Nach Reha voll arbeitsfähig - was wird aus meinem Erwerbsminderungsantrag - kann ich zurückziehen?

von
Peter

Ich war lange krankgeschrieben und habe von der Arbeitsagentur Leistungen erhalten. Da ich keinen anderen Weg sah, als einen Antzrag auf Erwerbsminderungsrente zu stellen, tat ich dies in einem Beratungsgespräch mit meiner Bearbeiterin bei der DRV. Sie half mir beim ausfüllen. Ich gab ihn ab. Dann bekam ich von einem bekannten den Hinweis auf Antzrag auf Reha zur herstellung der Arbeitsfähigkeit. Diese Reha wurde erfolgreich für mich beendet. Die Probleme konnten behoben werden. Ich wurde entlassen mit dem Verweis voll arbeitsfähig entlassen. Ich konnte eine Arbeitsstelle finden und arbeite wieder vollschichtig. Vom Arbeitsamt bin ich abgemeldet. Von der DRV erhielt ich ein Schreiben, dass ich erneut den Antrag ausfüllen muss. Da habe ich da angerufen und bescheid gegeben, dass ich wieder arbeite, die Rerha erfolg hatte und ich den Antrag, den ich vor der Reha stellte, zurückziehen möchte. Ich wurde von der DRV-Mitarbeiterin am Telelfon aufgefordert, trotzdem den Antrag auszufüllen und einzuschicken. Ist das Rechtens? Warum muss ioch erneut einen Antzrag ausfüllen, obwohl ich wieder gesund voll arbeitsfähig bin? Der este Antrag den ich vor der Reha stellte, wurde aus meiner Wahrnehmung nicht bearbeitet. Ich hatte keine Gutachter- oder Arztprüfung zu betsehen.

von
Kaiser

Warum stellst Du Deine Frage in einem Forum, wo nur gemutmaßt werden kann?
Eine konkrete Rückfrage bei der zuständigen Sachbearbeitung wäre da zielführender.

von
Peter

Ich stelle die Frage hier, weil es ein Forum ist, in dem auch Experten antworten und weil das Forum eine Initiative der DRV ist. Die Vorbehalte rechtlicher Natur zu den getätigten Aussagen kenne ich. Erfahrungsautasch ist doch auch nicht zu unterschätzen.

von
KSC

Machen Sie das nicht telefonisch - schreiben Sie einen Dreizeiler dass Sie Ihren Antrag zurückziehen weil Sie wieder voll arbeiten.

Solange Sie keine ALG oder KG beziehen sollte das allein Ihre Entscheidung sein.

Schönes WE

von
Kaiser

„Sollte, könnte“ alles Mutmaßungen. Es bleibt bei dabei. Um eine sichere Antwort zu bekommen, musst Du Dich an Deinen zuständigen Rententräger wenden.
Die wenigsten hier im Forum haben hellseherische Fähigkeiten, obwohl einige anscheinend davon überzeugt sind, was entsprechende Antworten dokumentieren!

Experten-Antwort

Guten Morgen,
es scheinen in der Tat Misverständnisse vorzuliegen. Rufen Sie bitte einfach noch einmal bei dem Rentenversicherungsträger an.
Freundliche Grüße