Reha absagen wegen Corona

von
Maria

Zitiert von: Iris
Zitiert von: Maria
Hallo, ich sollte morgen früh eigentlich meine AHB in Bad Wildungen antreten.
Diese wurde mir heute Abend abgesagt wegen Corona Gefahr.
Wann eine erneute Aufnahme möglich ist, konnte man mir nicht mitteilen.
Muss jetzt nochmal neu die AHB beantragt werden oder bleibt der Antrag so bestehen.
Ich hätte die AHB sehr gebraucht, da es mir gesundheitlich sehr schlecht geht.
Maria ich muss auch am 18.3 die reha antreten in bad Wildungen... In welcher Klinik wärst du gewesen

Ich wäre in der Werner Wicker Klinik für Neurologie gewesen.
Man konnte mir auch nicht sagen, wann ich aufgenommen werden kann.

von
Micky0163

Zitiert von: Alex30
Zitiert von: SilWa
Panik zu verbreiten hilft nicht. Allerdings allzu sorglos mit der Bedrohung umzugehen ist auch keine Lösung. Anfangs wurde alles nicht so ernst genommen,jetzt hat uns die Realität eingeholt. Wer in die Reha geht, ist in jedem Fall mal mindestens" angeschlagen", also gehört zur Risikogruppe.Die Sorge jedes Einzelnen ist sicher berechtigt und sollte nicht beschimpft werden. Was nützen in einer Klinik Hygienevorschriften, wenn Sie wegen fehlender Mittel gar nicht eingehalten werden können? Ich finde die Reaktion der DRV sehr besonnen, die Reha verschieben zu dürfen. Vielleicht gelingt es ja auch unserem Land, das Personal landesweit gezielt nach Bedarf umzubesetzen bevor! es zum Zusammenbruch im Gesundheitswesen kommt. In solchen Zeiten würde ich als Krankenschwester auch mal dort arbeiten, wo ich dringender gebraucht werde. Eine Reha Klinik muss deshalb im Zuge der Krise ganz sicher nicht dauerhaft schliessen.
warum sollen Rehakliniken dauerhaft schliessen wegen Corona?
Ich fahr auch in 2 Wochen in die Psychosomatische Reha.
Bei mir läuft das Krankengeld aus.
Ich kann nicht verschieben wegen Corona!!

Hallöchen, gestern wurde mir von der Rehaklinik Göhren mitgeteilt dass bis auf weiteres keine Neuaufnahmen in der Klinik stattfinden. Ich sollte am 25.3. auch zu einer Psychosomatischen Reha anreisen und muss jetzt auf einen neuen Termin warten bis sich die Lage entspannt hat. Egal ob das Krankengeld ausläuft oder nicht. Dann musst du dich bei der ARGe melden und Arbeitslosengeld beantragen bis die Reha stattfinden kann.

von
ReHaAbbrecher

Ich würde die Diskussion gerne versachlichen. Wir haben es mit einer Pandemie mit einem exponentiellen Wachstum an Infizierungen und auch Todesfällen zu tun. Das ist fakt und hat nichts mit Panikmache zu tun. Wer hier aber die Sorgen und Bedenken anderer soweit versucht zu disqualifizieren und den Mund zu verbieten sucht - besser nicht,
solche Ignoranz sollte nicht befeuert werden.

Jeder muss für sich abwägen, ob er das Risiko einer Infektion tragen möchte - oder eben nicht. Mir war das Risiko zu hoch ich habe die ReHa berufsfähig angetreten und wollte das zu Zeiten von Covid 19 auch nicht ändern. 500 Personen auf engstem Raum in einer ReHa Klinik - das erschien mir als zu riskant. Hygiene Vorschriften sind nett - wenn aber nicht einmal die Etikette eingehalten wird, machen diese auch keinen Sinn. Und das war dort so - Besucher bewegten sich z.B. frei im gesamten Haus---

Inzwischen bestehen ja auch Einschränkungen für das Antreten einer ReHa - wenn man überhaupt noch bis zu dem Ort kommt... Mit dem Zug anreisen -besser nicht.

Also, bitte den Ernst der Lage erkennen - ich werde mich aber noch mit dem Rententräger auseinander setzen dürfen. Die Entscheidung steht aber und wurde der Einrichtung auch so kommuniziert.

Experten-Antwort

Hallo „Wir“,
ich kann mir gut vorstellen, dass Klinikinformationen die inzwischen womöglich 2 Wochen alt sind, nicht mehr aktuellen Lage entsprechen. Ich rate Ihnen dringend, sich zeitnah vor dem vereinbarten Aufnahmetermin mit der Einrichtung in Verbindung zu setzen. Die Lage ändert sich zur Zeit täglich! Die Fachleute in den Kliniken sind am ehesten in der Lage, das Risiko der Anreise entsprechend einzuordnen.

Experten-Antwort

Liebe Leser,

das ist bestimmt interessant für Sie - ein FAQ zum Thema Reha & Corona:
https://www.ihre-vorsorge.de/magazin/lesen/reha-kliniken-reagieren-auf-corona-krise.html

Der Artikel wird täglich aktualisiert.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.

Ihre Redaktion

von
BlackForest

Blöde Kommentare, wenn jemand berrechtigte Angst hat.

Die DRV-eigenen Häuser nehmen in einigen Bundesländern nicht mehr auf. Meck-Pomm und Schleswig-Holstein haben einen Erlass herausgegeben, VERBOT für Reha-Neuaufnahmen (außer AHB) bis 24. April
Der ideale Mixer für den Virus: Anreise aus dem ganzen Bundesgebiet in überfüllten Zügen, Rückfahrt mit Multiplikator

Zitiert von: Wir!
Hallo in die Runde, ich mache mir da echt Sorgen : Nächste Woche darf ich zur Reha, mit dem Zug von Süddeutschland an die Ostsee mit 3 x umsteigen. Mit dem PKW kann ich nicht fahren, der Weg ist zu weit. Nun habe ich schon meine Bedenken, die vielen Menschen in den Zügen und das Gewusel in der Rehaklinik. Laut Auskunft dort ist jeden Tag An und Abreise und alles läuft "noch" nach Plan.
Ich weiss nicht, was ich tun soll.

von
Tina

Anfang Juni habe ich auch einen Termin zu einer geriatrische Klinik. Obwohl ich sonst nicht gerade ängstlich bin, habe ich Bedenken, je näher der Juni heran kommt. Zei Leute im Zimmer, Behandlungen in der Gruppe oder im Schwimmbad - alles. Bringt mich sehr zum Grübeln.
Ich werde den Termin vermutlich absagen.
Jetzt, im Normalfall - trage ich den Mundschutz und achte auf Abstand - ich bezweifle, dass das in einer geriatrischen Klinik gewährleistet werden kann.