Minijob, Krankheit und 45 Jahre

von
Gast

Hallo Experte,

ich habe einen Minijob mit Zahlung von Pflichtbeiträgen, bin nun krank, habe Lohnfortzahlung bekommen, ist aber jetzt vorbei. Bin weiter krank, Krankengeld bekomme ich nicht. Ich möchte weiter Monate für die 45 Jahre bekommen, welche Möglichkeiten habe ich? Was kann ich selbst veranlassen?
Danke für Ihre schnelle Antwort!

Experten-Antwort

Hallo Gast,

wenn Sie aufgrund der Arbeitsunfähigkeit keine Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen können, wäre - soweit Sie in der Vergangenheit bereits mindestens für 18 Jahre Pflichtbeiträge zur Rentenver­sicherung gezahlt haben - auch die Zahlung von freiwilligen Beiträgen eine Möglichkeit weitere Monate für die Wartezeit von 45 Jahren für die Altersrente für besonders langjährig Versicherte zu erwerben. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie z. B. in der Broschüre „Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile“, welche Sie unter

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/freiwillig_rentenversichert_ihre_vorteile.pdf?__blob=publicationFile&v=32

herunterladen können.

Darüber hinaus wäre auch eine Versicherungspflicht auf Antrag für den Zeitraum der Arbeitsunfähigkeit ohne Anspruch auf Krankengeld denkbar.

Welche Variante für Sie persönlich möglich/am sinnvollsten ist und wie sich dann der weitere Verfahrensablauf darstellt, sollten Sie im Rahmen einer individuellen Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers in Ihrer Nähe klären.