Reha

von
Derverzweiflungnahe

Hallo,
Ich befinde mich seit ca einer woche in einer stationären reha und diese war für vier wochen geplant. Da ich immer sehr darunter leide, wenn ich längere zeit von meiner familie getrennt bin, hatte ich von anfang an bedenken, ob das gut geht. Diese bedenken habe ich beim aufnahmegespräch dem arzt mitgeteilt und die antwort war eine verlängerung auf sechs wochen. Seit dem bin ich am boden zerstört. Ich finde das total contraproduktiv und meine motivation ist auf dem nullpunkt. Ich habe von hier, bis nachhause, eine std fahrzeit und wenn mein gemütszustand weiter so in den keller geht, werde ich jeden tag nachhause fahren. Das kann es aber auch nicht sein.
Ich habe hier im forum, von der möglichkeit einer ambulanten reha gelesen. Käme so etwas für mich in frage?

von
Merkat

Hallo,

da hier niemand deine Diagnose kennt, wirst du kaum eine Antwort bekommen. Grundsätzlich sind ambulante Rehas möglich, ob sie in deinem Fall passt, müssen die Ärzte schauen.

Die Verlängerung auf 6 Wo würde ich als Zeichen der Klinik sehen, dass man dir wirklich helfen will.

Es ist verständlich, dass du dich nach deiner Familie sehnst. Aber manchmal ist Loslassen die Gelegenheit, sich intensiv mit sich selbst zu beschäftigen und dann gestärkt zurückzukehren.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche gute Besserung.

von
Ulli

Du kannst doch am Wochenende deine Familie besuchen.
Aber, wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege dass es sich um eine psychosomatische Reha handelt, ist Abstand auch wichtig.
Deshalb gibt es da quasi nie was ambulante, ganz im Gegenteil oft ist die Reha dann sogar 3-4h weg, damit man sich besser einlassen kann.

Experten-Antwort

Guten Morgen,
die Verlängerung der Reha ist sicherlich ein gut gemeintes Angebot. Sie sollten keine vorschnellen Entscheidungen treffen und das ärztliche, therapeutische Personal der Reha-Einrichtung in Ihre Überlegungen einbeziehen. Kopf hoch. Ich glaube man meint es gut mit Ihnen. Lassen Sie diesen Gedanken zu und suchen Sie das Gespräch.
Freundliche Grüße

von
???

Ich kann Ihren Frust gut verstehen. Geschickt war die Reaktion des Arztes nun wirklich nicht. Das heißt aber nicht, dass er mit seiner Entscheidung falsch liegt.

In diesem Forum kennt niemand Ihre Geschichte mit Krankheitsursachen, Diagnose, besondere Problemlagen usw. Daher kann Ihnen niemand sagen was richtig ist. Ihr (zu Hause) behandelnder Arzt kann das schon. Ich empfehle Ihnen, ihn zu kontaktieren und zu klären, ob er eine stationäre Reha für besser hält als eine ambulante.