Rentenanpassung 01.07.2021

von
Digga

Ich brauche eine realistische Einschätzung für die Rentenanpassung im kommenden Jahr, also zum 01.07.2021.
Peace!
Digga

von
Timor

Zitiert von: Digga
Ich brauche eine realistische Einschätzung für die Rentenanpassung im kommenden Jahr, also zum 01.07.2021.
Peace!
Digga

Etwa 17,43%

von
senf-dazu

@Timor: 17,43% von was?

@Digga: steht alles im Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung drin. Genauer geht es heute noch nicht.
Siehe dazu https://www.bmas.de/DE/Themen/Rente/Rentenversicherungsbericht/rentenversicherungsbericht.html

von
Realist

Zitiert von: Digga
Ich brauche eine realistische Einschätzung für die Rentenanpassung im kommenden Jahr, also zum 01.07.2021.
Peace!
Digga

Die kann Ihnen keiner geben! Darf ich Sie mal fragen für was Sie die brauchen? Mir fällt dazu beim besten Willen nichts ein?!

Da die Einkommenszuwächse bei den Löhnen und Gehälter zu Zeiten Corona und Kurzarbeit, nachfolgenden Insolvenzen und steigenden Arbeitslosenzahlen keine gesunde Berechnungsbasis liefern, dürfte die nächste Rentenanpassung eher bei Null Prozent liegen.

Wenn Sie bzw. wir Rentner unter 1 Prozent eine Erhöhung trotz BTW bekommen sollten, wäre das immer noch erfreulich. Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich. Da freut sich nur das Finanzamt! Linke Tasche, rechte Tasche, kenne ich schon länger! Gewöhnungseffekt, schont die Nerven!

Mit freundlichen Grüßen

von
Realist

Zitiert von: senf-dazu
@Timor: 17,43% von was?

@Digga: steht alles im Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung drin. Genauer geht es heute noch nicht.
Siehe dazu https://www.bmas.de/DE/Themen/Rente/Rentenversicherungsbericht/rentenversicherungsbericht.html

Dieser Rentenversicherungsbericht auf Sicht von 5 Jahren hat einen bedeutenden Schönheitsfehler!

Dieser wurde vor dem Coronavirus verfasst! Seitdem haben die
wirtschaftlichen Bedingungen sich extrem verändert. Bis wir da wieder sind wo wir 2019 standen, haben wir nach meiner Einschätzung das Jahr 2024.

Mit freundlichen Grüßen

von
Akkord Metzger

Verstehe die Argumentation von @Realist überhaupt nicht. Wegen COVID-19 wird wohl kaum eine neue Rentenformel durch Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden.
Aus meiner Sicht sind + 1 Prozent (West) und + 2 Prozent (Ost) zu erwarten.

Experten-Antwort

Hallo Digga,

zu dieser Frage verweise ich auf die Pressemitteilung zur Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund vom 25.06.2020 (Thema: Finanzentwicklung der Rentenversicherung):

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-aktuell/2020/2020_06_25_bvv_gunkel.html

Zitat:

„Gunkel wies weiter darauf hin, dass die Renten im Westen im kommenden Jahr nach dem aktuellen Datenstand voraussichtlich nicht steigen werden. Rentenkürzungen seien jedoch gesetzlich ausgeschlossen. „Hinweisen möchte ich darauf, dass im nächsten Jahr der aktuelle Rentenwert im Osten der sogenannten Angleichungstreppe folgt und zumindest um 0,7 Prozent steigen wird“, ergänzte Gunkel.“

von
Grün

Zitiert von: Experte/in
Hallo Digga,

zu dieser Frage verweise ich auf die Pressemitteilung zur Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund vom 25.06.2020 (Thema: Finanzentwicklung der Rentenversicherung):

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-aktuell/2020/2020_06_25_bvv_gunkel.html

Zitat:

„Gunkel wies weiter darauf hin, dass die Renten im Westen im kommenden Jahr nach dem aktuellen Datenstand voraussichtlich nicht steigen werden. Rentenkürzungen seien jedoch gesetzlich ausgeschlossen. „Hinweisen möchte ich darauf, dass im nächsten Jahr der aktuelle Rentenwert im Osten der sogenannten Angleichungstreppe folgt und zumindest um 0,7 Prozent steigen wird“, ergänzte Gunkel.“

§255a SGB VI

von
In die Fresse reingehaun und zusätzlich noch volle Kanne in Arsch getreten

Zwischen 2% und 3% sollten für Westrentner in 2021 drin sein.

von

Zitiert von: In die Fresse reingehaun und zusätzlich noch volle Kanne in Arsch getreten
Zwischen 2% und 3% sollten für Westrentner in 2021 drin sein.

Genau und in diesem Winter fällt schwarzer Schnee! :-)

von
Bestands EM Rentner

Zitiert von: Realist
Zitiert von: Digga
Ich brauche eine realistische Einschätzung für die Rentenanpassung im kommenden Jahr, also zum 01.07.2021.
Peace!
Digga

Die kann Ihnen keiner geben! Darf ich Sie mal fragen für was Sie die brauchen? Mir fällt dazu beim besten Willen nichts ein?!

Da die Einkommenszuwächse bei den Löhnen und Gehälter zu Zeiten Corona und Kurzarbeit, nachfolgenden Insolvenzen und steigenden Arbeitslosenzahlen keine gesunde Berechnungsbasis liefern, dürfte die nächste Rentenanpassung eher bei Null Prozent liegen.

