Rentenbeiträge der Pflegekasse für pflegende Angehörige

von
Carlo

Hallöchen alle zusammen,

beziehe zur Zeit Rente für langjährige Versicherte.Ich pflege meine Mutter zu Hause und bekomme von der Pflegekasse Rentenbeiträge auf mein Rentenkonto überwiesen.
Wie ist das eigenlich wenn 2021 meine Regelaltersrente beginnt? Kann ich vorher die Rentenkasse davon informieren das ich die Regelaltersrente nur zu 99% erhalten möchte, um weiterhin Rentenbeiträge von der Pflegekasse zu erhalten?
Und muss ich dann nochmals einen Antrag der Pflegekasse ausfüllen das die Regelaltersrente eine Teilrente sein wird?
Oder tritt die Pflegekasse automatisch an mich heran wenn die Regelaltersrente 2021 ansteht?

Kennt jemand das prozedere wie es abläuft?

Danke im vorraus, komme zur Zeit bei der Pflegekasse tel. nicht durch weil alle noch im Homeoffice, daher hier mal sporadisch diese Fragen.

Gruß Carlo

Vielen Dank im voraus für eure Mühe.

von
KSC

Bis zur Regelaltersgrenze (irgendwann 2021) zahlt die Pflegekasse weiterhin die Beiträge und Sie müssen gar nichts tun!
Mit Regelalter erhöht sich die bisherige AR um den Zuschlag aus den bisherigen Pflegezeiten.

Erst ab Regelalter (irgendwann 2021) sollten Sie (!) die DRV (!) informieren, dass Sie ab Regelalter nur noch eine 99% Rente wollen - denn dann zahlt die Pflegekasse weiter und die 2021 ab Regelalter gezahlten Pflegebeiträge geben zum 01.0722 einen Zuschlag; die 2022 gezahlten Beiträge geben am 01.07.23 einen Zuschlag, usw. solange die Pflege läuft.

Nach Ende der Pflege Tod des Gepflegte oder der kommt in ein Heim) informieren Sie(!) die DRV erneut, dass dann wieder 100% Rente gezahlt wird.

von
KSC Ergänzung

Eine Kopie der jeweiligen Schreiben an die DRV lassen Sie natürlich auch der Pflegekasse zukommen - sonst wssen die ja nicht dass die Beiträge weiterhin gezahlt werden müssen.

Grins

Experten-Antwort

Hallo Carlo,

den Ausführungen von KSC schließe ich mich an.
Vielen Dank an KSC!

von
Carlo

vielen Dank für die netten Antworten von KSC un dem Experten.
Gruß Carlo