mütterrente

von
ola

hallo

ich habe drei kinder vor 1992 geboren.
kindererziehungszeiten sind annerkant.
rente beziehe ich seit 02.2012.

kann mir jemand erklären, was und wieviel bekommt man
ab 01.01.2019?

danke im voraus

von
senf-dazu

Hallo Ola!

In Ihrem Rentenbescheid ist je Kind ein Jahr an Kindererziehungszeiten vermerkt worden.
In Summe 2,9988 Entgeltpunkte.

In 2014 kamen aufgrund der Mütterrente I noch 3 Entgeltpunkte zur schon laufenden Rente dazu.

In 2019 könnten noch weitere 3 Entgeltpunkte zur Rente dazu kommen (entspräche einer Rentenerhöhung um 96,09 Euro). Es kann allerdings auch so kommen, dass für alle Mütter ein weiterer halber Entgeltpunkt pro Kind gutgeschrieben wird und man auf die Bedingung "mehr als zwei Kinder erzogen" verzeichtet.
Das wird sich wohl im Laufe der Gesetzgebung finden und dann auch in den Medien entsprechend gemedelt werden.

von
Noch lange kein Rentner

Zitiert von: senf-dazu
Hallo Ola!

In Ihrem Rentenbescheid ist je Kind ein Jahr an Kindererziehungszeiten vermerkt worden.
In Summe 2,9988 Entgeltpunkte.

In 2014 kamen aufgrund der Mütterrente I noch 3 Entgeltpunkte zur schon laufenden Rente dazu.

In 2019 könnten noch weitere 3 Entgeltpunkte zur Rente dazu kommen (entspräche einer Rentenerhöhung um 96,09 Euro). Es kann allerdings auch so kommen, dass für alle Mütter ein weiterer halber Entgeltpunkt pro Kind gutgeschrieben wird und man auf die Bedingung "mehr als zwei Kinder erzogen" verzeichtet.
Das wird sich wohl im Laufe der Gesetzgebung finden und dann auch in den Medien entsprechend gemedelt werden.

Vielleicht kommen die Politiker aber auch noch zur Besinnung und lassen diese Milliardenwohltaten zu Kosten der Jüngeren doch fallen.
Kostet viel Geld, macht aber gerade die in der Masse aktuell mehr als gut bezahlten Rentner auf Kosten der späteren noch reicher. Unfassbar diese Geldverschwendung.

von
W*lfgang

Zitiert von: ola
kann mir jemand erklären, was und wieviel bekommt man ab 01.01.2019?

...bisher nix, rein gar nix mehr - also genau so viel, wie Sie bisher erhalten/sehen Sie auf Ihrem letzten Kontoauszug nach.

Vielleicht müssen Sie ja sogar etwas abgeben von Ihrer Rente - wer weiß, welche Gesetze bis dahin zu Ihren Gunsten/Lasten wirklich beschlossen werden.

Gruß
w.
PS: kann man/frau schlicht mal abwarten, bis verwertbare Ergebnisse vorliegen – statt schon an ein fiktives 'Mehr' nur aufgrund von 'Parteiengeschwätz' zu bauen ?!!