Rechtskräftige Scheidung und Versorgungsausgleich bei EM-Rente

von
EM-Rentnerin

Hallo,

ich bin unbefristet em-berentet.
In der ersten Juliwoche d.J. wurde meine Scheidung rechtskräftig.
Zu Ende Mai 2017! wurde der Versorgungsausgleich, zum meinen Gunsten mit 17 EP, berechnet.

Mein Exmann zeigte mir jetzt ein Schreiben der DRV, aus der dritten Juliwoche d. J., dass die Rausrechnung von seinem Rentenkonto mit diesen 17 EP bereits erfolgt ist und meinem Konto gutgeschrieben wurden.

Ich habe noch keinen neuen Rentenbescheid darüber bekommen, meine Fragen:

Stimmt es, dass ich einen neuen Rentenbescheid bekomme?
Wird mir die erhöhte Rente dann ab Rechtskraft, also anteilig ab Erste Juliwoche d. J. gezahlt?
Also rückwirkend?
Oder rückwirkend ab Ende Mai, weil im Scheidungsbeschluss steht „bezogen auf den 31.05.2017“?

Vielen Dank für Antworten,
die EM-Rentnerin

Experten-Antwort

Hallo, EM-Rentnerin,

Sie werden von der zuständigen DRV einen neuen Rentenbescheid erhalten, aus dem die Veränderungen aufgrund des durchgeführten Versorgungsausgleichs hervorgehen.
Wenn der Beschluss im Mai 2018 rechtskräftig wurde, wird die EM-Rente ab 01.06.2018 neu berechnet. Beweisen Sie noch etwas Geduld und warten Sie den neuen Bescheid ab.

von
senf-dazu

Zitiert von: Experte/in
... Wenn der Beschluss im Mai 2018 rechtskräftig wurde, wird die EM-Rente ab 01.06.2018 neu berechnet. Beweisen Sie noch etwas Geduld und warten Sie den neuen Bescheid ab.

Und wenn der Beschluss im Juli rechtskräftig wurde, dann eben zum nächsten Monatsersten, also August.