Rente nach 45 Jahren plus Job, Besteuerung und Beiträge RV

von
Annette

Hallo,
ab 2023 fällt ja die Hinzuverdienstgrenze für vorgezogene Altersrente weg. Daher möchte ich nach 45 Jahren in Rente gehen, aber weiter ungefähr die 1/2 Stundenzahl weiterarbeiten.
Wie wird das versteuert? Und fallen dann wieter Rentenversicherungsbeiträge auf das Einkommen an?
Freu mich auf Ihre Antwort!
Viele Grüße Annette

von
Klugpuper

Weiterhin RV-Pflicht bis Erreichen Regelaltersgrenze, Steuern sind eine andere Baustelle.

Experten-Antwort

Hallo Anette,

solange die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht ist, müssen Sie aus einer Beschäftigung neben Ihrer vorgezogenen Altersrente weiterhin Rentenversicherungsbeiträge leisten.
Sie müssen auch Steuern zahlen. Nähere Auskünfte hierzu erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber oder Ihrem Finanzamt.

Viele Grüße,
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.