Rentenausschuss

von
Heinz B

Guten Tag ich habe widerspruch gegen den Ablehnungsbedcheid meiner Em Rente die ich 7 Jahre lang bekommen habe widerspruch eingelegt.
Nach einem Gespräch mit einer Dame wurde meine Akte zum Rentenausschuss weitergeleitet.
Sie sagte ich brauche mir keine Hoffnung machen wenn das Da landet
Wird das sowieso eine Ablehnung .
Mein Gesundheitszustand hat sich
In den letztenWochen eher Verdchlechtert als Verbrssert.
Kennt sich damit jemand aus .
Gruß Heiz B

von
Student

Meine Frage ist, was ist die Frage?

Ja, es kennen sich einige Leute damit aus.

von
Heinz B

Zitiert von: Heinz B.
Zitiert von: Student
Meine Frage ist, was ist die Frage?

Ja, es kennen sich einige Leute damit aus.

Meine Angwort ist, das wir das ja draußen klären können Du Honk.

Wer gibt sich da für mich aus ?
Die Antwort ist nicht nach meinem Geschmack.Sorry
Ach und als Frage war gedacht ...woher weiss die Mitarbeiterrin das mein widerspruch abgehnt wird .

von
Heinz B

Zitiert von: Student
Meine Frage ist, was ist die Frage?

Ja, es kennen sich einige Leute damit aus.

Sorry..da ist wohl ein Troll unterwegs der für mich Antwortet.
Wollte wissen woher die Dame jetzt
Schon weiss das mein Antrag bzw
Widerspruch abgelehnt wird.Gruß Heinz

von
Siehe hier

Zitiert von: Heinz B
Zitiert von: Student
Meine Frage ist, was ist die Frage?

Ja, es kennen sich einige Leute damit aus.

Sorry..da ist wohl ein Troll unterwegs der für mich Antwortet.
Wollte wissen woher die Dame jetzt
Schon weiss das mein Antrag bzw
Widerspruch abgelehnt wird.Gruß Heinz

Hallo Heinz B,

das hätten Sie aber doch die Dame gleich direkt fragen können/sollen, wie sie zu dieser Äußerung kommt. Hier im Forum weiß das keiner.

Grundsätzlich gelangen die Widerspruchsunterlagen erst zum Widerspruchsausschuss, wenn die Unterlagen, die den Widerspruch begründen, für die zweite Beurteilung des 'normalen' Gutachterteams nicht ausreichend waren, um die Entscheidung zu ändern und damit dem Widerspruch abzuhelfen. Dann überprüft der Widerspruchsausschuss die Unterlagen nochmals.
Der Ausgang ist 'offen'. Der Ausschuss hat aber auch die Aufgabe, die Akte so gründlich zu überprüfen, dass die Ablehnung einer möglichen Klage vor dem Sozialgericht standhält.

Die Möglichkeit der Klage bleibt Ihnen dennoch als 'letztes Mittel' Und dann kann es immer noch sein, dass der Richter Ihren Fall anders sieht.

Pauschal kann man Ihnen also erst mal gar nicht helfen, außer Ihnen Geduld anzuraten.

von
Micha

Hi,
mein Widerspruch wurde durch den Widerspruchsausschuss überprüft und die EMR wurde bewilligt.

von
Michaela

Hi,
mein Widerspruch wurde durch den Widerspruchsausschuss überprüft und die EMR wurde abgelehnt.

Experten-Antwort

Sehr geehrter Nutzer,

der Widerspruchsausschuss trifft nach Sicht und Auswertung aller vorliegenden Unterlagen in einer Sitzung eine abschließende Entscheidung. Ein Widerspruchsausschuss besteht aus einem hauptamtlichen Mitglied und zwei ehrenamtlichen Mitgliedern.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam