KK Antrag zur Reha

von
Manni

Nach einem stationären Klinikaufenthalt im Mai18 wegen einer Depression Episode bin ich Arbeitsunfähig entlassen und Krankgeschrieben. Seit Juni bin wöchentlich in Therapie und befinde mich zwischenzeitlich in einem stabilen Zustand, sodass die Therapie mit Absprache des Therapeuten auf Ende des Jahres beendet werden kann. Jetzt habe ich von der KK Post bekommen mit der Aufforderung zur Rehabilitation-Maßnahme.
Bin 63 Jahre alt und habe im August eine betriebsbedingte Kündigung durch Firmeninsolvenz erhalten. Nach langen überlegen möchte nochmal zurück ins Arbeitsleben und habe auch schon Anfragen von Firmen erhalten. Meine Frage: kann ich mich nach Aufforderung der KK gesundschreiben lassen oder muss ich den Antrag Folge leisten. Bis zur Klärung und Sortierung der Arbeitsangebote würde ich ALG1 beantragen.

MFG

von
Rente

Zitiert von: Manni
Nach einem stationären Klinikaufenthalt im Mai18 wegen einer Depression Episode bin ich Arbeitsunfähig entlassen und Krankgeschrieben. Seit Juni bin wöchentlich in Therapie und befinde mich zwischenzeitlich in einem stabilen Zustand, sodass die Therapie mit Absprache des Therapeuten auf Ende des Jahres beendet werden kann. Jetzt habe ich von der KK Post bekommen mit der Aufforderung zur Rehabilitation-Maßnahme.
Bin 63 Jahre alt und habe im August eine betriebsbedingte Kündigung durch Firmeninsolvenz erhalten. Nach langen überlegen möchte nochmal zurück ins Arbeitsleben und habe auch schon Anfragen von Firmen erhalten. Meine Frage: kann ich mich nach Aufforderung der KK gesundschreiben lassen oder muss ich den Antrag Folge leisten. Bis zur Klärung und Sortierung der Arbeitsangebote würde ich ALG1 beantragen.

MFG

Ihre Frage sollten Sie der KK oder in einem Krankenkassenforum stellen.
Das ist letztendlich keine Entscheidung der Rentenversicherung!

Experten-Antwort

Ihre Frage können wir hier nicht beantworten, dies ist ein Forum der Deutschen Rentenversicherung. Wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Krankenkasse.