Neuer Antrag

von
lapplandfee

Bezogen auf meinen eben geschriebenen Beitrag, noch eine Frage:

Wenn meine Arbeitsmarktrente nicht verlängert würde, ich aber später, 2 Jahre oder so, wieder einen Antrag auf EM Rente stellen würde, wäre dies ein neuer Antrag und müsste ich dann ALLE Unterlagen, die jetzt ja bereits vorliegen, wieder mit einreichen oder würden dann die, bis dahin neu dazu gekommenen ausreichen?

Danke für eure Hilfe!

von
Herz1952

Hallo Lapplandfee,

die Frage welche Bedeutung, das alles für die Verlängerung hat, kann man daraus nicht ableiten.

Grundsätzlich kann ich nur empfehlen, die neuen Gutachten Ihrer Ärzte auf Vollständigkeit zu überprüfen (soweit das dem Patienten möglich ist).

Da wird leider erfahrungsgemäß etwas geschludert. Frühere Diagnosen z.B. nicht mehr oder nicht vollständig erwähnt, die darauf hindeuten, dass sich an der ursprünglichen Krankheit nichts geändert hat. Vielleicht wird dies jedoch bei den konkreten Rückfragen der RV an die Ärzte jetzt aufgedeckt, so dass ein korrektes Gutachten erfolgt.

Bei Ablehnung der Verlängerung bliebe Ihnen auch noch der Widerspruch.

Sie können auch nochmal wegen der Zusendung der Befunde bei der RV nachfragen, ob diese mittlerweile eingetroffen sind. Ansonsten dürfen Sie auch Ihren Ärzten "Druck machen". Diese sind zur Ausstellung der Berichte in einem angemessenen Zeitraum nämlich befristet.

Ausreden Ihrer Ärzte, dass sie keine Zeit haben, brauchen Sie nicht gelten zu lassen. Schließlich hat jeder Tag bekanntlich 24 Stunden plus die Nacht. :-).

Damit dürften sich Ihre Fragen soweit alle beantwortet haben, außer diejenige nach der "angemessenen" Frist.

von
GroKo

Zitiert von: lapplandfee

Bezogen auf meinen eben geschriebenen Beitrag, noch eine Frage:

Wenn meine Arbeitsmarktrente nicht verlängert würde, ich aber später, 2 Jahre oder so, wieder einen Antrag auf EM Rente stellen würde, wäre dies ein neuer Antrag und müsste ich dann ALLE Unterlagen, die jetzt ja bereits vorliegen, wieder mit einreichen oder würden dann die, bis dahin neu dazu gekommenen ausreichen?

Danke für eure Hilfe!


Geh arbeiten und nimm das Herzi gleich mit.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo lapplandfee,

es sollte reichen, wenn Sie erst mal nur die neuen Befunde einreichen. Zum einen bewahren die Rentenversicherungsträger die alten Befunde regelmäßig auf, zum anderen haben diese "alten" Befunde ja nicht den Wegfall Ihrer Rente verhindern können und sind daher für das neue Rentenverfahren in der Regel nicht so hilfreich. Maßgebend sind die neuen Befunde, aus denen sich eine relevante Verschlechterung Ihrer Leistungsfähigkeit ergeben muss.

Sollte Ihr Rentenversicherungsträger die "alten" Befunde nicht aufbewahren aber dennoch in zwei Jahren für die Beurteilung Ihrer Leistungsfähigkeit benötigen, kann er sie auch noch im Rentenverfahren anfordern.