Rentenkürzung bei Ich-AG?

von
elbfisch

Hallo,

ich bearbeite gerade den Versicherungsverlauf meiner Frau der Deutschen Rentenversicherung. 2004-2006 hatte sie eine Ich-AG, von Gerd Schröder damals ins Leben gerufen.

Dort wurden ja RV-Beiträge einrichtet. Jetzt habe ich festgestellt im Versicherungsverlauf von 2016 zu 2022, dass die Entgelte drastisch gekürzt wurden, über alle 3 Jahre. Insgesamt so 2.000 Euro. Hatte das jemand auch schon mal?

Vom RV-Verlauf 2010 standen immer die gleichen Zahlen drin, erst ab 2022 die Kürzung.

Danke für Eure Hilfe

Experten-Antwort

Hallo elbfisch,

leider kann ich Ihre Angaben nicht so richtig nachvollziehen. So werden insbesondere keine Entgelte (deren Grundlage ja eine Beitragszahlung ist) im Versicherungsverlauf gekürzt.

Einzige nachvollziehbare Möglichkeit die ich hier sehe ist, dass die Tätigkeit möglicherweise im Beitrittsgebiet ausgeübt wurde. In diesen Fällen wurden im Versicherungsverlauf in der Vergangenheit die Entgelte nach Erhöhung mit der Anlage 10 (Anhebung auf „West-Werte“) angegeben. Die aktuellen Versicherungsverläufe geben hingegen nur noch die tatsächliche beitragspflichtige Einnahme an. Ungeachtet dessen wird die „Hochwertung“ mit der Anlage 10 trotzdem noch in der Rentenberechnung vorgenommen. Insoweit geht hier also nichts verloren.

Im Zweifel können Sie sich jedoch gern auch von einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers individuell beraten lassen. Hier wird das Problem sicher aufgeklärt werden können.

von
Jonny

Zitiert von: Experte/in

Einzige nachvollziehbare Möglichkeit die ich hier sehe ist, dass die Tätigkeit möglicherweise im Beitrittsgebiet ausgeübt wurde. In diesen Fällen wurden im Versicherungsverlauf in der Vergangenheit die Entgelte nach Erhöhung mit der Anlage 10 (Anhebung auf „West-Werte“) angegeben. Die aktuellen Versicherungsverläufe geben hingegen nur noch die tatsächliche beitragspflichtige Einnahme an. Ungeachtet dessen wird die „Hochwertung“ mit der Anlage 10 trotzdem noch in der Rentenberechnung vorgenommen. Insoweit geht hier also nichts verloren.

So wird es wohl sein. Gegenüber früher müssen Sie die Anlage jetzt selbst anfordern. Damit wird dann auch noch die Sachbearbeitung oder die Auskunftsstelle beschäftigt.
Hoch lebe der Fortschritt!

von
W°lfgang

Zitiert von: elbfisch
dass die Entgelte drastisch gekürzt wurden, über alle 3 Jahre. Insgesamt so 2.000 Euro.

...hmm, macht pro Jahr/2000€ weniger, rd. 1,80 Brutto-Monatsrente aus - wirklich 'drastisch' ;-)

> "2016 zu 2022"

liegt aber doch schon etwas nach der 'unterstützten' ICH-AG/bis 2006 - oder?

> "über alle 3 Jahre"

ist der Zeitraum 2016 bis 2022 tatsächlich nur 3 Jahre lang ...ich habe da einen anderen Kalender?

> "Vom RV-Verlauf 2010 standen immer die gleichen Zahlen drin, erst ab 2022 die Kürzung."

jetzt wird es 'kurios', besser Sie hinterfragen das bei der örtlichen Beratungsstelle, was TATSÄCHLICH/auf welcher Basis der Tätigkeit, aktuell dargestellt wird/auch rückwirkend + ggf. sogar zutreffend ist.

Gruß
w.
PS: Ihre Nachfrage und die mitgeteilte Datenlage passt auf den ersten Blick/Ihren Angaben, gar nicht zusammen.

von
senf-dazu

Zitiert von: W°lfgang
...
PS: Ihre Nachfrage und die mitgeteilte Datenlage passt auf den ersten Blick/Ihren Angaben, gar nicht zusammen.

Moin W*lfgang!
Doch, das passt.

2004 bis 2006 war die Zeit der "Ich-AG".
In den Unterlagen der DRV bis 2016 wurden die Entgelte mit der Summe x angegeben.
In den Unterlagen aus diesem Jahr (2022) ist die Summe der Entgelte geringer dargestellt.

Hier greift dann die Erklärung des/der Expert[e|i]n (hallo @der Gender), dass bei Zeiten im Osten ggf. die Hochwertung gem. Analge 10 nun nicht mehr bei den Zeiten dargestellt wird, sondern sich nur noch im Ergebnis oder den detailllierten Berechnungsunterlagen wiederfindet.

@elbfisch: kann das so gewesen sein?

von
Sprachpolizist

Zitiert von: senf-dazu

Hier greift dann die Erklärung des/der Expert[e|i]n (hallo @der Gender)…

Und wo ist jetzt das Gendersternchen?
Mann, Mann, Mann - soviel mühe und alles umsonst.

von
elbfisch

Hallo,
muss ich jetzt einen Antrag auf Höherstufung "Ost" stellen oder geht das automatisch bei der RV?

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.