Riester: Kinderzulage nach Scheidung

von
Uwe Kreuzer

Hallo,

ich habe aus erster Ehe eine Tochter (Jg. 2008). Sie lebt hauptsächlich bei ihrer Mutter, diese bezieht auch das Kindergeld.

Nun habe ich vor zwei Jahren (nach der Scheidung) einen Riestervertrag abgeschlossen. Meine Exfrau hat keinen Riestervertrag. Kann sie die Anspruch auf die Kinderzulage auf mich übertragen? Ohne den Anspruch auf das Kindergeld und die Meldung der Tochter unter ihrer Adresse zu ändern?

Vielen Dank!

von
chi

Nein, der Zulagenanspruch hängt am Kindergeld. Nur miteinander verheiratete oder verpartnerte Eltern, die auch nicht dauernd getrennt leben, können den Zulagenanspruch untereinander verschieben.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__85.html

Experten-Antwort

Hallo Uwe Kreutzer,

dem Beitrag von „chi“ ist zuzustimmen. Die gesetzliche Grundlage hierfür finden Sie im (von „chi“ bereits verlinkten) § 85 EStG.