Rentenfreibetrag

von
Pizarro

Bin seit 2016 Rentner ( rückwirkende Bewilligung am 3.7.2017). 2016 und 2017 habe ich noch Lohnersatzleistungen bekommen, die dann mit der Rentennachzahlung verrechnet wurden.
Auch Übergangsgeld für Reha- Maßnahmen ist sowohl in 2016 als auch in 2017 geflossen.
Eine volle Rentenzahlung war somit weder 2016 noch 2017 möglich. Es heisst jedoch, der Freibetrag wird im zweiten Bezugsjahr der Rente festgesetzt!? Das hat das Finanzamt nun getan. Meine Rückfrage beim Finanzamt ergab, dass man dort nicht so richtig Bescheid wusste. Es hieß, ich möge den 18er Einkommensteuerbescheid abwarten und dann ggf. Einspruch einlegen.
Stand jetzt wäre mein Freibetrag festgeschrieben, allerdings nur für 10,5 Monate Rentenzahlungen aus 2017. Das kann ja nicht stimmen! Wie verhält sich das. Wird der Freibetrag 2018 korrigiert? Wenn erstmals eine volle Jahresrente fließt??
Danke für Antworten!!

von
Steuerverwaltung

Weil Ihre Fragen einen steuerrechtlichen Hintergrund haben, wird Ihnen hier niemand wirklich helfen können!

Deshalb: Wenden Sie sich mit Ihren steuerrechtlichen Fragen an Ihr zuständiges Finanzamt! Ggf. legen Sie bereits jetzt Widerspruch ein und geben sich nicht mit wenig sachdienlichen Antworten zufrieden!

Experten-Antwort

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich als Mitarbeiter der gesetzlichen Rentenversicherung keine Beratung zum Steuerrecht durchführen kann. Wenden Sie sich hierzu bitte an einen Steuerberater bzw. einen Lohnsteuerhilfeverein. Allgemeine Auskünfte erhalten Sie im übrigen von Ihrem Finanzamt.