probleme bei der rente

von
sven leiffels

Hallo zusammen,
ich habe ein großes Problem.
Hatte 2005 einen Unfall welcher auch von der BG mit einer Erwerbsminderungsrente anerkannt wurde.
Da es sich leider sehr verschlechtert hat kann ich nun nach 3 Amtsärztlichen Untersuchungen gar nicht mehr arbeiten.
Habe versucht die "normale" Erwerbsminderungsrente bei der RENTENVERSICHERUNG zu beantragen. Diese ist leider abgelehnt worden da ich in den letzten 5 Jahren keine 36 Monatsbeiträge entrichten konnte...
Nun meine Frage:
Kann mir jemand Tipps geben wie ich die Rente doch noch durchbekomme?
PS: Ich bekomme von der BG "nur" 918 Euro rente.
Da ich leider KEINE Möglichkeit mehr habe nochmal in einen Job komme und mir trotz Leistung
SGB12 knapp 100 Euro fehlen werde ich wohl bald nicht mehr lange Überleben.
Leider bin ich erst 44 Jahre alt...
Wenn ich könnte,würde ich lieber wieder arbeiten.
Habe 3 Ausbildungen.: als Koch wo der Unfall passiert ist, Fliesenleger und Groß und Außenhandelskaufmann.
Kann aber leider nur noch mit Gehilfe etwa 150m gehen wenn ich einen sehr guten Tag habe.
Hoffe es kann jemand helfen oder tipps geben.
Danke im Voraus.

von
Hanna

Was wollen sie, 918 Euro Rente bekommen viele nach 45 J. harter arbeit.

von
W*lfgang

Zitiert von: sven leiffels
Kann mir jemand Tipps geben wie ich die Rente doch noch durchbekomme?
sven leiffels,

eher weniger. Wie auch jede andere Versicherung ist auch die gesetzliche Rente/hier Rente wegen Erwerbsminderung an besondere Bedingungen gebunden: keine/zu wenig Beiträge = keine Rente - und das kann man nachträglich nicht nachkaufen oder in irgendeiner Weise heilen.

Ausgehend vom festgestellten Versicherungsfall/EM sind alle bis dahin erforderlichen Bedingungen für diese Rente zu erfüllen. Eigentlich ganz leicht, wenn man durchgehend in einem versicherungspflichtigem Beschäftigungsverhältnis gestanden hat: die 60 Monate Mindestversicherungszeit liegen vor UND in den letzten 5 Jahren sind auch wenigstens 36 Monate Pflichtbeiträge vorhanden.

Warum das bei Ihnen nicht so ist? - Nun, da müssen Sie sich selbst anhand Ihres beruflichen Werdegangs hinterfragen, warum es dazu gekommen ist UND Sie die gesetzliche Absicherung der EM-Rente nicht (mehr) für notwendig gehalten haben. Sorry für diese harschen Worte ...aber da ist wohl bereits vor 2005 was 'schief' gelaufen.

Trotzdem sollten Sie die Entscheidung der DRV noch mal vor Ort überprüfen lassen, welche Zeiträume, welcher Maßstab an den Beginn der EM aus Rentensicht angelegt worden ist. Da kann auch Einiges auf den 2. Blick falsch gelaufen/interpretiert worden sein - da hilft manchmal der Blick ins Detail. Hier werden Sie keine Lösung zur Ihrer Frage finden können, da hilft nur Aktenstudium am Einzelfall – besonders wohl in der Rückschau, was war vor/bis 2005 mit Ihren Rentenzeiten. Sollte die DRV Ihren EM-Antrag auf ein aktuelles Antragsdatum/2017 bezogen abgelehnt haben, bestünde vielleicht noch Hoffnung, wenn die Verhältnisse unter den Umständen/Unfall 2005 näher betrachtet werden.

Daher: Widerspruch einlegen, Akte anfordern, Ablehnungsgründe nachlesen und ggf. Personen zu rate ziehen, die solche Sachen auswerten/weiterkämpfen können – SoVD, VdK, Fachanwälte für SV-Recht.

