 monatige Anhebung erst ab Sept. 2016 möglich.
Frage: Was muß ich tun um in diesen 2 Monaten meiner Sozialversicherungspflicht nachzukommen?
Muß ich mir nun die 2 Monate wieder eine Arbeit suchen?
Welche Möglichkeiten gibt es noch?
Vielen Dank für Ihre Bemühungen und Ihre Antworten.
Karl Huber

von
Blublubli

Zitiert von: Karl Huber

meiner Sozialversicherungspflicht

Was meinen sie damit?

Es ist eine Pflicht - kein Zwang.
Wenn Sie nichts sozialversicherungspflichtes machen, dann machen Sie eben nichts sozialversicherungspflichtges.
Und wenn Sie zwei Monaten auf der Couch liegen, dann liegen Sie eben nur zwei Monate auf der Couch.

von
W*lfgang

Hallo Karl Huber,

fangen Sie hier an rückwärts zu lesen, die Frage wird wöchentlich sein 2014 gestellt:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=46&no_cache=1&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=30745&tx_mmforum_pi1[pageret]=3

Gruß
w.

von
Fritz N.

Hallo H. Huber, ihre Frage könnte von mir sein, alles fast genau wie mein Arbeitsleben. Alter, ATZ, 2 Monate fehlen, betr. diesem neuen Gesetz. Ich habe lange überlegt, habe mich entschieden. Werde 2 Monate im Schwimmbad liegen um dann ohne Abschlag in Rente zu gehen. 48 Beitragsjahre dann noch Abschlag geht gar nicht, ein bischen Stolz sollte man haben.

von
Konrad Schießl

Kein Arbeitsverdienst für weitere 2 Monate er-
fordert auch keine Beiträge in die Rentenkasse.

Natürlich fällt die Rente um etliche Cent geringer
aus.

MfG,

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Herr Huber,

die Wartezeit von 45 Jahren haben Sie nach Ihren Angaben bereits erfüllt. Die zwei Monate könnten Sie einfach ohne Beitragszahlung überbrücken. Bezüglich Ihrer Krankenversicherung sollten Sie sich an die zuständige Krankenkasse wenden.

von
Karl Huber

Vielen Dank für die Antwort.

von
Karl Huber

Mit Sicherheit sind Sie noch nicht so weit Ich finde das nicht witzig..quote="W*lfgang"]
Hallo Karl Huber,

fangen Sie hier an rückwärts zu lesen, die Frage wird wöchentlich sein 2014 gestellt:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=46&no_cache=1&tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=30745&tx_mmforum_pi1[pageret]=3

Gruß
w.
[/quote]

von
W*lfgang

Zitiert von: Karl Huber
Mit Sicherheit sind Sie noch nicht so weit Ich finde das nicht witzig..
Huber,

ich wiederhole mich zu diesem Thema fast täglich *), da ich das 'intern' mit 'Betroffenen' durchgehe und hier meine Erfahrungen dazu mitteile - ich bin es allerdings leid, IMMER WIEDER den gleichen Text dazu zu schreiben. Daher der Hinweis, steigen Sie in einen älteren Beitrag zu diesem Thema ein, da finden alles schon Gesagte, lesen in der Tat noch ältere Antworten dazu (rückwärts) und Sie werden Ihre Frage mehrfach beantwortet finden. Ist nämlich nur mittelbar ein Rententhema, eher vorwiegend arbeitsrechtlicher Natur – wenn man weitere Rahmenbedingungen dazu sieht.

> KS: Kein Arbeitsverdienst für weitere 2 Monate erfordert auch keine Beiträge in die Rentenkasse.Natürlich fällt die Rente um etliche Cent geringer aus.

Der war wieder ein echter Schenkelklopfer, wenn bereits 2 Monate später eine abschlagsfreie Rente einsetzen würde - muss ich aber nun nicht weiter erklären ;-)

Gruß
w.
*) Nebenbei, ich gehöre überhaupt nicht zum Personenkreis der ATZler - ich mache nur die 'doofen' Beratungen dazu / jetzt abschlagsfreie Rente möglich / was soll ich tun ;-)

von
Karl Huber

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: Karl Huber
Mit Sicherheit sind Sie noch nicht so weit Ich finde das nicht witzig..
Huber,

ich wiederhole mich zu diesem Thema fast täglich *), da ich das 'intern' mit 'Betroffenen' durchgehe und hier meine Erfahrungen dazu mitteile - ich bin es allerdings leid, IMMER WIEDER den gleichen Text dazu zu schreiben. Daher der Hinweis, steigen Sie in einen älteren Beitrag zu diesem Thema ein, da finden alles schon Gesagte, lesen in der Tat noch ältere Antworten dazu (rückwärts) und Sie werden Ihre Frage mehrfach beantwortet finden. Ist nämlich nur mittelbar ein Rententhema, eher vorwiegend arbeitsrechtlicher Natur – wenn man weitere Rahmenbedingungen dazu sieht.

> KS: Kein Arbeitsverdienst für weitere 2 Monate erfordert auch keine Beiträge in die Rentenkasse.Natürlich fällt die Rente um etliche Cent geringer aus.

Der war wieder ein echter Schenkelklopfer, wenn bereits 2 Monate später eine abschlagsfreie Rente einsetzen würde - muss ich aber nun nicht weiter erklären ;-)

Gruß
w.
*) Nebenbei, ich gehöre überhaupt nicht zum Personenkreis der ATZler - ich mache nur die 'doofen' Beratungen dazu / jetzt abschlagsfreie Rente möglich / was soll ich tun ;-)

zum ersten Mal in einem Forum und kenne mich nicht aus. Aber auf Antworten wie Ihre kann ich verzichten. Lassen Sie es doch wenn es doof für Sie ist.

von
Fritz N.

H. Huber der Wolfgang ist OK, der sieht das alles nicht zum ersten mal. Ich hatte mich damals bei der ATZ Unterschrift auf Abschläge eingestellt, nur wollen wir ja jetzt auch ein kleines Stück Kuchen von der Nahles, obwohl 2 Monate Rente fehlen. Immer gut wenn die Spardose unter dem Bett voll ist.

von
Karl Huber

Zitiert von: Fritz N.

H. Huber der Wolfgang ist OK, der sieht das alles nicht zum ersten mal. Ich hatte mich damals bei der ATZ Unterschrift auf Abschläge eingestellt, nur wollen wir ja jetzt auch ein kleines Stück Kuchen von der Nahles, obwohl 2 Monate Rente fehlen. Immer gut wenn die Spardose unter dem Bett voll ist.

Vielen Dank für Ihre verständliche Antwort.
Wie gesagt bin ich nicht so bewandert in der "Forensprache" Herr W. schrieb was von Rückwärtslesen und meint wohl die Beiträge vorher. Ich dachte er macht sich lustig über diese Sache. Na-ja, bin eben schon 63
Junge Leute unterhalten sich wohl anders.
Ich denke Herr W. liest das jetzt auch und sieht das als entschuldigung (was es meinerseits auch sein soll)
Den Fall sehe ich hiermit als abgeschlossen und bedanke mich nochmals bei allen für die Antworten.

von
W*lfgang

Alles Ok, Karl Huber ...aber, geben Sie Gas, sonst habe ich Sie altersmäßig in nur wenigen Jahren eingeholt - wirklich! :-)

Gruß
w.
PS: ich schreibe seit ca. 20 Jahren in Foren, und damals war ich schon kein junges Leut mehr ;-)