Reha mit teilweiser Erwerbsminderungsrente

von
Lilli

Guten Tag,

Ich erhalte eine unbefristete teilweise Erwerbsminderungsrente. Nun möchte gerne in eine Reha gehen da sich mein Gesundheitszustand etwas verschlechtert hat und meine letzte Reha 4 Jahre her ist.
Meine Frage ist nun: kann die Rente wieder abgelehnt bzw. aufgehoben werden wenn die Reha Einrichtung nun angeben würde ich sei 6 oder mehr Stunden täglich arbeitsfähig. Ich gehe auf Grund meiner Erkrankung zwar nicht davon aus aber ich mache mir da doch Gedanken denn man weiß ja nie an welche Ärzte man dort kommt.

Vielen Dank im Voraus
Lilli

von
W*lfgang

Hallo Lilli,

möglich ist alles. Wie soll das hier einer beurteilen können, ohne Ihre med. Akte zu kennen /Sie durch die Reha begleitet /den Abschlussbericht gefertigt und anschließend noch die soz.medizinisch Bewertung auf Ihre laufende Rente /die weitere Erwerbsfähigkeit durchgeführt zu haben ;-)

Treten Sie in Ruhe die Reha an - die DRV hatte Gründe, da noch ein positives Ergebnis zu erwarten - und warten Sie dann die weitere Entscheidung ab.

Gruß
w.

von
Schorsch

Zitiert von: Lilli

Meine Frage ist nun: kann die Rente wieder abgelehnt bzw. aufgehoben werden wenn die Reha Einrichtung nun angeben würde ich sei 6 oder mehr Stunden täglich arbeitsfähig.

Warum sollte denn Jemand mit einem vollschichtigen Leistungsvermögen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente haben?

Wer eine Reha-Maßnahme beantragt weil er eine Besserung seines Leistungsvermögens für wahrscheinlich hält, muss natürlich auch damit rechnen, dass das Reha-Ziel (nach Ansicht des medizinischen Reha-Personals) erreicht wurde.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Lilli,

durch eine Rehabilitation soll möglichst die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit erreicht werden. Auswirkungen auf den Rentenanspruch sind also grundsätzlich möglich.