Gruß
w.

von
sven leiffels

Vielen Dank für die Antwort. Konnte mir evtl etwas helfen. Werde wohl die Sache meinem Anwalt übergeben. Habe bis 2005 IMMER die Höchstbeträge bezahlt...
Für den Unfall konnte ich ja leider nichts... Trotzdem danke für die Info.
MfG

von
W*lfgang

Zitiert von: Hanna
Was wollen sie, 918 Euro Rente bekommen viele nach 45 J. harter arbeit.
Hanna,

mag sein, das Sie ob der Schlichtheit Ihrer Antwort, bezogen auf die Fragestellung, mit sich im Reinen sind ...wenn es für Sie so iO ist, haben Sie in den 45 Jahren 'harter' Arbeit sicher etwas schlicht verkehrt gemacht!

Nebenbei: sven war zum Zeitpunkt des Unfalles gerade mal um die 30 ...möchten Sie jetzt erklären, wie eine EM-Rente dann aussehen könnte, welche Ruhensvorschriften bei UV-Rente dann greifen, wie beide Renten zusammen aussehen könnten – UND, was raten Sie ihm jetzt? Nur zu, Sie können für die Antwort noch die Nacht über hart an sich arbeiten ;-)

Gruß
w.

von
sven leiffels

Wolfgang:
vielen Dank für die Unterstützung.
Ich war sprachlos und wusste ehrlich gesagt nicht was ich auf so einen "unfähigen" Kommentar antworten soll...
Keine Ahnung wo sie wohnt, aber wenn man eine kleine Rechnung aufmacht:
Miete warm 425 Euro, KV ca 190 Euro, Gas und Strom zusammen knapp 210 Euro. Dazu kommt noch Telefon und ich habe alle 14 Tage meine kleine Tochter. Das Geld ist weg und ich habe noch NICHTS gegessen...
Es reicht also vorne und hinten nicht...

von
Ingeborg

Zitiert von: sven leiffels

Wolfgang:
vielen Dank für die Unterstützung.
Ich war sprachlos und wusste ehrlich gesagt nicht was ich auf so einen "unfähigen" Kommentar antworten soll...
Keine Ahnung wo sie wohnt, aber wenn man eine kleine Rechnung aufmacht:
Miete warm 425 Euro, KV ca 190 Euro, Gas und Strom zusammen knapp 210 Euro. Dazu kommt noch Telefon und ich habe alle 14 Tage meine kleine Tochter. Das Geld ist weg und ich habe noch NICHTS gegessen...
Es reicht also vorne und hinten nicht...

Und trotzdem geht es uns Erwerbsminderungsrentner auch nicht anders und wir haben auch nicht mehr Geld als Sie und haben wie z.B. ich 38 Jahre lang gearbeitet und müssen auch über die Runden kommen.Und ich habe Vollzeit gearbeitet und immer den Durchschnitt verdient.
Aber bei Herrn Wolfgang bedeutet das ja immer man hat nichts aus seinen Leben gemacht da eigentlich sonst die ganze Welt mindesten 60 000 € Brutto mit nach Hause bringt.

von
sven leiffels

Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt...
Ich würde ja gerne arbeiten... Hab IMMER viel gearbeitet und würde es gerne wieder.
Doch nun DARF ich nicht mehr. Es muss doch wenigstens eine kleine Möglichkeit geben um wenigstens über die Runden zu kommen.
Das ich nicht viel bekomme ist mir sehr wohl bewusst...
Aber nun steh ich kurz davor meine Wohnung zu verlieren, etc...
Und das alles weil so ein Idiot mit seinem Auto nicht zurecht kam...
Es MUSS doch eine wenn auch kleine Möglichkeit geben...

von
Sonne

Zitiert von: sven leiffels

Habe 3 Ausbildungen.: als Koch wo der Unfall passiert ist [...]

