Rentennachzahlung länger wie 4 Jahre möglich ....

von
Unfall opfer

Hallo
unter welchen Voraussetzungen ( außer evtl Witwenrente ) gibt es den um eine Rentennachzahlung rückwirkend länger wie 4 Jahre zu erhalten ?
" Ist Ihr Widerspruch erfolgreich ,erhalten sie einen sogenannten Abhilfebescheid . Dann haben sie einen Anspruch auf Nachzahlung für bis zu 4 Jahre , im Einzelfall sogar länger ."

von
Kurt

Zitiert von: Unfall opfer
Hallo
unter welchen Voraussetzungen ( außer evtl Witwenrente ) gibt es den um eine Rentennachzahlung rückwirkend länger wie 4 Jahre zu erhalten ?
" Ist Ihr Widerspruch erfolgreich ,erhalten sie einen sogenannten Abhilfebescheid . Dann haben sie einen Anspruch auf Nachzahlung für bis zu 4 Jahre , im Einzelfall sogar länger ."
Beispielsweise bei Verfahrensfehlern, die nicht von Ihnen verursacht wurden.

von
Unfallopfer

Vielen Dank
aber die Rentenversicherung wird sich hüten das zuzugeben .....

von
Kurt

Zitiert von: Unfallopfer
Vielen Dank
aber die Rentenversicherung wird sich hüten das zuzugeben .....
Doch, gesetzt den Fall, machen die das. Wenn z. B. in der Vergangenheit sich zu Ihren Gunsten verrechnet wurde o. ä.

Experten-Antwort

Hallo Unfall opfer,

Gemäß § 44 Absatz 4 SGB X werden bestimmte Sozialleistungen längstens für einen Zeitraum bis zu vier Jahren vor der Rücknahme erbracht, wenn ein Verwaltungsakt mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen wurde. Dabei wird der Zeitpunkt der Rücknahme von Beginn des Jahres an gerechnet, in dem der Verwaltungsakt zurückgenommen wird.

Wenn es sich also um eine Rentennachzahlung aufgrund einer Fehlberechnung handelt, geht es um die Rücknahme eines nicht begünstigenden Verwaltungsaktes.

Auch die Rentenversicherung muss sich insoweit an geltendes Recht halten.

von
Valzuun

Sie müssen allerdings auch etwas Differenzieren:

Stellen Sie einen Überprüfungsantrag zu spät hängen Sie immer in den vier Jahren.

Stellen Sie einen Antrag wegen falscher Beratung durch die DRV zu spät gelten ebenfalls die vier Jahren.

Stellen Sie einen Rentenantrag zu spät gelten andere Fristen, es ist i.d.R. keine oder nur eine marginale (3 Monate) Rückwirkung möglich. Der Grund (z.B. Nachlässigkeit oder Unwissen) ist dabei egal. Ausnahme: Falsche Beratung.

Und jetzt die gute Nachricht:
Dauert das Antrags-, Widerspruchs- oder Klageverfahren einfach "zu lange" wird ohne Zeitbegrenzung auf den dafür ursprünglichen Antrag abgestellt, ggf. plus vier Jahre wenn einer oder o.g. Punkte zusätzlich greift.

von
Unfall opfer

Zitiert von: Expertin
Hallo Unfall opfer,

Gemäß § 44 Absatz 4 SGB X werden bestimmte Sozialleistungen längstens für einen Zeitraum bis zu vier Jahren vor der Rücknahme erbracht, wenn ein Verwaltungsakt mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen wurde. Dabei wird der Zeitpunkt der Rücknahme von Beginn des Jahres an gerechnet, in dem der Verwaltungsakt zurückgenommen wird.

Wenn es sich also um eine Rentennachzahlung aufgrund einer Fehlberechnung handelt, geht es um die Rücknahme eines nicht begünstigenden Verwaltungsaktes.

Auch die Rentenversicherung muss sich insoweit an geltendes Recht halten.


Vielen dank .
Angenommen der Rentenbeginn wird rückwirkend auf 1999 gelegt von der dt Rentenversicherung anstatt 2000 ( damals gab es ja eine 10,8 % Rentenkürzung --stimmt das ?)wird dann ab 1999 jedes einzelne Jahr neu berechnet incl jährliche Rentensteigerungen und ab 1999 auch 4 % Zinsen --
Gibts da Programme ?
Zinseszinsberechnungen ? --> das summiert sich ja
oder wo ist der Denkfehler
DANKE :

von
Was soll das?

Zitiert von: Unfall opfer
Zitiert von: Expertin
Hallo Unfall opfer,

Gemäß § 44 Absatz 4 SGB X werden bestimmte Sozialleistungen längstens für einen Zeitraum bis zu vier Jahren vor der Rücknahme erbracht, wenn ein Verwaltungsakt mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen wurde. Dabei wird der Zeitpunkt der Rücknahme von Beginn des Jahres an gerechnet, in dem der Verwaltungsakt zurückgenommen wird.

