Rehabilitation abgelehnt

von
Elisabeth

Vor vier Jahren war ich aufgrund meines Asthmas in Rehabilitation. Jetzt habe ich wieder einen Antrag gestellt der abgelehnt wurde. Nach meinem Widerspruch soll ich jetzt zu einem Gutachter...Ich möchte aber keiner Rente etc. sondern nur eine regelmäßige Rehabilitation. Wäre toll, wenn mir das jemand mit dem Gutachter erklären könnte.

von
Sabine

Zitiert von: Elisabeth
Vor vier Jahren war ich aufgrund meines Asthmas in Rehabilitation. Jetzt habe ich wieder einen Antrag gestellt der abgelehnt wurde. Nach meinem Widerspruch soll ich jetzt zu einem Gutachter...Ich möchte aber keiner Rente etc. sondern nur eine regelmäßige Rehabilitation. Wäre toll, wenn mir das jemand mit dem Gutachter erklären könnte.

Dir steht alle 4 Jahre eine Reha zu. Anscheinend bist nicht so krank. Deine ärztliche Befunde sind nicht ausreichend genug. Spreche mit deinem Arzt. Ein Gutachter für eine abgelehnte Reha, das ist was ganz neues. Ich habe meine dritte in Folge.

Gruß

von
Groko

Zitiert von: Sabine
Zitiert von: Elisabeth
Vor vier Jahren war ich aufgrund meines Asthmas in Rehabilitation. Jetzt habe ich wieder einen Antrag gestellt der abgelehnt wurde. Nach meinem Widerspruch soll ich jetzt zu einem Gutachter...Ich möchte aber keiner Rente etc. sondern nur eine regelmäßige Rehabilitation. Wäre toll, wenn mir das jemand mit dem Gutachter erklären könnte.

Dir steht alle 4 Jahre eine Reha zu. Anscheinend bist nicht so krank. Deine ärztliche Befunde sind nicht ausreichend genug. Spreche mit deinem Arzt. Ein Gutachter für eine abgelehnte Reha, das ist was ganz neues. Ich habe meine dritte in Folge.

Gruß

was soll denn daran neu sein?

von
Jonas

Hallo.

Um eine Rehabilitationsmaßnahme bewilligt zu bekommen, müssen u.a. die medizinischen Voraussetzungen vorliegen.

Nach dem bisherigen Verfahren war dies nicht der Fall. Daher wurde der Antrag abgelehnt. Hiergegen haben sie Widerspruch eingelegt.

Im Widerspruchsverfahren werden nun neue medizinische Unterlagen benötigt. Die Einschaltung eines Gutachters ist da nur logisch.

Das hat auch nichts mit einer eventuellen Berentung zu tun. Der Gutachter soll feststellen, ob eine Reha sinnvoll ist.

In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass man nicht automatisch alle 4 Jahre eine Reha bekommt. Diese muss beantragt werden UND es müssen die Voraussetzungen vorliegen.

MfG

Jonas

Experten-Antwort

Hallo Elisabeth,

im Widerspruchsverfahren überprüft die Verwaltung (also der Rentenversicherungsträger) die zuvor getroffene Entscheidung. Insofern werden in diesem Zusammenhang auch die medizinischen Voraussetzungen für eine Rehabilitationsleistung genauer geprüft. Dazu werden häufig medizinische Gutachten angefordert, die über die ärztlichen Angaben in einem Befundbericht hinausgehen seitens der Rentenversicherungsträger angefordert.

Der Antwort von "Jonas" stimmen wir vollinhaltlich zu.

Es handelt sich um eine ganz alltägliche Vorgehensweise.
Ihr Experte

von
ooo

Bitte, finde Dich ab, dass Du Krank bist. Die Vorraussetzungen für eine Reha erfüllst Du nicht, da sich dadurch Dein Gesundheitszustand nicht wesentlich verbessern wird.
Daher ist eine Rente für Dich wesentlich besser.