LTA beantragen ?

von
Joeisda

Hallo zusammen
Da ich einen ICD trage möchte mein Arbeitgeber das ich einen Cardioman zur Sicherheit kaufe.
Auf der Seite von xxx.cardioman.de/deutsch/ steht das: Im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA, früher: "betriebliche Rehabilitation") können Sie die Kostenerstattung beantragen. Leider finde ich kein wirkliche Hilfe auf der Seite der Rentenkasse
Meine Frage ist jetzt wie kann ich die Kosten erstatten lassen.

von
Schade

Notfalls schreiben Sie Ihren Wunsch formlos an die DRV.

Was Sie haben wollen, wofür Sie das brauchen, dass es damit wieder möglich ist arbeiten zu können und Sie ansonsten nicht arbeiten können und in Rente müssen, etc.

Und dem fügen Sie eine entsprechende Bescheinigung Ihres Facharztes über die Notwendigkeit des Teils bei.

Und dann warten Sie ob das Dingens im Rahmen von LTA finanziert wird oder nicht.

Wenn ja ist alles gut, wenn nein ist es so wie es ist.....

von
KSC

Solche Geräte sollen vor elektromagnetischen Feldern warnen. So informiert Kollege google.

Was für einen Job haben Sie denn, dass es für Ihre berufliche Tätigkeit wichtig ist so ein Gerät zu besitzen?

In den allermeisten Jobs dürfte man doch nicht von solcherlei "Gefahren" bedroht sein, oder?

So gesehen scheint es mir da eher um einem Werbespruch des Herstellers dieser Geräte zu gehen, die die Förderung im Rahmen der LTA als Verkaufsargument nutzen. Ist in Einzelfällen sicher denkbar, aber....????

Aber egal, stellen Sie den Antrag, das ist nicht verboten und die DRV wird entscheiden.

von
KSC

PS: Wenn Ihr Arbeitgeber das wünscht steht es diesem frei das Gerät aus Fürsorge selbst zu beschaffen!

von
???

Wenn der "Cardioman" als Sicherheitsausrüstung benötigt wird, dürfte wohl eher der Arbeitgeber in der Pflicht sein. Der muss nämlich nach dem Arbeitsschutzgesetz dafür sorgen, dass Sie bei Ihrer Arbeit sicher sind.

Ich persönlich würde einen kurzen, formlosen Antrag an die DRV stellen und die Reaktion abwarten.

Experten-Antwort

Hallo Joeisda,
beantragen kann man unter der Begrifflichkeit LTA so ziemlich alles. In Ihrem Fall lässt sich die Notwendigkeit sogar sehr gut begründen. Dementsprechend spricht nichts gegen eine entsprechende Beantragung im Rahmen von LTA.

Letztlich sind gesundheitliche Probleme und arbeitsplatzbezogene Sachverhalte allerdings dermaßen vielfältig, dass jeder LTA-Fall als Einzelfall gesehen und entsprechend geprüft werden muss. Insofern kann vorab natürlich über Erfolgsaussichten keine Aussage getroffen werden.
Allerdings gibt es nichts zu verlieren, daher ist der Antrag auf jeden Fall einen Versuch wert. Und wie hier bereits angegeben wurde, schildern Sie ihre Bedarfe. Was brauchen sie, warum und wofür.