Nettorente

von
Helmut Faust

Hallo,

Ich erhalte eine Nettorente von 1.596,67 Euro. Es gibt im Jahr mehrere Monate wo ich mein Girokonto überziehen muss, da die Rente nicht ausreicht. Leider kann ich nichts hinzu verdienen, da ich krank bin. Welche Alternativen gibt es noch für mich? Ich bin für jeden Rat dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

von
Ouz

Sparsamer sein, Sozialamt, Hinzuverdienst in den erlaubten Grenzen, Lottospielen dont feed the Troll

von
Klartext

Wenn Sie mit der Rentenhöhe nicht auskommen, kann man Ihnen nur einen Tipp geben:

Fahren Sie Ihre hohen Ansprüche zurück und dann kommen Sie auch mit Ihrer Rente aus.

von
Jupp

Zitiert von: Ouz
Sparsamer sein, Sozialamt, Hinzuverdienst in den erlaubten Grenzen, Lottospielen dont feed the Troll

Das Sozialamt wird lächelnd ablehnen, dazu ist die Rente viel zu Hoch.

von
Siehe hier

Sie können sich hinsichtlich 'Rente reicht nicht' mal in diesem Thread schlau machen, insbesondere der gerade ganz aktuell (Seite 2) gegebene Ratschlag von 'Ouz' scheint die einzig machbare Alternative zu sein.

Denn sicherlich wollen Sie ja nicht
- ihr Haus verkaufen - spart die Hypothek
- ihr Auto - spart Benzin, Kfz-Steuer und Versicherung
- ihr Boot - spart Liegegebühren, Algenfraßentfernung und Segelreparatur
- ihre Frau - spart drei Mal im Monat Friseur/Fußpflege und Frustshopping

Ansonsten gibt es online gratis abrufbar Exceltabellen, genannt 'Haushaltsbuch', sofern Sie mit PC nicht so gut können, können Sie das auch handschriftlich mal ausprobieren.

Allerdings haben Sie noch nicht erzählt, ob Sie diesen nicht ausreichenden Betrag alleine unter die Leute bringen oder noch drei schulpflichtige Kinder mit durchzufüttern haben. Die laufen dann aber unter Kindergeld, was die Einnahmeseite ja erhöht und die Rente nicht mindert.

Und sie können wohl auch nicht damit kalkulieren, von der Grundrente, ob und wann auch immer die dann tatsächlich mal kommt, zu profitieren, denn dafür ist Ihre Rente eindeutig zu hoch.

Vielleicht also hilft Ihnen dieser andere Beitrag etwas weiter:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/nebenverdienst-2x-im-monat-bei-voller-erwerbsminderungsrente.html

Einen schönen Abend (und der Oktober hat 31 Tage..., also da schon mal einplanen, dass die Rente erst am Freitag den 30.ten auf dem Konto ist...

von
Christiane1954

Wieder die selben dämlichen Kommentare...ätzend...

von
Max

Zitiert von: Christiane1954
Wieder die selben dämlichen Kommentare...ätzend...

Was ist daran dämlich?

Handelt es sich eigentlich um eine Altersrente oder um eine Erwerbsminderungsrente?

Alles zurückfahren was möglich ist bitter aber Alternativen gibt es keine....da Sie ja krank sind wie Sie schreiben ist kein Zuverdienst möglich!

Andere gehen bei sowas in der jetzigen Zeit in die Insolvenz und haben im Prinzip garnichts mehr!

von
Frauke

Kommt drauf an. Für eine Person wäre das eine ganze Menge Geld, weit oberhalb des Existenzminmums, da würde nur Sparen helfen.
Für zwei Personen wäre es aber so wenig, vorausgesetzt, davon muss auch noch Miete finanziert werden, dass sie es mit einem Wohngeldantrag versuchen könnten. Hier würde ein Schwerbehindertenausweis ab GdB 80 oder eine Pflegestufe sogar ein deutlich erhöhtes Wohngeld bedeuten, also Erkrankungen, Behinderungen werden mit berücksichtigt.

Experten-Antwort

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns als Rentenversicherung zu Ihrer Anfrage nicht positionieren können.