< content="">

Medizinische Empfehlungen bei Gutachten

von
Olli

Wer bekommt eigentlich wann die bei der Begutachtung festgestellten Auffälligkeiten mitgeteilt.

Der neurologischen Gutachterin des sozialmedizinischen Dienstes waren diverse, bisher so noch nicht bekannte, Dinge bei der körperlichen Untersuchung aufgefallen zB auffällige Reflexe. Sie meinte erstaunt Sie haben ja pathologische Reflexe. Dann setzte sie sich an den Tisch und sagte sie müsse das vermerken und eine Empfehlung für eine Konsultation eines Neurologen mit MRT Untersuchung geben und den Befund aufschreiben. Dann sprach sie laut vor sich hin was sie so schrieb also das und das linksseitig positiv Schalder oder so ähnlich positiv, Pyramidenbahnzeichen usw.. Aber wer erhält diese? Die Begutachtung ist nun fast 2 Monate her und meine Hausärztin denkt mittlerweile ich habe mir das ausgedacht, so vom Gefühl her. Rentenbescheid ist auch schon seit einigen Wochen hier. Oder muss ich das medizinische Gutachten anfordern?

von
Herr Rossi

Wenn du das Gutachten haben möchtest, musst du es anfordern

von
Olli

Es geht nicht um das Gutachten, sondern um die Feststellung pathologischer Untersuchungsergebnisse und wann diese wem mitgeteilt werdrn oder ob diese nur im Gutachten stehen und ich es daher anfordern muss.

von
Cassandra

Ja, die Befunde stehen nur im Gutachten und werden nicht automatisch an den Hausarzt weitergeleitet (von ganz seltenen Fällen mal abgesehen).
Fordern Sie das Gutachten bei der DRV an bzw. bitten Sie um Übersendung an den Hausarzt.

Experten-Antwort

Hallo Olli,

bitte fordern Sie das Gutachten über die Sachbearbeitung Ihres Rentenversicherungsträger an.
Dann können Sie die Ergebnisse mit Ihren behandelnden Ärzten erörtern.
Im Rahmen des Datenschutzes ist es nicht möglich diese Unterlagen "automatisch" weiterzugeben.