Pflichtbeitragszeiten ja oder nein

von
RE

AU-Zeiten mit Krankengeldbezug werden nicht als Pflichtbeitragszeiten für eine Erwerbsminderungsrente angerechnet (zur Erlangung der 36 Monate Pflichtbeiträge, die man innerhalb der letzten 5 Jahre vor EM braucht)
Unmittelbar vor der AU habe ich ALG-1 bezogen und bin während ALG-Bezug erkrankt, alles nahtlos, bin gesetzlich krankenversichert.

von
SE

Die 3/5 Belegung als besondere Wartezeit Der Antragsteller muss in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens 3 Jahre Pflichtbeiträge für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit nachweisen. Pflichtbeitragszeiten haben, aus Arbeit, Arbeitslosigkeit oder Sozialleistungsbezug wegen Krankheit.

von
W*lfgang

Hallo RE,

woher haben Sie diese (nicht zutreffende) Vermutung?

Gruß
w.
PS: Sollten Sie PKV-versichert sein und Sie keine Pflichtversicherung für die AU-Zeit beantragt haben/keine Pflichtbeiträge dafür eingezahlt haben, liegen Sie richtig - Pech gehabt.

Experten-Antwort

Hallo RE,
beim Bezug von Krankengeld aus der gesetzlichen Krankenversicherung, sowie beim Bezug von Arbeitslosengeld I, werden Pflichtbeiträge i.S. von § 55 Abs. SGB VI an die Rentenversicherung gezahlt. Sie zählen somit zu den notwendigen 36 Pflichtbeiträgen für den 5 Jahreszeitraum.