Kennzeichnung von Arbeitslosengeld im Versicherungsverlauf (AFG und/oder Sozl.?)

von
Kurzum

Meine Frage ist:

Ist die Zahlung von Arbeitslosengeld I (als Pflichtbeitragszeit)im Versicherungsverlauf IMMER mit "AFG" als von der Bundesagentur für Arbeit gemeldete Zeiten vermerkt oder kann der Bezug von Arbeitslosengeld I auf mit dem Kürzel "Sozl." gekennzeichnet sein? (ergänzend gefragt: sind "Sozl." immer Zeiten des Bezuges von Kranken- oder Übergangsgeld?)

von
W*lfgang

Zitiert von: Kurzum
Meine Frage ist:

Ist die Zahlung von Arbeitslosengeld I (als Pflichtbeitragszeit)im Versicherungsverlauf IMMER mit "AFG" als von der Bundesagentur für Arbeit gemeldete Zeiten vermerkt oder kann der Bezug von Arbeitslosengeld I auf mit dem Kürzel "Sozl." gekennzeichnet sein? (ergänzend gefragt: sind "Sozl." immer Zeiten des Bezuges von Kranken- oder Übergangsgeld?)

Ein wenig zur Aufklärung.

AFG sind die von der Bundesagentur für Arbeit gemeldete Zeiten.

Mit SozL werden Zeiten des Bezuges von Krankengeld, Übergangsgeld, Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe bzw. Arbeitslosengeld II und vergleichbare Geldleistungen eines Sozialleistungsträgers angegeben.

Gruß
w.

von
BAVers

Kann beides sein, Arbeitslsoengeld wird idR mit AFG gekennzeichnet sein, es kann aber grundsätzlich auch als Sozl. vermerkt worden sein.
siehe auch hier:
https://www.bavers.de/Aktuelles-aus-der-Praxis/Aktuelles/

Experten-Antwort

Hallo, Kurzum,

der von BAVers genannte Link hat zum Inhalt, dass eben nicht IMMER Leistungen von der Agentur für Arbeit / Jobcenter mit „AFG“ gekennzeichnet sind. In Einzelfällen können diese also auch mit „Sozl.“ gekennzeichnet sein.
Grds. wird der Bezug von Krankengeld oder Übergangsgeld mit „Sozl.“ gekennzeichnet.