Vllt. hilft auch http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_43R6.2

Ich gehe aber davon aus, dass die Rentenversicherung das geprüft hat.

von
Renata

Hallo Sven, wenn ich es richtig verstehe haben Sie nach dem Unfall in 2005 Ihre Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann (2010) erfolgreich absolviert.
Wurden bei der Umschulungsmaßnahme keine Pflichtbeiträge entrichtet?
Da Sie nicht mehr so mobil sind, wäre evtl. eine Arbeit im Homeoffice möglich?
Haben Sie evtl. zivilrechtliche Schadensersatzansprüche bei dem Unfallverursacher geltend gemacht?

von
Volker Schlimm

Ja, Probleme bei und mit der Rente haben viele. Insbesondere Westdeutsche, die zeitlebens dicke Beiträge gezahlt haben und heute nur noch Minirente dafür bekommen.

Dank Wiedervereinigung und Ost-West-Rentenanpassung. Ja, die Westrentner, die zahlen und zahlen und viele von denen sitzen auf der Straße und geben Pfandflaschen ab.

Und wo bleibt der dank? Nichts ist es mit Dank. Ein Schuß mal wieder in den Ofen oder besser in die Zentralheizung oder ins Kernkraftwerk.....

von
Troll

Zitiert von: Volker Schlimm

Ja, Probleme bei und mit der Rente haben viele. Insbesondere Westdeutsche, die zeitlebens dicke Beiträge gezahlt haben und heute nur noch Minirente dafür bekommen.

Dank Wiedervereinigung und Ost-West-Rentenanpassung. Ja, die Westrentner, die zahlen und zahlen und viele von denen sitzen auf der Straße und geben Pfandflaschen ab.

Und wo bleibt der dank? Nichts ist es mit Dank. Ein Schuß mal wieder in den Ofen oder besser in die Zentralheizung oder ins Kernkraftwerk.....

[_] ich habe den Sinn des Forums verstanden und die Hinweise des Forums gelesen
[_] ich trolle gerne

von
.

Zitiert von: sven leiffels

Habe bis 2005 IMMER die Höchstbeträge bezahlt...

das glaube wer will ;-)

nichtsdestotrotz stellen sich mir drei Fragen :

1.) Was ist arbeits- und beitragsmäßig seit 2005 passiert ?
2.) Warum haben sie den Antrag nicht bereits damals gestellt ?
3.) Wer hat Sie jetzt auf die Idee gebracht, diesen -entschuldigung- leider völlig sinnlosen Antrag zu stellen (wenn die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind...)

von
Steppo

Zitiert von: Renata

Hallo Sven, wenn ich es richtig verstehe haben Sie nach dem Unfall in 2005 Ihre Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann (2010) erfolgreich absolviert.
Wurden bei der Umschulungsmaßnahme keine Pflichtbeiträge entrichtet?
Da Sie nicht mehr so mobil sind, wäre evtl. eine Arbeit im Homeoffice möglich?
Haben Sie evtl. zivilrechtliche Schadensersatzansprüche bei dem Unfallverursacher geltend gemacht?

Fremdverschuldeter Unfall? Lassen Sie durch die Regressabteilung der DRV prüfen, ob Beitragsansprüche nach § 119 SGB X bestehen.

von
Schorsch

Zitiert von: sven leiffels

Keine Ahnung wo sie wohnt, aber wenn man eine kleine Rechnung aufmacht:
Miete warm 425 Euro, KV ca 190 Euro, Gas und Strom zusammen knapp 210 Euro. Dazu kommt noch Telefon und ich habe alle 14 Tage meine kleine Tochter. Das Geld ist weg und ich habe noch NICHTS gegessen...
Es reicht also vorne und hinten nicht...

Die durchschnittliche Erwerbsminderungsrente ist ca. 200 Euro niedriger als Ihre 918 Euro:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/238692/publicationFile/61815/01_rv_in_zahlen_2013.pdf
(Seite 18)

MfG

von
Schorsch

Zitiert von: Schorsch

(Seite 18)

Es sollte Seite 18 heißen. Wie dieses blöde "Smiley" dahin gekommen ist, weiß ich nicht.;-)

MfG

von
Volker Schlimm

Zitiert von: Troll

Zitiert von: Volker Schlimm

Ja, Probleme bei und mit der Rente haben viele. Insbesondere Westdeutsche, die zeitlebens dicke Beiträge gezahlt haben und heute nur noch Minirente dafür bekommen.

