Riester Rente

von
Robert

Unter dem Thema für wen sich Riester lohnt, findet man ein Beispiel:

Lohnend ist das vor allem für Familien mit geringem Einkommen: Wer weniger verdient, muss weniger einzahlen, bekommt aber die gleiche Zulage wie Gutverdiener. Wenn man dann noch Kinder hat und für diese die Kinderzulagen beantragt hat, kommt man schnell auf eine Förderquote von an die 90 Prozent
Beispiel: Wenn eine Familie mit zwei nach 2008 geborenen Kindern 900 Euro (= vier Prozent des Vorjahreseinkommens) in den Vertrag einzahlen müsste, muss sie nach Abzug der Zulagen (Grundzulage 175 Euro plus zweimal 300 Euro Kinderzulage = 775 Euro) nur noch 125 Euro überweisen.

Wie hoch wäre am Ende die Riester Rente, wenn die dargestellt Situation 20 Jahre (bis zum Ende der Ausbildung) von 2 Kindern bezahlt würde.

Bisher habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, dies zu berechnen.

von
chi

Das hängt zunächst von dem gewählten Riesterprodukt und seinen Bedingungen ab und dann von zukünftigen Entwicklungen wie den Zinssätzen in x Jahren. Daher wird das im voraus niemand genau sagen können.

Experten-Antwort

Hallo Robert,

aus den von „chi“ genannten Gründen kann auch ich diese Frage hier in diesem Forum nicht beantworten. Einen Anhaltspunkt bekommen Sie aber, wenn Sie sich entsprechende konkrete Angebote von den verschiedenen Anbietern für Riesterprodukte einholen.

von
KPJMK

Hallo. Man sollte auch an folgendes denken weil man später auf den Konten nichts mehr ändern kann. Es ist egal was Sie für eine Vorsorgeart wählen. Es ist nur wichtig das Sie in der Kinderzeit die Zulagen mit wenig Eigenbetrag mitnehmen.
Sie sollten nur aufpassen das der Vertrag nicht zu hoch angespart wird. Er darf am Ende keine Rente über 30€ erreichen. Wenn erreicht dann neuen Vertrag beim anderen Anbieter und alten stehen lassen. Es kommt dann später bei den Anbietern zu Kleinbetragsrenten und die kann man sich dann unschädlich in einer Summe auszahlen lassen. 2018 ist die Kleinbetragsgrenze im SGB bei gut 30 € im Monat.
Dann kommt es nicht zum Abschluss einer Versicherung für die Auszahlphase wo ein grosser Teil des Kapitals mit Gebühren und wegen der hohen Sterbetafel verbraten wird.