Wenn Sie bzw. wir Rentner unter 1 Prozent eine Erhöhung trotz BTW bekommen sollten, wäre das immer noch erfreulich. Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich. Da freut sich nur das Finanzamt! Linke Tasche, rechte Tasche, kenne ich schon länger! Gewöhnungseffekt, schont die Nerven!

Mit freundlichen Grüßen

Von mir aus braucht es keine Erhöhung.
Hauptsache es werden die Zurechnungszeiten für alle EM Rentner gleich angepasst.
MfG

von
sturkopp

Zitiert von: Bestands EM Rentner

Von mir aus braucht es keine Erhöhung.
Hauptsache es werden die Zurechnungszeiten für alle EM Rentner gleich angepasst.
MfG

@B.EMR,

genau, weg mit der Zurechnungszeit und Rückzahlung aller daraus resultierenden Rentenleistungen.
Ihre egoistische Einstellung stinkt, Hauptsache ich der, Rest ist mir doch egal.

von
Memyself

Zitiert von: Bestands EM Rentner
Zitiert von: Realist
Zitiert von: Digga
Ich brauche eine realistische Einschätzung für die Rentenanpassung im kommenden Jahr, also zum 01.07.2021.
Peace!
Digga

Die kann Ihnen keiner geben! Darf ich Sie mal fragen für was Sie die brauchen? Mir fällt dazu beim besten Willen nichts ein?!

Da die Einkommenszuwächse bei den Löhnen und Gehälter zu Zeiten Corona und Kurzarbeit, nachfolgenden Insolvenzen und steigenden Arbeitslosenzahlen keine gesunde Berechnungsbasis liefern, dürfte die nächste Rentenanpassung eher bei Null Prozent liegen.

Wenn Sie bzw. wir Rentner unter 1 Prozent eine Erhöhung trotz BTW bekommen sollten, wäre das immer noch erfreulich. Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich. Da freut sich nur das Finanzamt! Linke Tasche, rechte Tasche, kenne ich schon länger! Gewöhnungseffekt, schont die Nerven!

Mit freundlichen Grüßen

Von mir aus braucht es keine Erhöhung.
Hauptsache es werden die Zurechnungszeiten für alle EM Rentner gleich angepasst.
MfG

Exakt! Erstmal die ganzen Ungerechtigkeiten eliminieren, wäre auch Mal gut. Dazu noch der Wegfall der Abschläge für Menschen, die einfach nicht mehr arbeiten können, auch wenn sie es wollten

von
Fakir

Zitiert von: Realist
Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich.

Ääähh.. 2.400 Euro Bruttorente? Wovon träumst Du sonst so??
Du bist wohl eher Beamter!

von
Tui

Zitiert von: Fakir
Zitiert von: Realist
Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich.

Ääähh.. 2.400 Euro Bruttorente? Wovon träumst Du sonst so??
Du bist wohl eher Beamter!

2517,79 € Bruttorente bei mir, ohne zu Träumen.

von
Fakir

Zitiert von: Tui
Zitiert von: Fakir
Zitiert von: Realist
Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich.

Ääähh.. 2.400 Euro Bruttorente? Wovon träumst Du sonst so??
Du bist wohl eher Beamter!

2517,79 € Bruttorente bei mir, ohne zu Träumen.

Das wären ja über 75 Rentenpunkte!!
Wie soll das in Deutschland möglich sein, hast wohl bis 70 gearbeitet.

von
Tui

Zitiert von: Fakir
Zitiert von: Tui
Zitiert von: Fakir
Zitiert von: Realist
Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich.

Ääähh.. 2.400 Euro Bruttorente? Wovon träumst Du sonst so??
Du bist wohl eher Beamter!

2517,79 € Bruttorente bei mir, ohne zu Träumen.

Das wären ja über 75 Rentenpunkte!!
Wie soll das in Deutschland möglich sein, hast wohl bis 70 gearbeitet.

Nö bis 63

von
Ing.

Zitiert von: Fakir
Zitiert von: Tui
Zitiert von: Fakir
Zitiert von: Realist
Ich persönlich gehe für 2021/22 erstmal von 2 Nullrunden aus und freue mich, wenn doch etwas hängen bleibt! Bei über 2.400 Brutto eher unwahrscheinlich.

Ääähh.. 2.400 Euro Bruttorente? Wovon träumst Du sonst so??
Du bist wohl eher Beamter!

2517,79 € Bruttorente bei mir, ohne zu Träumen.

Das wären ja über 75 Rentenpunkte!!
Wie soll das in Deutschland möglich sein, hast wohl bis 70 gearbeitet.

Wieso nicht, ich bin 54 und habe knapp 60 Rentenpunkte. Fast immer an der oberen Grenze, mal drüber = gestrichen (keine Rentenpunkte = keine Einzahlung da über Beitragsbemessungsgrenze), mal eine Messerspitze drunter, 2.0368 Punkte für 1 Jahr Beitragszahlung.

von
Fakir

Beneidenswerte Zahlen von @Tui und @Ing.
Davon kann ich nur träumen.
Glückwunsch und alles Gute!

von
Tui

Zitiert von: Fakir
Beneidenswerte Zahlen von @Tui und @Ing.
Davon kann ich nur träumen.
Glückwunsch und alles Gute!

danke und bleiben Sie Gesund.