Reha nach elterzeit

von
Isa

Hi
Mein orthopäde hat mir eine Reha verschrieben. Ich war von 2005-2011 berufstätig. Von 2011-2015 habe ich studiert. 2015 ein Kind bekommen und hatte Erziehungszeit ein Jahr. 2016-2018 gearbeitet. 2018 Kind bekommen und Erziehungszeit. 2020 für 3,5 Monate gearbeitet. Wer ist für die Reha zuständig? Rentenversicherung oder Krankenkasse?
Danke für die Antwort

Experten-Antwort

Hallo Isa, sofern Sie in der Vergangenheit als rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmerin beschäftigt waren, wenden Sie sich bezüglich Ihres Rehawunsches bitte an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger. Sollte dieser seine Unzuständigkeit feststellen, wird er Ihren Antrag unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterleiten.

von
Rentenfuchs

Zitiert von: Isa
Hi
Mein orthopäde hat mir eine Reha verschrieben. Ich war von 2005-2011 berufstätig. Von 2011-2015 habe ich studiert. 2015 ein Kind bekommen und hatte Erziehungszeit ein Jahr. 2016-2018 gearbeitet. 2018 Kind bekommen und Erziehungszeit. 2020 für 3,5 Monate gearbeitet. Wer ist für die Reha zuständig? Rentenversicherung oder Krankenkasse?
Danke für die Antwort

Hallo Isa,

Ihren Schilderungen folgend ist wahrscheinlich die DRV zuständig. Daher würde ich dort den Antrag stellen. Ist sie unzuständig, geht der Antrag an die Krankenkasse oder vielleicht auch an die Unfallversicherung weiter.

Ich hoffe für Sie, dass die RV oder die UV zuständig ist. Häufig ist in deren eigenen oder in den Vertragskliniken die Qualität um ein vielfaches besser.