Pflegegrad - Erwerbsminderungsrente

Experten-Antwort

Hallo Elke,
wollen wir die Vorpostings mal kurz sortieren.

1) Es gibt KEINEN Automatismus zwischen Pflegegrad und Anspruch auf Erwerbsminderungsrente!
2) Höherer Pflegegrad ist immer ein Hinweis auf gesundheitliche Probleme/Beeinträchtigungen. Diese sind natürlich auch bei Erwerbsminderungsrentenanträgen von Bedeutung
3) Sicher wird die Rentenversicherung IMMER alle verfügbaren Unterlagen zum Gesundheitszustand eines Antragstellers einholen. Dazu gehören insbes. auch Verfahren auf Pflegegrad und/oder Schwerbehindertenausweis, da in diesen Verfahren ja auch schon Informationen zum Gesundheitszustand/Krankheitsbild festgehalten sind. Warum sollte die Rentenversicherung hier nicht auf vorhandene Dokumente zugreifen? Man muss das Rad ja nicht neu erfinden.

FAZIT:
Kein Automatismus, höherer Pflegegrad aber ein Indiz (mehr nicht) Richtung Erwerbsminderungsmöglichkeit, qualifizierte Entscheidung gibt es mit/nach entsprechender Antragstellung

von
Elke

Zitiert von: Experte/in

3) Sicher wird die Rentenversicherung IMMER alle verfügbaren Unterlagen zum Gesundheitszustand eines Antragstellers einholen. Dazu gehören insbes. auch Verfahren auf Pflegegrad und/oder Schwerbehindertenausweis, da in diesen Verfahren ja auch schon Informationen zum Gesundheitszustand/Krankheitsbild festgehalten sind. Warum sollte die Rentenversicherung hier nicht auf vorhandene Dokumente zugreifen? Man muss das Rad ja nicht neu erfinden.

FAZIT:
Kein Automatismus, höherer Pflegegrad aber ein Indiz (mehr nicht) Richtung Erwerbsminderungsmöglichkeit, qualifizierte Entscheidung gibt es mit/nach entsprechender Antragstellung

Hallo liebe Experten,
vielen Dank an alle die geantwortet haben.

Ich habe noch Rückfragen:

1. Ist es sinnvoll meine Fachärzte der unterschiedlichen Fachrichtungen zu bitten, Ihre ärztlichen Schreiben dahingehend zu erweitern "Frau E ist dauerhaft weniger als 3 Stunden pro Tag arbeitsfähig"?

2. Überprüft die DRV die eingereichten ärztlichen Unterlagen meiner unterschiedlichen Fachärzte durch körperliche Untersuchungen Ihrer eigenen Fachärzte?

Oder vertraut die DRV meinen Fachärzten und führt (in Cornona Zeiten) keine eigenen Untersuchungen mehr durch?

3. Gilt der Pflegegrad 3 bei der DRV bereits als höherer Pflegegrad?

Viele Grüsse
Elke

von
SMD

Zitiert von: Elke
Zitiert von: Experte/in

3) Sicher wird die Rentenversicherung IMMER alle verfügbaren Unterlagen zum Gesundheitszustand eines Antragstellers einholen. Dazu gehören insbes. auch Verfahren auf Pflegegrad und/oder Schwerbehindertenausweis, da in diesen Verfahren ja auch schon Informationen zum Gesundheitszustand/Krankheitsbild festgehalten sind. Warum sollte die Rentenversicherung hier nicht auf vorhandene Dokumente zugreifen? Man muss das Rad ja nicht neu erfinden.

FAZIT:
Kein Automatismus, höherer Pflegegrad aber ein Indiz (mehr nicht) Richtung Erwerbsminderungsmöglichkeit, qualifizierte Entscheidung gibt es mit/nach entsprechender Antragstellung

Hallo liebe Experten,
vielen Dank an alle die geantwortet haben.

Ich habe noch Rückfragen:

1. Ist es sinnvoll meine Fachärzte der unterschiedlichen Fachrichtungen zu bitten, Ihre ärztlichen Schreiben dahingehend zu erweitern "Frau E ist dauerhaft weniger als 3 Stunden pro Tag arbeitsfähig"?

