Rehaantrag verschwunden

von
Per

Guten Tag,

ich habe nach einer Rehaaufforderung durch die KK den Rehaantrag bei einem DRV-Regionalträger in den Briefkasten geworfen. Dort wurde er wohl abgestempelt und an den DRV Bund weitergeleitet, ist aber nach 2 Wochen noch immer nicht angekommen. Ein zusätzlicher formloser Antrag wurde nicht akzeptiert. Wie erhält man jetzt eine Eingangsbestätigung? Die Hotline der DRV Bund kann keinen Eingang feststellen. Anfragen per Mail und Fax werden nicht beantwortet.

Viele Grüße

Per

Experten-Antwort

Guten Tag Per,
wenn die Anfragen per Telefon, Mail und Fax bisher erfolglos waren, bliebe noch die Sachstandsanfrage zu Ihrem Antrag auf Rehabilitationsleistungen auf dem Postweg an die DRV Bund in 10704 Berlin zu senden.
Alternativ dazu könnten Sie nach Rücksprache mit Ihrer auffordernden Krankenkasse die erneute Antragstellung in Erwägung ziehen.
Es ist möglich, diesen Antrag auf medizinische Rehabilitationsleistungen online zu stellen, und zwar hier:
https://www.eservice-drv.de/eantrag/hinweis-ohne-karte.seam

von
Schade

2 Wochen bis zum Posteingang kann manchmal relativ normal sein.

Da ist zum einen der Postlauf von dort wo der Brief eingeworfen wurde bis er in Berlin ist, dass kann schon mal ein paar Tage dauern....

Und bis im großen Haus der DRV Bund, alles so erfasst ist, dass es der Sachbearbeiter "auf dem Tisch" hat, bzw. man den Posteingang in der EDV sieht - auch das kann z.T. dauern.

Möglicherweise ist also gar nichts verschwunden, aber die Laufwege dauern halt.

von
Anne Greta

Hallo,

wie ist es denn weitergegangen?

Mein Antrag vom 12.02.20, welchen ich nachdem ich beim Arzt war, persönlich bei der nur 500 m entfernten Beratungsstelle der Rentenversicherung eingeworfen habe, ist bis heute nicht mehr aufgetaucht.

Lediglich der Arztbericht, der am 12.02.20 von den Arzthelferinnen nicht mehr fertiggestellt werden konnte, und am 14.02.20 per Post nachgeschickt wurde, ist laut Auskunft der Sachbearbeiterin am 16.02.20 eingegangen ( Sonntags?).

Also für mich klingt das sehr eigenartig, dass mal was ankommt oder nicht.

Schöne Grüsse
Anne

von
Volker

Zitiert von: Anne Greta

Mein Antrag vom 12.02.20, welchen ich nachdem ich beim Arzt war, persönlich bei der nur 500 m entfernten Beratungsstelle der Rentenversicherung eingeworfen habe, ist bis heute nicht mehr aufgetaucht.

Derzeit dauert der Scan sehr lange.
Haben Sie den Antrag nochmal auf einen anderen Weg eingereicht? Ggf. formlos? Z.B. per Fax oder Einschreiben?

Zitiert von: Anne Greta

Lediglich der Arztbericht

Einzelne Medizinische Unterlagen scheinen schneller Bearbeitung werden. Der Scan der Formulare ist wohl aufwendiger. Ich könnte mir denken, das einzelne Antworten ausgelesen werden und nicht einfach nur die Dateien gespeichert werden.