Private Rentenversicherung steuerlich absetzen

von
Kay

Für das Jahr 2016 habe ich für meine nicht berufstätige Frau den Höchstnetrag der freiwilligen Rentenversicherung eingezahlt. Leider wurde der entsprechende Antrag dazu erst im Mai 2017 genehmigt, so dass die Einzahlung ebenfalls erst im Mai 2017 erfolgt ist.
Jetzt sagt das Finanzamt, dass ich diese Sonderausgabe erst mit der Steuererklärung 2017 geltend machen kann, da die Zahlung zwar für das Jahr 2016 ist, aber eben erst im Jahr 2017 erfolgt ist.
Kann mir jemand sagen, ob das richtig ist, oder ob ich Einspruch einlegen soll.
Für 2017 zahle ich die Beiträge jetzt monatlich. Das heißt ich würde dann mit der nächsten Steuererklärung 2016 und 2017 geltend machen und damit über den Höchstnetrag kommen.

von
Fortitude one

Hallo Kay,

Sie haben doch bereits von der richtigen Stelle (Finanzamt) eine Auskunft erhalten. Und jetzt wollen Sie eine Zweitmeinung vom Rentenforum erhalten. Na sowas!

Mfg

von
verwirrte

Zitiert von: Kay

Kann mir jemand sagen, ob das richtig ist, oder ob ich Einspruch einlegen soll.

Im Steuerrecht gilt nunmal das Zuflussprinzip.
Die Beträge, die in einen Kalenderjahr gezahlt worden sind, bzw. die man in einem Kalenderjahr erhalten hat, werden für das jeweilige Kalenderjahr auch steuerlich herangezogen.

von
Bert

Zitiert von: Kay

Für das Jahr 2016 habe ich für meine nicht berufstätige Frau den Höchstnetrag der freiwilligen Rentenversicherung eingezahlt. Leider wurde der entsprechende Antrag dazu erst im Mai 2017 genehmigt, so dass die Einzahlung ebenfalls erst im Mai 2017 erfolgt ist.
Jetzt sagt das Finanzamt, dass ich diese Sonderausgabe erst mit der Steuererklärung 2017 geltend machen kann, da die Zahlung zwar für das Jahr 2016 ist, aber eben erst im Jahr 2017 erfolgt ist.
Kann mir jemand sagen, ob das richtig ist, oder ob ich Einspruch einlegen soll.
Für 2017 zahle ich die Beiträge jetzt monatlich. Das heißt ich würde dann mit der nächsten Steuererklärung 2016 und 2017 geltend machen und damit über den Höchstnetrag kommen.
Früher nannte man sowas Pfennigsfuchser !!!!

von
Kay

Vielen Dank für die schnelle und substanzielle Antwort ! Zuflussprinzip ist eindeutig.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Kay,

wir schließen uns den vorherigen Antworten an, im Steuerrecht ist das Zuflussprinzip maßgeblich.

von
Konrad Schießl

Auffallend, Experte beantwortet eindeutige Fragen im Steuerrecht.

MfG.

von
Konrad Schießl

Welche Betragshöhe in Euro für 2017 als Beitrags Zahlung wohl gemeint ist?

Gehe davon aus, der Sachbearbeiter vom Finanzamt sagt dies zu Ihnen?

MfG.