Lohnt sich 2 Jahre vor Rentenbeginn der Wechsel von Teil- auf Vollzeit?

von
Elisabeth

Einen schönen guten Tag,

es wäre schön, wenn mir jemand bei folgender Frage helfen könnte:
Ich bin Jahrgang 1956, habe Ende 2018 meine 45 Versicherungsjahre voll, so dass ich mit 63 plus 8 Monaten abzugsfrei in Rente gehen könnte (1.11.19).
Bis vor 5 Jahren habe ich in Vollzeit gearbeitet u. habe dann meine Arbeitszeit auf 50 % reduziert.
Würde sich meine spätere Rente noch erheblich erhöhen, wenn ich nun im Laufe dieses Jahres für meine letzten 2 Berufsjahre noch auf 100 % Arbeitszeit wechseln würde oder hat das kaum noch Einfluss?
Danke für Ihre Antwort!
Maria

von
445678

wie definieren Sie denn "erheblich"?
Je mehr Sie einzahlen desto höher auch die Rente
... und ihr monatliches Netto bis Rentenbeginn erhöht sich ja auch noch nebenbei

von
KSC

Das hängt vom Verdienst ab.

Wenn Sie in Vollzeit ein Jahrebrutto von 50000 € haben, erhöht jedes Jahr die Monatsrente um etwa 45 €.
Bei halbem Verdienst halt nur um 22-23 €.

Bei obigem Beispiel wäre der Unterschied bei 2 Jahren etwa 45 € Monatsrente. Ist der Verdienst höher, ist es etwas mehr, liegt der Verdienst drunter, etwas weniger.

von
Elisabeth

Ich habe jetzt mit 50 % Arbeiitszeit ein Jahresbrutto von 32.500, bei Vollzeit also das Doppelte.
Das wären ja dann etwas mehr als 45 pro Monat.

von
Klugpuper

32500€ mehr pro Jahr = 26,70€ mehr Monatsrente (brutto)

Bei 2 Jahren reden wir also von ca. 53€.
Ob sich das lohnt?

von
W*lfgang

Zitiert von: Elisabeth
Das wären ja dann etwas mehr als 45 pro Monat.
Elisabeth,

soweit richtig PLUS das mehr im Portemonnaie bis dahin - natürlich mit Mehrarbeit 'erkauft' ...alles hat eben 2 Seiten, wenn es um Vor- und Nachteil geht.

Gruß
w.

von
Elisabeth

Ok, für die Rentenberechnung würde es sich aus meiner Sicht dann nicht wirklich lohnen.
Andererseits (was ich bisher nicht berücksichtigt habe) würde es mir netto in 2 Jahren nochmal das nette Nettosümmchen von rund 34.000 Euro bringen.
Hier giilt es dann, Lebensqualität = Zeit dem Faktor Einkommen gegenüberzustelllen.

Danke für alle Antworten!

von
senf-dazu

Hallo Elisabeth,

45 Euro monatlich macht dann 540 im Jahr und bei einer Dauer des Rentenbezugs von vielleicht 20 Jahren auch gut 10.000 ...
Zudem würde sich auch die Witwerrente etwas erhöhen, sollte er Sie überleben.
Andererseits sind von der höheren Rente auch mehr Sozialabgaben zu zahlen ...

Aber nun haben Sie ja vermutlich genug Informationen, um die Entscheidung zu treffen. Alles Gute!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Elisabeth,

durch die zwei Jahre Vollzeit würde sich Ihre Rente um monatlich ca. 50 Euro erhöhen.