Wenn es sich also um eine Rentennachzahlung aufgrund einer Fehlberechnung handelt, geht es um die Rücknahme eines nicht begünstigenden Verwaltungsaktes.

Auch die Rentenversicherung muss sich insoweit an geltendes Recht halten.


Vielen dank .
Angenommen der Rentenbeginn wird rückwirkend auf 1999 gelegt von der dt Rentenversicherung anstatt 2000 ( damals gab es ja eine 10,8 % Rentenkürzung --stimmt das ?)wird dann ab 1999 jedes einzelne Jahr neu berechnet incl jährliche Rentensteigerungen und ab 1999 auch 4 % Zinsen --
Gibts da Programme ?
Zinseszinsberechnungen ? --> das summiert sich ja
oder wo ist der Denkfehler
DANKE :

Was heißt denn „mal angenommen“? Diese hypothetische Fragestellung bringt doch niemandem etwas.

von
Schade

Soll jetzt ein "Jahrtausendfall" der so vielleicht einmal in 25 Jahren vorkommen könnte im Forum geklärt werden? Ohne jegliche Hintergrundinformationen?

Dazu ist das Forum m.E. nicht da.

von
W°lfgang

Zitiert von: Unfall opfer
Angenommen der Rentenbeginn wird rückwirkend auf 1999 gelegt von der dt Rentenversicherung anstatt 2000 ( damals gab es ja eine 10,8 % Rentenkürzung --stimmt das ?)

...nein!

Die Abschläge für die 'neue' Erwerbsminderungsrente wurden stufenweise eingeführt ...und eigentlich auch erst ab Rentenbeginn 2001, kompensiert/rentensteigernd mit einer verlängerten Zurechnungszeit.

Gruß
w.

von
Unfall opfer

Hallo
vielen dank für eure aktive mitarbeit .
frage an die experten hier in bezug einer evtl neuberechnung .
- Neuberechnung incl jährliche Rentensteigerungen
- Neuberechnung incl 4 % jährlicher zinsen --> Zinseszins ?

dh jedes jahr wird manuell neu berechnet

BIN gespannt

schönen TAG

von
Unikat

Und wenn sich seit 1980 verrechnet wurde , es gilt die 4 Jahresfrist!

von
Unfall opfer

es wurde nicht von 1980 verrechnet -
das renten beginn ist wichtig
1999 ist richtig und ab 2020 gab es rentenkürzungen bzw der rentenversicherung wird jedes Jahr milliarden entnommen um haushaltslöcher zu stopfen die aber nicht wieder zurückbezahlt werden

von
Unfall opfer

es wurde nicht von 1980 verrechnet -
das renten beginn ist wichtig
1999 ist richtig und ab 2020 gab es rentenkürzungen bzw der rentenversicherung wird jedes Jahr milliarden entnommen um haushaltslöcher zu stopfen die aber nicht wieder zurückbezahlt werden

von
Siehe hier

Zitiert von: Unfall opfer
Hallo
vielen dank für eure aktive mitarbeit .
frage an die experten hier in bezug einer evtl neuberechnung .
- Neuberechnung incl jährliche Rentensteigerungen
- Neuberechnung incl 4 % jährlicher zinsen --> Zinseszins ?

dh jedes jahr wird manuell neu berechnet

BIN gespannt

schönen TAG

Falls es überhaupt etwas zu verzinsen gibt,
dann allenfalls die Differenz zwischen einer eventuellen Nachzahlung und der bereits geleisteten Beträge.

Aber man kann sich das Leben auch schön rechnen ;-)

von
Duty Free

Zitiert von: Siehe hier
[quote=365163]
Warum?

von
Siehe hier

Zitiert von: Duty Free
Zitiert von: Siehe hier
[quote=365163]
Warum?

ist so

von
Duty Free

Zitiert von: Siehe hier
Zitiert von: Duty Free
Zitiert von: Siehe hier
[quote=365163]
Warum?

ist so

Nicht das! Das Thema war doch durch, jetzt ist dieser Quatsch wieder oben dran :-(

Experten-Antwort

Zitiert von: Unfall opfer
Hallo
vielen dank für eure aktive mitarbeit .
frage an die experten hier in bezug einer evtl neuberechnung .
- Neuberechnung incl jährliche Rentensteigerungen
- Neuberechnung incl 4 % jährlicher zinsen --> Zinseszins ?

dh jedes jahr wird manuell neu berechnet

BIN gespannt

schönen TAG

Hallo Unfall opfer,

ein Zinseszins wird nicht gezahlt.
Hintergrund: Die Verzinsung von Geldleistungen richtet sich nach § 44 SGB I. Zu den nach dieser Vorschrift zu verzinsenden Geldleistungen zählen Zinsen selbst aber gerade nicht. Damit ist ein Zinseszins ausgeschlossen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Unfallopfer

Berechnung der Zinsen

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.