Krankenversicherungsverhältnisse der letzten ca. 20 Jahre für EM-Antrag

von
Elena

Hallo zusammen,

habe bald einen Beratungstermin bei der Rentenversicherung zwecks Antrag auf Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Zu diesem Termin soll ich Angaben über die Krankenversicherungsverhältnisse der letzten ca. 20 Jahre (Name der KK und Dauer der Versicherungszeit) mitbringen. Da ich in den letzten Jahren oft die Krankenkasse wegen der Beiträge gewechselt habe, bekomme ich nicht mehr alle zusammen. Wofür braucht die Rentenversicherung diese Angaben? Hat jemand einen Tipp wie ich diese Angaben noch rausfinden kann? Alle Arbeitgeber aus der Vergangenheit existieren nicht mehr, so dass ich dort auch nicht nachfragen kann.

Bevor irgendwelche Vorwürfe kommen, warum ich nicht alle Unterlagen aufgehoben habe, mir war nicht bewusst, dass diese mal relevant sein könnten.

Viele Grüße
Elena

von
Fortitude one

Hallo Elena,

für die Aufnahme in der KvdR (Krankenversicherung der Rentner), Einen Tipp kann ich Ihnen nicht geben.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Rentencrack

Zitiert von: Elena

Hallo zusammen,

habe bald einen Beratungstermin bei der Rentenversicherung zwecks Antrag auf Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Zu diesem Termin soll ich Angaben über die Krankenversicherungsverhältnisse der letzten ca. 20 Jahre (Name der KK und Dauer der Versicherungszeit) mitbringen. Da ich in den letzten Jahren oft die Krankenkasse wegen der Beiträge gewechselt habe, bekomme ich nicht mehr alle zusammen. Wofür braucht die Rentenversicherung diese Angaben? Hat jemand einen Tipp wie ich diese Angaben noch rausfinden kann? Alle Arbeitgeber aus der Vergangenheit existieren nicht mehr, so dass ich dort auch nicht nachfragen kann.

Bevor irgendwelche Vorwürfe kommen, warum ich nicht alle Unterlagen aufgehoben habe, mir war nicht bewusst, dass diese mal relevant sein könnten.

Viele Grüße
Elena

Hallo Elena,

das kann ich gut nachvollziehen. Ich wechsele auch regelmäßig wegen der Beitragssätze die gesetzliche Krankenversicherung und bekomme meine alten Versicherungen auch nur aufgrund meiner noch jungen Erwerbsbiografie zusammen.

In der Regel ist es (zumindest für die KVDR) ausreichend, wenn Sie die letzte Krankenkasse wissen. Darüber hinaus wäre es gut, wenn sie zumindest noch die Krankenversicherungen der letzten fünf bis zehn Jahre wüssten, damit gegebenenfalls AU-Zeiten nachvollzogen werden können.

Ein kleiner Tipp: Haben Sie die DEÜV-Bescheinigungen (Meldebescheinigungen Ihrer Arbeitgeber) aufgehoben? Hier steht die Betriebsnummer bzw. IK-Nummer der Krankenkasse drauf, an die die Beiträge abgeführt wurden. Gegebenenfalls haben Sie so doch noch alle Unterlagen ;-)

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Elena,

im Antragsverfahren ist die Berechtigung zur Krankenversicherung der Rentner (KVdR) durch Ihre Krankenkasse zu prüfen, deshalb werden die Angaben aus den letzten 20 Jahren zur Krankenversicherung benötigt. Ihre Krankenkasse prüft dann, ob Sie in den letzten 20 Jahren überwiegend ( = zu 9/10 Zehnteln) in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren.