Mütterrente für Spätaussiedler

von
Marina

Grüß Gott alle zusammen,
ich heiße Marina und habe die Fragen zur Mütterrente für Spätaussiedler.
Und zwar habe ich zwei Kinder vor 1992 im Kasachstan geboren. Im 1996 sind wir nach Deutschland eingereist.
Im 2012 habe ich die volle Erwerbsminderungsrente wegen chronische Krankheit.
Meine Frage: habe ich ein Anspruch auf die Mütterrente Erhöhung?

Danke im voraus!

MfG Marina

von
KSC

Wenn Ihre Arbeitszeiten und Kindererziehungszeiten aus der ehemaligen UdSSR anerkannt werden, dann ja.

Sind Sie nicht als Spätheimkehrer nach § 4 BVG (Heimatvertriebener) anerkannt, dann nicht, dann interessieren Zeiten außerhalb Deutschlands nicht. Dann gibts auch für Kindererziehung keine Punkte und somit auch keine Mehrpunkte ab 01.01.2019

von
W*lfgang

Hallo Marina,

wie bereits zum 01.07.2014 werden bei einer laufenden Rente auch in diesem Fall weitere Entgeltpunkte (EP) pauschal ontop gezahlt, pro Kind jetzt ein halber EP. Bescheide dazu gehen in der Zeit März - Mai an die Rentenempfänger raus.

> Im 1996 sind wir nach Deutschland eingereist.

Da stellt sich mir die Frage, ob auch bei der pauschalen 'EP-Mütterrente' ggf. eine Begrenzung der EP auf max. 25 EP/Einzelperson /40 EP bei Eheleute/-partner vorzunehmen ist? ...Experten-Antwort und/oder andere Mehrwissende werden das beantworten – sofern es in Ihrem Fall überhaupt von Bedeutung ist.

Gruß
w.

von
W*lfgang

Zitiert von: Kaiser
„Pseudokaiser“ alias „Pseudow*lfgang“

Die einfachste Möglichkeit dieser "Pseudos" wäre doch eine feste Registrierung einzuführen.

So wie ich jetzt auch kann doch jeder einen "Namen" verwenden wie er will. Es gibt keinerlei Rechte auf irgendeinen Namen hier, oder eines bestimmten Accounts.

Wieso wird deswegen immer auf irgenwelche Pseudos hingewiesen. So lange es keine festen Usernamen nach Registrierung gibt, können doch 200 Leute ein und denselben Namen nennen. Sich jedesmal darüber aufzuregen ist einfach nur Quatsch ;-)

Experten-Antwort

Hallo Marina,

wie der User KSC zutreffend geschildert hat, ist Ihre Zugehörigkeit zum Personenkreis des § 4 BVFG (Bundesvertriebenengesetz) entscheidend.
Sofern Ihnen für Ihre beiden Kinder Kindererziehungszeiten für den Zeitraum der Kindererziehung in Kasachstan angerechnet worden sind, haben Sie Anspruch auf Mütterrente.