< content="">

Rente

von
DT

Muss ein Rentenantrag zwangsläufig abgegeben werden oder kann man ihn auch schicken? Und nur beim nächstliegenden DR-Büro? oder, zum beispiel im Urlaub, auch anderswo?
Danke!

von
sommer

Abgeben 24 std. möglich - im Urlaub aber nur im Hawai-Hemd und Flipp-Flopps

von
verwundert

Irgendwie muss der Antrag auf dem Tisch des Sachbearbeiters landen; ansonsten erfolgt keine Bearbeitung

- Senden per Post direkt (bitte auf Vollständigkeit es Antrages achten - sonst nicht wundern wenn Rückfragen erfolgen, weitere Unterlagen eingereicht werden müssen und folglich die Bearbeitungszeit sich verlängert).
- Abgabe bei (irgend-)einer Beratungsstelle, Versichertenberater, dt. Konsulat (im Ausland),...
- Oder direkt vor Ort in den Briefkasten werfen.

von
W*lfgang

Hallo DT,

geht auch online schicken:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/02_online_dienste/01_online_dienste_index/antraege_stellen_node.html

Gruß
w.

von
Söder der Dumme

Zitiert von: DT

Muss ein Rentenantrag zwangsläufig abgegeben werden oder kann man ihn auch schicken? Und nur beim nächstliegenden DR-Büro? oder, zum beispiel im Urlaub, auch anderswo?
Danke!

Mit einer Drohne schicken geht auch.

von
Kung Fu

Den können Sie auch im Urlaub in China abgeben
der Sacharbeiter ist dort Herr Hong Kong Pfui
3.Etage rechts

von
Schorsch

Sie können den Antrag auch direkt im nächstgelegenen Bürgeramt oder Rathaus aufnehmen lassen.
Dort können dann auch gleich eventuelle Unklarheiten geklärt werden.

Für unerfahrene Leute ist das der sicherste Weg.

MfG

von
memyself

Keine Ahnung, wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat: meine Tochter arbeitet wie ich in einer Kommune, sie außerdem auf dem Bürgerbüro! Und da wird kein Rentenantrag aufgenommen oder bearbeitet!

Abgeben kann man ihn natürlich, wie bei jeder anderen Behörde, auch beim Finanz- oder Gesundheitsamt.

Evtl. hängt das damit zusammen, dass die DRV Beratungen auch beim Bürgerbüro sein können!

von
TanteCharlie

Kein Gerücht.
Das wird von uns sogar in einer Broschüre propagiert. Seite 9
"Unsere Partner vor Ort
In den meisten Regionen können Sie den
Rentenantrag auch bei der Gemeinde oder
dem Versicherungsamt aufnehmen lassen.
Bitte fragen Sie dort nach, ob das in Ihrer
Region möglich ist."

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232614/publicationFile/41811/ihr_rentenantrag_so_gehts.pdf

Es gibt natürlich aus Gemeinden die mangels entsprechend geschulter Mitarbeiter keinen haben der das macht. Das muss der Antragssteller dann aber bitte selber vor Ort erfragen.
In dem Fall geht's zum nächsten Rentenberater/Versichertenältesten oder Auskunfts- und Beratungsstelle....

Cherrio!

von
Schorsch

Zitiert von: memyself

Keine Ahnung, wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat: meine Tochter arbeitet wie ich in einer Kommune, sie außerdem auf dem Bürgerbüro! Und da wird kein Rentenantrag aufgenommen oder bearbeitet!

Es mag ja sein, dass das nicht in jedem Kleckerdorf gemacht wird.

Mein BU-Rentenantrag wurde damals noch während meiner Reha im Rathaus des Reha-Ortes aufgenommen, wozu ich noch nicht einmal einen Termin benötigte.

Und der Witwenrenten-Antrag meiner Mutter wurde im Bürgeramt ihrer Gemeinde aufgenommen.

Siehe auch dort:
https://www.google.de/search?q=rentenantrag+im+b%C3%BCrgeramt+abgeben&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=uFCYWM7iBMHi8Aefhq6wAg#q=b%C3%BCrgeramt+rentenantrag

MfG

Experten-Antwort

Sie können einen Rentenantrag auch per Post an den für Sie zuständigen Träger der Deutschen Rentenversicherung senden – oder an jeden anderen Rentenversicherungsträger, falls Sie nicht wissen, welcher Träger für Sie zuständig ist. Alternativ bieten sich die „Online-Dienste auf www. deutsche-rentenversicherung.de an (Rentenantragstellung auf sicherem Weg online). Oder Sie senden den Antrag per DE-Mail an den Rentenversicherungsträger.
Darüber hinaus werden Anträge - auch auf dem Postweg - von allen anderen Sozialleistungsträgern, wie z. B. Krankenkassen oder Jobcentern, Stadt- und Gemeindeverwaltungen oder im Ausland von Amtlichen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland entgegengenommen.