Dank Wiedervereinigung und Ost-West-Rentenanpassung. Ja, die Westrentner, die zahlen und zahlen und viele von denen sitzen auf der Straße und geben Pfandflaschen ab.

Und wo bleibt der dank? Nichts ist es mit Dank. Ein Schuß mal wieder in den Ofen oder besser in die Zentralheizung oder ins Kernkraftwerk.....

[_] ich habe den Sinn des Forums verstanden und die Hinweise des Forums gelesen
[_] ich trolle gerne

ja, wissen sie ich sitze den ganzen Tag nur so rum und da seil ich eben halt mal ein bischen Mist ab. Glaubt doch eh und jeh keiner.

Ständig auf der Suche nach Pfandflaschen, da braucht man halt mal ein bischen Ausgleich.
Und die Damen und Herren vom Expertenteam können auch mal ein bischen Abwechselung vertragen, während sie in der Pause so ein Stückchen Schwarzwälder-Kirschtorte mit einem doppelten Espresso verdrücken. Vielleicht nehmen die Herrschaften auch noch einen Schuß Brandy in den Espresso.

Was ich mir zum Beispiel nicht leisten kann, bei mir tuts schon ein kleiner Berliner von Lidl für 49 Cent.

Da kommt so ein Löschvorgang mit Lacheinlage dem allseits geliebten Expertenteam doch gerade richtig.

von
Groko

Zitiert von: Volker Schlimm

Zitiert von: Troll

Zitiert von: Volker Schlimm

Ja, Probleme bei und mit der Rente haben viele. Insbesondere Westdeutsche, die zeitlebens dicke Beiträge gezahlt haben und heute nur noch Minirente dafür bekommen.

Dank Wiedervereinigung und Ost-West-Rentenanpassung. Ja, die Westrentner, die zahlen und zahlen und viele von denen sitzen auf der Straße und geben Pfandflaschen ab.

Und wo bleibt der dank? Nichts ist es mit Dank. Ein Schuß mal wieder in den Ofen oder besser in die Zentralheizung oder ins Kernkraftwerk.....

[_] ich habe den Sinn des Forums verstanden und die Hinweise des Forums gelesen
[_] ich trolle gerne

ja, wissen sie ich sitze den ganzen Tag nur so rum und da seil ich eben halt mal ein bischen Mist ab. Glaubt doch eh und jeh keiner.

Ständig auf der Suche nach Pfandflaschen, da braucht man halt mal ein bischen Ausgleich.
Und die Damen und Herren vom Expertenteam können auch mal ein bischen Abwechselung vertragen, während sie in der Pause so ein Stückchen Schwarzwälder-Kirschtorte mit einem doppelten Espresso verdrücken. Vielleicht nehmen die Herrschaften auch noch einen Schuß Brandy in den Espresso.

Was ich mir zum Beispiel nicht leisten kann, bei mir tuts schon ein kleiner Berliner von Lidl für 49 Cent.

Da kommt so ein Löschvorgang mit Lacheinlage dem allseits geliebten Expertenteam doch gerade richtig.


Hättest Du was gescheites gelernt dann bräuchtest Du nicht zu jammern.

von
abc

Zitiert von: Groko

Hättest Du was gescheites gelernt dann bräuchtest Du nicht zu jammern.

Können Sie mal verlinken, welcher Stammtisch-Parolen-Worthülsens-Generator ihre Quelle ist?

von
Sonne

ich kann es auch nicht verstehen, warum man erst mit 44 jahren einen emr antrag stellt!
irgend jemand hat geschrieben, das sven schon mit 30 jahren einen unfall hatte.

spätesten nach dem 1. jahr nach dem unfall, hätten die ärzte abschätzen können, was für ein
verlauf zu erwarten ist....

was ist da schiefgelaufen? du wurdest schon einmal danach gefragt, aber hast nicht geantwortet.

viel erfolg mit deiner emr!