2. Überprüft die DRV die eingereichten ärztlichen Unterlagen meiner unterschiedlichen Fachärzte durch körperliche Untersuchungen Ihrer eigenen Fachärzte?

Oder vertraut die DRV meinen Fachärzten und führt (in Cornona Zeiten) keine eigenen Untersuchungen mehr durch?

3. Gilt der Pflegegrad 3 bei der DRV bereits als höherer Pflegegrad?

Viele Grüsse
Elke

Über alle gestellten Fragen entscheidet letztendlich der sozialmedizinische Dienst Ihres zuständigen Renteträgers. Da hier in der Regel kein Mediziner antworten, dürfen Sie diesbezüpglich auch keine hilfreichen Antworten erwarten.
Stellen Sie den Antrag mit den Ihnen vorliegenden medizinischen Unterlagen und warten Sie die Entscheidung über Ihren Antrag ab.

von
Schade

Liebe @Elke,

all diese fragen - so verständlich sie auch sein mögen - lassen sich im Rahmen dieses Forums nicht beantworten.

Wie oft wollen Sie noch hören, dass sich eben manches "im Einzelfall" entscheidet und somit vom Forum nicht beurteilt werden kann?

Auch wie einzelne Berichte gewertet werden und ob diese überprüft werden müssen, entscheidet eben der sozialmedizinische Dienst Ihre RV Trägers.

Und wenn Ihre Ärzte davon überzeugt sind dass Sie zu berenten seien und nicht mehr arbeiten können, werden die schon selbst auf die Idee kommen entsprechendes zu Papier zu bringen.

Und noch ne spaßige Anmerkung: Pflegegrad 3 ist ein "höherer" Grad als 1 oder 2; andererseits ist PG 5 auch "höher" als 3 oder 4...

von
Leuchtturm

Zitiert von: Bernie
Zitiert von: Andreas
Habe beim EMR-Antrag für meinen Vater den Pflegegrad 2 angegeben. Die DRV wollte daraufhin das Pflegegutachten haben. Ergebnis steht noch aus.

Also gibt es jetzt eventuell so gar schon bei Pflegegrad 2 die EMR. Warum sonst sollte die DRV das Pflegegutachten anfordern?

Wünsche Ihrem Vater, dass es klappt.

Ja, auch mit Pflegestufe 2 kann man eine unbefristete Erwerbsminderungsrente bekommen.

von
Bernie

Zitiert von: Leuchtturm
Zitiert von: Bernie
Zitiert von: Andreas
Habe beim EMR-Antrag für meinen Vater den Pflegegrad 2 angegeben. Die DRV wollte daraufhin das Pflegegutachten haben. Ergebnis steht noch aus.

Also gibt es jetzt eventuell so gar schon bei Pflegegrad 2 die EMR. Warum sonst sollte die DRV das Pflegegutachten anfordern?

Wünsche Ihrem Vater, dass es klappt.

Ja, auch mit Pflegestufe 2 kann man eine unbefristete Erwerbsminderungsrente bekommen.

Danke für Ihre Rückmeldung.
Schön, dass es bei Ihrem Vater geklappt hat.

Interessante Themen

Gesundheit  Startseite 

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Erschwernissen

Wer nicht kerngesund ist, bekommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung oft nur mit sogenannten Erschwernissen. Ist das schon das Aus? Nicht unbedingt.

Rente 

Rente beantragen – aber wann?

Der richtige Zeitpunkt für den Rentenantrag: Wann angehende Ruheständler aktiv werden sollten und wie sich ein späterer Rentenantrag auf die...

Altersvorsorge 

Der Börsen-Hype um Wasserstoff

Viele Anleger in Deutschland setzen auf Wasserstoff-Aktien – und hoffen auf prächtige Gewinne an der Börse. Die Risiken sind hoch, lassen sich aber...

Altersvorsorge 

Die 7 Erfolgsregeln der Altersvorsorge

Ein Geheimrezept für ein Vermögen im Ruhestand gibt es nicht. Wer aber einige Regeln beachtet, legt damit die Grundlage für eine erfolgreiche...

Rente 

Rentenminderung ausgleichen – so geht‘s

Ab dem 50. Geburtstag können Sie mit freiwilligen Rentenbeiträgen Ihre Rente erhöhen oder eine Rentenminderung ausgleichen.