Reha verschieben

von
Inska

Hallo ich habe mal eine Frage - ich habe eine Reha beantragt und nach Ablehnung, Widerspruch, ärztliches Gutachten durch DRV endlich nach 4 Monaten die Reha bewilligt bekommen. Ich habe ein Lungenerkrankung und soll an die See und das bei milder Witterung..nun hat sich alles so nach Hinten verschoben dass auch die Einrichtung mich erst Anfang November aufnehmen kann meine Bewilligung kam zum 31.8. bisher konnte ich auch in Eigeninitiative keine Einrichtung finden die mich früher aufnehmen kann. Kann ich den Antritt der Reha über die 6 Monate hinaus verschieben, evtl. Mai/Juni.Und wenn ja, wie ist die Vorgehensweise?
Vielen Dank und herzlichen Gruß Inska

von
Fortitude one

Hallo Inska,

butte schauen Sie mal hier nach.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/03_Familie_und_Kinder/02_Rehabilitationsangebote/04_Antrag_und_Ablauf_einer_Reha/Antrag_und_Ablauf_einer_Reha_node.html

Zwischen Erhalt des Bewilligungsbescheides und Antritt der Leistung liegt nur ein kurzer Zeitraum. Haben Sie einen positiven Bescheid erhalten, ist damit Ihre akute Rehabilitationsbedürftigkeit festgestellt worden. Das ist auch der Grund, weshalb Ihr Rentenversicherungsträger einer Verschiebung des Reha-Antrittstermins auf einen späteren Zeitpunkt grundsätzlich nicht zustimmen kann. Das gilt vor allem dann, wenn Sie von Ihrer Krankenkasse oder der Agentur für Arbeit aufgefordert worden sind, einen Antrag auf Leistungen zur Rehabilitation zu stellen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Inska,

bitte wenden Sie sich mit Ihrer Frage an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger.
Grundsätzlich gilt ansonsten die Antwort von Fortitude one.