Länger Weg....

von
Andrea

Guten Tag. Ich bin ein sehr geduldiger Mensch. Aber aber so langsam liegen bei mir wirklich die Nerven blank. Seit einem Jahr habe ich nun einen LTA Antrag laufen. Ständig neue Gutachten, Reha und und und. Ich möchte gerne wieder was machen Punkt in meinen Job kann ich nichts mehr machen. Warum lässt man mich so zappeln Punkt? Keiner gibt mir wirklich Auskunft.und wenn man versucht bei der Rentenversicherung anzurufen, geht entweder keiner ans Telefon, oder es ist eine Mitarbeiterin dran, die dermaßen unfreundlich reagiert das habe ich so noch nie erlebt. Vertrösten ist eine Sache, aber dann den jenigen spüren zu lassen dass man nervt nur weil man wissen will wo man dran ist.... Ich habe vollstes Verständnis dass das kein leichter Job ist. Aber dann bitte zu denen und freundlich sein ,die auch unfreundlich gegenüber der Mitarbeiterin ist. Was kann man machen um diese Sache eventuell mal zu beschleunigen, bzw dass man endlich weiß wo man dran ist?

von
Schade

Was streben Sie mit LTA an?

Eine neue Ausbildung?
Einen Lehrgang?
Einen Einarbeitungszuschuss?
Hilfsmittel?

Was haben Sie alternativ unternommen um zu einer Arbeit zu kommen?
Arbeit gesucht? Minijob gemacht? Oder was?

Schwierig hier im Forum was anderes zu sagen als: "das müssen Sie direkt mit der DRV klären, weil keiner hier Ihren Fall kennt".

Experten-Antwort

Hallo Andrea,

das kann man hier im Forum leider nicht pauschal beantworten. Ich kann Ihnen daher nur empfehlen, sich erneut direkt mit Ihrer zuständigen Sachbearbeitung in Verbindung zu setzen.