Rente mit 90% Schwerbeschädigung +G

von
Chriss

Einen schönen guten Abend.
Ich ,der chriss,bin für unbegrenzte Zeit
Von 40% auf 90% eingestuft worden.
Ich bin 58 Jahre alt und habe 30 Arbeitsjahre im Straßenbau und möbelträger hinter mir . Des weiteren habe ich 12 OP 's hinter mir, davon 2x am Herzen. Seit 3 Jahren kämpfe ich um meine
Renten .Ich habe ein Gutachten, dass besagt ,das ich keine 3h mehr arbeiten kann.
Meine Fragen. : Warum stellt sich die Rentenversicherung so quer .
Warum weigert sie sich, mir eine Rente zugeben obwohl ich eingezahlt habe.
Ich bedanke mich für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr chriss

von
Bini

Hallo Chiss,
ich bin auch 58 Jahre alt und habe zwei Hirntumor-OPs, eine Chemotherapie und Bestrahlung hinter mir. Ich besitze einen Schwerbehindertenausweis mit 80 GdB und Merkzeichen G und B.
Meine EM-Rente wurde mir nach zweimaliger Verlängerung nun unbefristet bescheidet.
Alle Antragsverlängerungen habe ich selbst erstellt und die RV hat zeitnah reagiert. Ich kann mich nicht über die Deutsche RV beschweren. Es geht also nicht immer schlecht zu.
Alles Gute + viel Glück!

von
Hans

Eigene Erfahrung Antrag wurde mit 100 GdB und Merkzeichen H, B, G und PG2 abgelehnt. Erst im Widerspruch gab es eine halbe Rente. Nach Klage eine volle.

Nicht immer gibt es mit einem hohen GdB eine Rente, aber man muss auch nicht immer der ersten Entscheidung glauben.

von
KSC

Warum Ihre Rente abgelehnt wurde, weiß niemand hier im Forum, weil keiner von uns Ihren Vorgang bearbeitet hat.

Der Grund der Ablehnung steht im Rentenbescheid, gegen den Sie doch hoffentlich innerhalb eines Monats Widerspruch eingelegt haben.

Im Widerspruchsverfahren sollten Sie zusammen mit Ihren Ärzten dann schlüssig argumentieren warum Sie glauben ein Rentenfall zu sein.

PS: voll erwerbsgemindert ist, wer auf Dauer nur noch Arbeiten unter 3 Stunden am Tag ausüben kann.

PS 2: Schwerbehinderung bedeutet nicht automatisch dass man nicht mehr arbeiten kann - denken Sie beispielsweise an den Politiker Scheuble, der trotz Querschnittslähmung ganztags berufstätig ist.

Möglicherweise meint der ärztliche Dienst dass Sie noch leichte Arbeiten ganztags machen können?

von
Dkfkkf

Was ja kompletter Blödsinn ist. Seit wann ist ein Bundestagsmandat eine verweisbare Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes? Die 18k monatlich hätte ich auch gern wo soll ich die Bewerbung abgeben.

Weiterhin soll die bloße Tatsache der Arbeitstätigkeit der Beweis sein, dass man nicht EM ist. Meine Güte, Minijobber zieht euch warm an. Auch mein Kollege mit Muskelathrophie der noch wenige Muskeln bewegen kann und volle unbefristete Rente hat mit SBA 100 und allen Merkzeichen die gehen sollte schonmal den Briefkasten bereit halten für die Aberkennung, weil er 25h die Woche arbeitet mit Assistenten.

von
Oh Mann

Zitiert von: Dkfkkf
Was ja kompletter Blödsinn ist. Seit wann ist ein Bundestagsmandat eine verweisbare Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes? Die 18k monatlich hätte ich auch gern wo soll ich die Bewerbung abgeben.

Weiterhin soll die bloße Tatsache der Arbeitstätigkeit der Beweis sein, dass man nicht EM ist. Meine Güte, Minijobber zieht euch warm an. Auch mein Kollege mit Muskelathrophie der noch wenige Muskeln bewegen kann und volle unbefristete Rente hat mit SBA 100 und allen Merkzeichen die gehen sollte schonmal den Briefkasten bereit halten für die Aberkennung, weil er 25h die Woche arbeitet mit Assistenten.

Toller Beitrag der niemandem hilft. Typisch für Leute die sich nur mal gern wichtig machen wollen.

von
Schade

Zitiert von: Dkfkkf
Was ja kompletter Blödsinn ist. Seit wann ist ein Bundestagsmandat eine verweisbare Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes?

Das hat doch weder @KSC noch sonstwer behauptet.

Der Verweis auf Herrn Scheuble war wohl nur als bekanntes Beispiel dafür gedacht, dass mit dieser Behinderung gearbeitet werden kann.

Klar kommt nicht jeder in den Bundestag, aber Herr Scheuble könnte doch genauso gut jede 8 stündige Büroarbeit ausüben, kann also trotz Schwerbehinderung arbeiten.

Drehen Sie bitte nicht anderen das Wort im Munde rum!

von
Gogo Dodo

Zitiert von: Schade
Zitiert von: Dkfkkf
Was ja kompletter Blödsinn ist. Seit wann ist ein Bundestagsmandat eine verweisbare Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes?

Das hat doch weder @KSC noch sonstwer behauptet.

Der Verweis auf Herrn Scheuble war wohl nur als bekanntes Beispiel dafür gedacht, dass mit dieser Behinderung gearbeitet werden kann.

Klar kommt nicht jeder in den Bundestag, aber Herr Scheuble könnte doch genauso gut jede 8 stündige Büroarbeit ausüben, kann also trotz Schwerbehinderung arbeiten.

Drehen Sie bitte nicht anderen das Wort im Munde rum!

Davon abgesehen, dass er Schäuble heißt, hat er sich selbst zu diesem Thema geäußert. Nach den Folgen des Attentates auf ihn musste er sich völlig neu orientieren. Helmut Kohl ließ explizit für ihn alles behindertengerecht gestalten, so dass es für ihm möglich war, seine Arbeit fort zu führen. Schäuble selbst äußerte dazu, dass er in der Beziehung großes Glück hatte, was dieses betraf und er wisse, dass andere Betroffene im Gegensatz zu ihm da vor ganz großen Herausforderungen stehen, Job nicht mehr möglich, behindertengerechtes finden, Absicherung während der Genesung usw. und er sehr viel Empathie für diese Menschen hat.

Experten-Antwort

Hallo Chriss,

leider können wir hier im Forum Ihren Gesundheitszustand und Ihre Leistungsfähigkeit nicht beurteilen. Daher können wir natürlich auch nicht sagen warum Ihr Rentenversicherungsträger wohl davon ausgeht, dass Sie noch mindestens sechs Stunden arbeiten können. Natürlich ist es auch möglich das schlicht die Versicherungszeiten nicht ausreichen.

Ganz allgemein ist der Hinweis, dass weder der Grad der Behinderung noch die Anzahl der durchgemachten Operationen allein für die Rente ausreichen, richtig.
Bei der Feststellung des Grads der Behinderungen spielen andere Kriterien eine Rolle als die die für die Erwerbsminderung relevant sind. Und die Operationen sollen Ihren Gesundheitszustand ja in erster Linie verbessern, auch wenn das nicht immer ausreichend gelingt.

Wir wünschen Ihnen einen schnellen und fairen Abschluss des Verfahrens.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.