Reha psych Erkrankung

von
Karim

Hallo, ich bin seit 10 Monaten au wg. Burnout. Eine Reha wurde abgelehnt, weil die ambulanten Maßnahmen noch nicht ausgeschöpft waren. Ich habe Widerspruch und Klage eingereicht.Nun habe ich endlich einen Therapeuten gefunden, zu dem ich 1xwöch. gehe. Macht es Sinn jetzt einen neuen Antrag zu stellen?

von
???

Das lässt sich so nicht sagen.
Ihre Klage läuft doch wahrscheinlich noch, da macht dann ein neuer Antrag keinen Sinn. Und wie viele Sitzungen hatten Sie denn schon bei Ihrem Therapeuten? Ich schätze, diese Behandlung sollte schon mindestens 3 Monate durchgeführt werden, bevor man von "Behandlungsmöglichkeit ausgeschöpft" reden kann.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Karim,

zunächst sollten Sie den Ausgang der Klage abwarten.

Ein neuer Antrag wäre zu einem späteren Zeitpunkt immer noch möglich.

von
Schade

Wer im Forum soll das denn beurteilen können?

Niemand kennt Ihren Gesundheitszustand und dessen Veränderungen in den letzten Monaten. Solange die Klage noch läuft macht das aber überhaupt keinen Sinn.

von
User

Klage einreichen, weil man nicht der Meinung ist, dass die ambulanten Möglichkeiten ausgeschöpft sind und dann die ambulanten Möglichkeiten erst ausschöpfen wollen... die Sozialgerichte brauchen ja auch was zu tun, gell?

von
Herz1952

Sie sollten auf jeden Fall eine Klage einreichen. Das hat mein Schwager auch so gemacht und Recht bekommen

von
Herz1952

Zitiert von: Herz1952

Sie sollten auf jeden Fall eine Klage einreichen. Das hat mein Schwager auch so gemacht und Recht bekommen

Na wieder nüchtern?