Nebenberuflicher Dozent Rentenversicherungspflichtig

von
Müller

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.

Für das Wintersemester 2018 hatte ich einen Lehrauftrag bei einer Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw).

Im Monat August bis September habe ich insgesamt 20 Stunden unterrichtet.
Mein Honorar wurde mir im November mit einmal ausbezahlt (1700€)
Selbst bin im festen Angestelltenverhältnis.

Meine Frage ist, ob meine Nebentätigkeit als Dozent bei der htw Rentenversicherungspflichtig ist ?

Oder fällt dies unter die Geringfügigkeitsgrenze oder unter die Übungsleiterpauschale?

Sollten die Nebentätigkeit doch Rentenversicherungspflichtig sein wie hoch würde der Beitrag ausfallen und wo und wie muss ich diesen bezahlen ?

Hat mein mtl. Brutto Einfluss auf die Höhe des Beitrags ? (Durchschnittliches 2018 mtl. Brutto 6.048€)

Vielen dank für Ihre Hilfe.

Freundliche Grüße

Frank Müller

von
Müller Milch

Zitiert von: Müller
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.

Für das Wintersemester 2018 hatte ich einen Lehrauftrag bei einer Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw).

Im Monat August bis September habe ich insgesamt 20 Stunden unterrichtet.
Mein Honorar wurde mir im November mit einmal ausbezahlt (1700€)
Selbst bin im festen Angestelltenverhältnis.

Meine Frage ist, ob meine Nebentätigkeit als Dozent bei der htw Rentenversicherungspflichtig ist ?

Oder fällt dies unter die Geringfügigkeitsgrenze oder unter die Übungsleiterpauschale?

Sollten die Nebentätigkeit doch Rentenversicherungspflichtig sein wie hoch würde der Beitrag ausfallen und wo und wie muss ich diesen bezahlen ?

Hat mein mtl. Brutto Einfluss auf die Höhe des Beitrags ? (Durchschnittliches 2018 mtl. Brutto 6.048€)

Vielen dank für Ihre Hilfe.

Freundliche Grüße

Frank Müller

Als Dozent ist das immer möglich.

Experten-Antwort

Selbständig Tätige sind meldepflichtig bei der Deutschen Rentenversicherung, weshalb ich Sie bitten würde sich direkt an Ihren Träger zu wenden. Lehrer und Dozenten müssen Pflichtbeiträge in die Rentenversicherung zahlen, es sei denn die Tätigkeit ist geringfügig oder es werden MitarbeiterInnen beschäftigt.
Wenn der Lehrauftrag von Beginn an zeitlich befristet war, fällt dieser ggf. unter die Grenzen der Geringfügigkeit und ist als kurzfristige selbständige Tätigkeit nicht beitragspflichtig.

Anbei der Link zum Formular:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/V0020.html?cms_submit=Los&cms_resultsPerPage=5&cms_templateQueryString=V0020