Med. Reha, LTA-Antrag, (Zwischen)Übergangsgeld

von
Überforderte

Zur Situation:

- 7 wöchige medizinische Reha (durch DRV) seit 1 Monat beendet
- Empfehlung zur Beantragung von LTA durch Rehaklinik, Antrag noch in Reha gestellt, Entlassung mit der Empfehlung (Kurzbericht) "Arbeitsunfähig bis LTA Beginn"
- Nach 1 Monat noch keinen Rehaabschlussbericht erhalten, der für die DRV wohl (?) fur LTA Antrag sehr wichtig ist
- Krankengeld läuft im Juni aus, danach wäre ALG1 Bezug.

Frage:
Macht es jetzt (schon) Sinn, (Zwischen)Übergangsgeld bei der DRV zu beantragen, welches wohl im Falle einer Bewilligung der LTA berechtigt wäre?

Mein Übergangsgeld wäre mit der Berechnungsgrundlage Krankengeldbezug höher, als mit ALG1.

Vielen Dank.

Experten-Antwort

Zitiert von: Überforderte
Zur Situation:

- 7 wöchige medizinische Reha (durch DRV) seit 1 Monat beendet
- Empfehlung zur Beantragung von LTA durch Rehaklinik, Antrag noch in Reha gestellt, Entlassung mit der Empfehlung (Kurzbericht) "Arbeitsunfähig bis LTA Beginn"
- Nach 1 Monat noch keinen Rehaabschlussbericht erhalten, der für die DRV wohl (?) fur LTA Antrag sehr wichtig ist
- Krankengeld läuft im Juni aus, danach wäre ALG1 Bezug.

Frage:
Macht es jetzt (schon) Sinn, (Zwischen)Übergangsgeld bei der DRV zu beantragen, welches wohl im Falle einer Bewilligung der LTA berechtigt wäre?

Mein Übergangsgeld wäre mit der Berechnungsgrundlage Krankengeldbezug höher, als mit ALG1.

Vielen Dank.

Hallo "Überforderte",

aktuell scheitert es an einem Anspruch auf Zwischenübergangsgeld noch an 2 entscheidenden Punkten:

1.) Arbeitsunfähigkeit ohne Anspruch auf Krankengeld (oder keine zumutbare Beschäftigung)

Sie geben an, dass Ihr Krankengeldanspruch noch bis Juni besteht.

2.) Erforderlichkeit weiterer Leistungen

Nach Ihren Angaben wurde über Ihren Antrag auf LTA noch nicht abschließend entschieden. Eine Erforderlichkeit weiterer Leistungen konnte mangels Vorlage des Entlassungsberichts aus med. Sicht noch nicht bestätigt werden.

Insoweit haben Sie momentan noch keinen Anspruch auf Zwischenübergangsgeld erworben. Dieser besteht erst nach dem Ende Ihres derzeit noch bestehenden Krankengeldanspruchs, sofern die Erforderlichkeit weiterer Leistungen zur Teilhabe (LTA) festgestellt wird.

Sobald sich die Voraussetzungen geändert haben, empfehlen wir Ihnen umgehend direkt mit der für Sie zuständigen Sachbearbeitung aufzunehmen, sodass Ihr Anspruch auf Zwischenübergangsgeld entsprechend geprüft werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.