Nachweise

von
mobeha

Hallo ich habe eine Frage bzgl. Minijob bei voller Erwerbsminderungsrente:

Welchen Nachweis muss der Empfänger der Erwerbsminderunsrente gegenüber der Rentenkasse erbringen wenn er einen Minijob annimmt?
Ein Bekannter hat die volle Erwerbsminderungsrente bekommen. Darf im Grunde ja 6.300 € im Jahr dazu verdienen. Aber nicht mehr als 3 Stunden am Tag. Muss er dann einen Stundennachweis monatlich an die Rentenkasse schicken wo er und auch der Arbeitgeber gegenzeichnet oder die Kontoauszüge??

von
W*lfgang

Hallo moheba,

wer eine Erwerbsminderungsrente erhält, muss/sollte umgehend jede Aufnahme einer Beschäftigung/Tätigkeit der DRV mitteilen - unabhängig davon, ob er die Hinzuverdienstgrenze/die allgemein gültige Std.-Zahl einhält ...steht bereits im Rentenbescheid drin.

Idealerweise teilt er vor Aufnahme der Beschäftigung mit
- was er machen will/berufliche Tätigkeit
- was als Hinzuverdienst erwartet wird
- wie viele Std. er tgl./in der Woche dafür beschäftigt sein wird.

Die (Neu)Aufnahme einer Beschäftigung neben der EM-Rente ist ja durchaus zulässig, sofern sie den soz.-med. möglichen Feststellungen nicht (was kann der noch/nicht) widerspricht bzw. nachgehend nur Lasten der eigenen Gesundheit ausgeübt wird - auch mit Mehreinkommen, was im Rahmen einer Teilrente geregelt wird.

Und nein, ein Std.-Zettel ist da nicht von Ihnen zu führen ...aus Sicht Minijob /Mindestlohn /max. Std. muss der AG schon selbst drauf achten, dass er allein den Nachweis für einen 'ordnungsgemäßen' Minijob führen kann ;-)

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo moheba,

den Ausführungen von W*lfgang schließen wir uns an.