Nachzahlung für Studiumszeit

von
Benni

Hallo
Ich bin 33 Jahre alt, und möchte wenn möglich für meine Studiumszeit Rentenbeiträge nachzahlen.
Mein Studium fand von 2009-2015 statt.
Ist dafür eine Nachzahlung möglich ?
In welcher Höhe ?
Als Einmalbeitrag oder in Raten ?

Besten Dank und freundliche Grüße

von
Klugpuper

Wahrscheinlich wird eine Nachzahlung nur für Teile des Zeitraumes möglich sein. Das bedarf aber der genauen Prüfung.

Die Zahlung ist auch in Raten möglich. Für jeden Monat, für den man nachzahlen will, kann man zwischen 83,70 und knapp 1250 Euro wählen.

Die Broschüre zum Thema "Freiwillige Versicherung" sagt am Ende auch etwas zur Nachzahlung.

von
W*lfgang

Hallo Benni,

eine Nachzahlung so allein für die Studienzeit ist nicht möglich, das wäre nur zeitnah Jahr für Jahr im Rahmen der freiwilligen Versicherung möglich gewesen.

Eine Nachzahlung für Ausbildungszeiten ist bis Alter 45 immer dann möglich, wenn die schulischen Ausbildungen zusammen (klassisch Abi, dann Studium) mehr als 8 Jahre betragen haben. Die über 8 Jahre hinausgehenden Ausbildungszeiten – sowie grundsätzlich immer die Schulausbildung 16. - 17. Lbj. - sind nachzahlungsfähig.

Pro Monat können Sie derzeit von 83,70 € bis max 1.246,20 € einzahlen.

Und ja, Ratenzahlungen sind möglich. Wenn es Sie interessiert, füllen Sie diesen Vordruck aus/ohne Verpflichtung:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/V0080.html

...sollten sich aber vorher zwingend beraten lassen!

Gruß
w.

von
chi

Zitiert von: W*lfgang
Eine Nachzahlung für Ausbildungszeiten ist bis Alter 45 immer dann möglich, wenn die schulischen Ausbildungen zusammen (klassisch Abi, dann Studium) mehr als 8 Jahre betragen haben.

Und zwar die Zeiten ab dem 17. Geburtstag. Meist dauert allein die Schulzeit bis zum Abitur ja mindestens 12 Jahre – der Großteil davon zählt aber nicht mit, weil er eben vor dem 17. Geburtstag liegt.

Ist das Konto geklärt, so daß die Schul-/Studienzeiten eingetragen sind? Dann sollte aus dem Versicherungsverlauf hervorgehen, für welche Zeiten eventuell die Höchstdauer von acht Jahren überschritten ist. Das sind die, für die eine Nachzahlung möglich ist (plus ggf. 16. bis 17. Geburtstag). Ansonsten wäre eine Kontenklärung der erste sinnvolle Schritt.

Noch eine Anmerkung zur Ratenzahlung: Die ist gut, wenn man 44 ist, denn dann kann man gerade rechtzeitig noch den Antrag stellen, die Zahlung aber über mehrere Jahre strecken. Für Jüngere ist es einfacher, nach und nach mehrere Anträge für Teilzeiträume zu stellen.

Experten-Antwort

Hallo, Benni,

eine Nachzahlung ist möglich für Zeiten einer schulischen Ausbildung nach dem vollendeten 16. Lebensjahr, die NICHT als Anrechnungszeiten berücksichtigt werden. Die z.Z. geltenden möglichen freiwilligen Beiträge liegen zwischen 83,70 EUR und 1246,20 EUR. Ratenzahlungen sind möglich. Der Betrag der einzelnen Jahresrate richtet sich nach den im Zeitpunkt der Zahlung der Rate maßgebenden Werten (Beitragssatz, Mindestbeitrag und Höchstbeitrag).