Rente für Bergleute

von
Emil

Hallo ich habe eine Frage zum
Renteneintritt für Bergleute. Ich bin im Januar 1961 geboren und habe die erforderlichen 25 Jahre unter Tage gearbeitet. Ich bin Schwerbehindert und beziehe seit 12 Jahren eine Erwerbsminderungsrente.
Wann kann ich in die reguläre Rente gehen.

von
Berater Bergbau

Zunächst mal müssen Sie unterscheiden zwischen einer Rente für Bergleute oder einer Altersrente für langjährig unter Tage beschäftigte Bergleute.
Welche Rentenart meinen Sie?
Den Unterschied können Sie der angefügten Broschüre entnehmen:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/bergleute_und_ihre_rente.pdf;jsessionid=28AEC6845F4FFBEC9DBD2BA55ADBC61B.delivery2-8-replication?__blob=publicationFile&v=8

von
senf-dazu

Moin Emil!

Aktuell erhalten Sie bereits eine EM-Rente (teilweise der vollständig?).
Die Regelaltersrente für sie beginnt, wenn Sie am 1.1. geboren sind, am 1.7.2027.
Am 1.7.2022 könnten Sie in die Altersrente für schwerbehinderte Menschen oder für langjährig unter Tage beschäftigte BEergleute wechseln.
Wenn Sie nicht am 1.1. gebeoren sind, dann sit das jeweils einen Monat später.
Für Details lassen Sie sich doch mal für diese Szenarien einen Probeberechnung durch die DRV erstellen.

Experten-Antwort

Hallo Emil,

bitte lassen Sie sich direkt durch Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger zu Ihrem individuellen Altersrentenbeginn beraten.
Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 0800 1000 48 080