Rente mit 63

von
Gabika

Ich bin 1963 geboren bin jetzt im 43 Arbeitsjahr. Habe 50% Schwerbehinderung. Wann kann ich Abschlagsfrei in Rente gehen. Mfg

von
senf-dazu

Rechts neben dieser Antwort findet sich der "Rentenbeginnrechner", der hilft i.d.R. weiter.
Allerdings kann der nicht mit dem Thema Schwerbehinderung umgehen. Nutzen Sie dafür
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/Online-Rechner/RentenbeginnUndHoehenRechner/rentenbeginnrechner.html

Damit finden Sie Ihren möglichen Rentenbeginn ... oder schauen Sie einmal in Ihre letzte Rentenauskunft hinein. Dort steht das auch drin.

von
KSC

Kann man auch ohne Rentenbeginnrechner!

AR bei Schwerbehinderung und Jg 1963:

abschlagsfrei mit 64 Jahren plus 10 Monaten

oder
ab 61 Jahren plus 10 Monaten mit 10,8% Abschlag.

Sollte so auch in jeder Rentenauskunft stehen, irgendwo auf Seite 7 oder 8 unter "AR für schwerbehinderte Menschen"

Abschlagsfrei ist die Rente je nach Geburtsmonat irgendwann 2027 oder 2028.

von
Rentenauskunft lesen

Wozu bekommt man eigentlich eine Rentenauskunft, wenn diese sowieso niemand liest? Dort steht schwarz auf weiß, wann eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen abschlagsfrei in Anspruch genommen werden kann.

von
W°lfgang

Zitiert von: Rentenauskunft lesen
Wozu bekommt man eigentlich eine Rentenauskunft, wenn diese sowieso niemand liest? Dort steht schwarz auf weiß, wann eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen abschlagsfrei in Anspruch genommen werden kann.

...der GDB beruht möglicherweise auf einer Sehbehinderung - da kann man die Rentenauskunft (alle weiteren Anschreiben /Bescheide /Infos) auch als alternativen Medien anfordern ...wenn man das auf die Anfragen/Antworten an die DRV entsprechend gemarkert hat ;-)

Gruß
w.

PS: wie üblich, 1x 10 Seiten Rentenauskunft alle 3 Jahre sind nicht so interessant, wie die neueste/wöchentliche Klatschkolumne *g

279

von
Tatare

Zitiert von: Rentenauskunft lesen
Wozu bekommt man eigentlich eine Rentenauskunft, wenn diese sowieso niemand liest? Dort steht schwarz auf weiß, wann eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen abschlagsfrei in Anspruch genommen werden kann.
Fast alles, was hier gefragt wird, erhält man auch ohne dieses Forum. Entweder automatisch oder in Eigeninitiative. Plädieren Sie für einen Fragenfilter, der alles banale aussortiert und nur die ganz schwierigen Fälle durchlässt?

Experten-Antwort

Hallo Gabika,

abschlagsfrei können Sie die Altersrente für schwerbehinderte Menschen bekommen mit 64 Jahren plus 10 Monate. Die Wartezeit von 35 Jahren haben Sie nach Ihren Angaben erfüllt. Die Schwerbehinderung (50%) muss zum Rentenbeginn auch vorliegen.

von
Bernd

Sofern im hier angenommenen Fall dir Schwerbehinderung aberkannt werden sollte, könnte voraussichtlich die Rente für besonders langjährig Versicherte mit 64 + 10 Monaten in Anspruch genommen werden.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.